MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,78%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,12%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,14%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,58%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,38%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,26%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,54%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,26%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 2,24%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 2,20%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,07%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,90%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,87%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,79%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 1,62%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,46%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 1,20%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 1,10%
FPE
FUCHS PETROLUB ST
Anteil der Short-Position: 0,80%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,59%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,59%
BAS
BASF
Anteil der Short-Position: 0,50%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,46%

secunet Security Networks: Das Ding mit der Dividende

Knapp 36 Prozent Dividendenrendite mit der Aktie von secunet Security Networks. Wie geht denn das? Nun: Für den vermutlich sehr exklusiven Kreis von Investoren, die seit dem IPO im November 1999 zu 15 Euro ununterbrochen dabei sind, wird diese irre Zahl zur Hauptversammlung am 25. Mai 2022 Realität. Immerhin schlägt der Anbieter von professionellem IT-Sicherheitsequipment für das abgelaufene Geschäftsjahr eine überraschen hohe Dividende von insgesamt 5,38 Euro pro Anteilschein vor. Zusammen setzt sich diese Ausschüttung von insgesamt knapp 35 Mio. Euro aus einer „normalen“ Dividende von 3,37 Euro plus einer Bonuszahlung von 2,01 Euro je Aktie. „Mit dem Vorschlag zur Ausschüttung einer Sonderdividende trägt der Vorstand der guten Geschäftsentwicklung des Jahres 2021 und der soliden Liquiditätslage Rechnung“, betonen die Essener.

Klingt zunächst einmal alles super, doch bezogen auf den aktuellen Aktienkurs von 405 Euro beträgt die Rendite nur noch 1,3 Prozent – schlägt als potenzielles Investitionskriterium also kaum ins Gewicht. Das ist insofern aber nicht tragisch, weil die secunet-Aktie nach dem drastischen Kursrückgang von 600 auf unter 275 Euro seit Ende Februar ohnehin wieder heiß gehandelt wird. Die Spekulationen gehen zunächst einmal in die Richtung, dass von dem drastisch aufgestockten Etat für die Bundeswehr auch eine erkleckliche Summe bei secunet hängen bleiben könnte. Immerhin ist die Bundeswehr einer der Top-Kunden des SDAX-Unternehmens. Darüber hinaus rechnen viele Experten damit, dass sich die Zahl der Cyber-Attacken im Zuge der dramatischen Entwicklung in Russland noch weiter erhöhen wird.

secunet Security Networks  Kurs: 329,500 €

Das kann Behörden treffen, die ohnehin zur Kundengruppe von secunet gehören, aber eben auch Anbieter von kritischen Infrastrukturen, für die das Unternehmen ebenfalls Lösungen parat hat. Entsprechend gespannt ist boersengefluester.de, ob die bisherige – am Kapitalmarkt gefloppte – Prognose für 2022 nicht doch deutlich zu konservativ ist. So kalkuliert der Vorstand bei Erlösen von rund 320 Mio. Euro mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Bereich um 50 Mio. Euro – nach 63,9 Mio. Euro im Jahr zuvor. Ende März legt die Gesellschaft ihren Geschäftsbericht vor. Dann werden die Investoren vermutlich schon etwas klarer sehen, ob die Hoffnung auf Zusatzaufträge berechtigt ist. Aber auch losgelöst von dem aktuellen Getuschel: secunet Security Networks gehört zu den Top-Unternehmen auf dem heimischen Kurszettel. Und wer hätte schon gedacht, dass die Aktie überhaupt noch einmal so weit zurückkommt? Wir jedenfalls nicht, dafür verlief der Chartverlauf in den vergangenen Jahren einfach viel zu konstant – die Wahnsinns-Kursrally vom vergangenen November einmal ausgeklammert.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
secunet Security Networks
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
727650 329,500 Kaufen 2.141,75
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
46,41 34,32 1,37 110,31
KBV KCV KUV EV/EBITDA
22,64 39,84 6,34 27,51
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
2,54 5,38 1,63 25.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.05.2022 10.08.2022 08.11.2022 25.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-17,02% -18,83% -20,31% -10,95%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 115,71 158,32 163,29 226,90 285,59 337,62 320,00
EBITDA1,2 15,24 25,28 29,11 39,91 59,70 73,81 60,50
EBITDA-Marge3 13,17 15,97 17,83 17,59 20,90 21,86 18,91
EBIT1,4 13,74 23,45 26,91 33,18 51,64 63,88 50,00
EBIT-Marge5 11,87 14,81 16,48 14,62 18,08 18,92 15,63
Jahresüberschuss1 9,22 15,87 17,82 22,18 34,98 42,90 37,00
Netto-Marge6 7,97 10,02 10,91 9,78 12,25 12,71 11,56
Cashflow1,7 20,50 20,35 7,67 31,25 56,38 53,74 51,00
Ergebnis je Aktie8 1,43 2,45 2,77 3,44 5,43 6,66 5,70
Dividende8 0,58 1,20 2,04 1,56 2,54 5,38 3,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.