H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 7,13%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,47%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,38%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,20%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 3,82%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 3,77%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,70%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,59%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,93%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,60%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,57%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,99%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 1,98%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 1,97%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,87%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,80%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,17%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,91%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,65%
FPE
FUCHS PETROLUB ST
Anteil der Short-Position: 0,61%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 0,55%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 0,54%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Regenbogen: Die etwas andere Urlaubsaktie

Durchweg entspannt ging der Börsengang des Caravanherstellers Knaus Tabbert nun wahrlich nicht über die Bühne. So bewegte sich der Ausgabepreis von 58 Euro nur am unteren Ende der kommunizierten Spanne von 58 bis 74 Euro, zudem konnten die Alteigentümer nicht so viele Aktien wie ursprünglich geplant bei den Investoren unterbringen (siehe dazu unseren Beitrag HIER). Immerhin hat sich die zwischenzeitlich unter Emissionsniveau gerutschte Notiz über den Startkurs bewegt. Nun: Abgesehen vom geringen Anteil des gesamten Emissionserlöses, der tatsächlich in die Kassen von Knaus fließt, hat die Investmentstory durchaus ihren Charme – insbesondere auch durch das geänderte Urlaubsverhalten der Menschen im Zuge der Corona-Ausweitung. Insofern sieht boersengefluester.de das Kapitalmarkt-Comeback der Knaus Tabbert-Aktie durchaus positiv.

Werbung:

Genutzt haben wir die Gunst der Stunde aber auch, um die bereits seit 2002 gelistete Regenbogen AG neu in unsere Datenbank aufzunehmen. Das Unternehmen aus Kiel betreibt etliche Campingplätze, vorzugsweise an der Ost- und Nordsee. Am bekanntesten sind vermutlich die Anlagen in Prerow (Fischland-Darß-Zingst), Göhren (Rügen) und im Ostseebad Boltenhagen. Keine Frage: Mit einem Börsenwert von nur 16 Mio. Euro – bei einem Streubesitzanteil von lediglich knapp 22 Prozent – ist Regenbogen ein Micro Cap, der nicht unbedingt ins Depot muss. Für Anleger, die sich für solche ökologisch ausgerichteten Titel interessieren, ist das Papier aber durchaus interessant. Am Ende müssen die ganzen Caravans und Wohnwagen aus dem Konglomerat von Knaus Tabbert ja auch irgendwo unterkommen, damit der Urlaub losgeht. Der lange Sommer war für die Campingfreunde – und damit auch für die Regenbogen AG – ohnehin ein verspätetes Geschenk.

 

Regenbogen  Kurs: 12,900 €

 

Schließlich sah es im Frühjahr, insbesondere durch die Reisebeschränkungen in den Urlaubsregionen von Mecklenburg-Vorpommern noch so aus, als ob die Saison 2020 durch COVID-19 ein kompletter Reinfall werden würde. Tatsächlich haben viele Urlauber aber umdisponiert und sind statt nach Spanien, Italien, Griechenland oder in die Türkei zu fahren in Deutschland geblieben. Dementsprechend konnte der Regenbogen-Vorstand Ende August 2020 auch Entwarnung geben und sogar die Prognosen für das laufende Jahr heraufsetzen. So kalkuliert er nun – trotz der noch immer schwierigen Lage im Gastronomiebereich – mit deutlich steigenden Umsatzerlösen und einem verbesserten operativen Ergebnis.

Von der eigentlich geplanten Nullrunde bei der Dividende für 2019 ist das Unternehmen auf der Hauptversammlung am 17. September 2020 ebenfalls wieder abgerückt und hat stattdessen eine Rekordausschüttung von 184.000 Euro – entsprechend 0,08 Euro je Aktie – auf die Agenda gesetzt, was so dann auch mit 100 Prozent der anwesenden Stimmen beschlossen wurde. Die entsprechende Dividendenrendite liegt bei immerhin gut 2,5 Prozent. Bezüglich des Ausblicks für das laufende Jahr sollten Anleger bedenken, dass es im Vorjahr einige Sondereffekte gab, die sich so nicht wieder einstellen: Ergebniserhöhend wirkte insbesondere eine Versicherungsleistung von rund 4,2 Mio. Euro nach einem Brand in der Anlage im ostwestfälischen Tecklenburg. Zudem hat die schwedische First Camp Sverige Holding ein ihr gewährtes Darlehen von 4 Mio. Euro vorzeitig zurückgezahlt, wofür es eine Vorfälligkeitsentschädigung von 0,4 Mio. Euro für Regenbogen gab.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 14,29 14,76 14,91 15,14 17,27 17,90 0,00
EBITDA1,2 3,18 3,23 2,92 4,17 5,14 5,80 0,00
EBITDA-Marge3 22,25 21,88 19,58 27,54 29,76 32,40 0,00
EBIT1,4 1,69 1,74 1,51 2,73 3,86 4,40 0,00
EBIT-Marge5 11,83 11,79 10,13 18,03 22,35 24,58 0,00
Jahresüberschuss1 0,64 0,75 0,73 1,62 2,34 2,80 0,00
Netto-Marge6 4,48 5,08 4,90 10,70 13,55 15,64 0,00
Cashflow1,7 1,93 2,04 1,87 2,81 3,63 4,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,28 0,33 0,28 0,70 1,02 1,20 0,93
Dividende8 0,06 0,07 0,07 0,08 0,09 0,46 0,16
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Hanseatische Mittelstands Treuhand

 

Entsprechend werden die ausgewiesenen Ergebnisse für 2020 – trotz der operativ guten Entwicklung – wohl hinter den entsprechenden Resultaten für 2019 bleiben. Grundsätzlich ist die Wachstumsstory der Kieler aber eine Kombination aus organischer Expansion und der Übernahme weiterer Ferienanlagen. Beinahe überflüssig zu erwähnen ist, dass der Handel in der Regenbogen-Aktie extrem illiquide ist. Mehr als die Hälfte aller Anteile befinden sich im Eigentum von Vorstand Rüdiger Voßhall, der die Geschäfte noch bis Herbst 2022 leiten wird und dann an seine Söhne übergibt. Summa summarum ist die Regenbogen-Aktie ein schöner Spezialwert. Als echte Peer Group taugt die Knaus Tabbert-Aktie für Regenbogen dann allerdings doch nicht. Eher würden wir das Papier des Baumwipfelpfadbetreibers Erlebnis Akademie in einen Topf mit Regenbogen werfen.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Regenbogen
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
800956 12,900 Kaufen 29,67
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,40 16,05 0,78 33,25
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,51 6,52 1,72 6,96
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,09 0,46 3,57 13.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
22.09.2021 14.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,30% -1,15% -0,77% -7,86%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Erlebnis Akademie
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
164456 15,500 Kaufen 37,59
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,82 26,30 0,68 45,72
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,19 7,39 2,57 8,19
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 19.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
- 18.08.2022 - 30.06.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,83% 1,85% 6,90% 3,33%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Knaus Tabbert
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2YN50 32,100 Kaufen 333,11
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
6,69 17,08 0,40 14,71
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,82 12,25 0,39 7,05
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
1,50 1,50 4,67 25.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2022 10.08.2022 10.11.2022 30.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-22,24% -40,23% -41,95% -51,58%
    

 

Foto: Regenbogen AG (Camping in den Dünen von Prerow)


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.