H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,37%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,03%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 5,19%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,11%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,85%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,85%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,76%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,51%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,01%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,60%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,45%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,39%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,19%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,12%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,90%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 0,87%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,81%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 0,66%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 0,51%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,47%
VTSC/D
VITESCO TECHS GRP
Anteil der Short-Position: 0,44%
WSU
WashTec
Anteil der Short-Position: 0,00%

sdm: Zugriff auf die Q3-Zahlen

Im letzten Moment kneifen, so wie es andere IPO-Kandidaten aus dem Digitalbereich kürzlich getan haben, hätte wohl auch nicht zum Selbstverständnis eines Security-Dienstleisters gepasst. Folgerichtig hat sdm seinen Börsengang Ende Oktober zu 3,50 Euro durchgezogen, auch wenn am Ende nur rund 56 Prozent der ursprünglich geplanten bis 600.000 neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung bei den Investoren untergebracht wurden. Die zusätzlich geplante Umplatzierung von bis zu 90.000 Aktien aus dem Besitz von CEO und Großaktionär Oliver Reisinger wurde gar komplett auf Eis gelegt. Gleichwohl betonen die Münchner, dass sie auch mit dem Emissionserlös von brutto knapp 1,2 Mio. Euro in der Lage sind, ihre Wachstumsstrategie umzusetzen. Auf der Agenda stehen – wenig überraschend – Übernahmen, aber auch der Erwerb einer neuen Sicherheitszentrale ist ein wichtiger Baustein für die Erweiterung des Geschäftsmodells etwa um videobasierte Überwachung.

Nun: Sofern sdm am Kapitalmarkt gut performt, sollte eine nachgelagerte zweite Kapitalerhöhung kein Ding der Unmöglichkeit sein, selbst wenn das Unternehmen mit einem Börsenwert von gut 13 Mio. Euro ein echter Microcap ist. Aber natürlich ist auch eine stärkere Finanzierung via Fremdkapital eine Option. Zu der von GBC organisierten MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz Anfang Dezember hat Vorstand Reisinger jedenfalls gute Nachrichten im Gepäck: So kletterte der Umsatz nach neun Monaten 2021 um 22,4 Prozent auf 9,22 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im gleichen Tempo von 0,90 auf 1,10 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr kalkuliert Reisinger mit Erlösen von rund 12,50 Mio. Euro sowie einem EBIT in einer Bandbreite von 1,20 bis 1,25 Mio. Euro.

sdm  Kurs: 3,250 €

Damit liegt sdm insbesondere auf der Ergebnisseite über den Schätzungen von GBC, die in ihrer IPO-Studie ein EBIT von 0,98 Mio. Euro für 2021 zugrunde gelegt haben. Ganz unerwartet kommen die Zahlen von sdm freilich nicht, denn bereits im Emissions-Interview auf boersengefluester.de (HIER) betonte CEO Oliver Reisinger: „Wir werden schneller wachsen, als es viele erwarten.“ Als Depotbeimischung bleibt der Anteilschein für unseren Geschmack eine interessante Wahl: Das Geschäftsmodell ist eingängig und bietet erkleckliches Wachstumspotenzial, wenn auch nicht in so gewaltigem Maß wie manch hoch skalierbarer Ansatz aus dem Technologiebereich. Dafür hat die sdm SE ihre IPO-Pläne aber wenigstens bis zum Ende durchgezogen.

Bleibt nun zu hoffen, dass die zunächst im Düsseldorfer Primärmarkt gestartete Gesellschaft ihre Kapitalmarktkommunikation aufrecht hält und nicht im großen Becken der Nebenwerte untertaucht. Die Präsenz von Oliver Reisinger auf der MKK ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen. Die Eckdaten für die ersten neun Monate 2021 stimmen ebenfalls zuversichtlich, auch wenn sie naturgemäß noch kein 100 Prozent verlässlicher Indikator für die mittelfristige Entwicklung von sdm sind. Momentan wird das Unternehmen aber nur mit etwas mehr als dem Umsatz bewertet. Sonderlich ambitioniert ist das noch nicht.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
sdm
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A3CM70 3,250 Kaufen 11,23
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,04 13,50 0,87 19,12
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,25 16,05 1,08 10,80
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 22.09.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Mai 2022 Sept. 2022 17.11.2021 08.10.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 10,30 12,75 8,93 10,38 12,50
EBITDA1,2 0,00 0,00 1,10 1,18 0,41 0,88 1,45
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 10,68 9,25 4,59 8,48 11,60
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 1,14 0,40 0,87 1,25
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 8,94 4,48 8,38 10,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 1,20 0,30 0,69 0,80
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 9,41 3,36 6,65 6,40
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 1,24 0,31 0,70 0,68
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,33 0,08 0,19 0,23
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BHSK Audit

Hinweis: ältere Zahlen vor 2018 nicht verfügbar

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.