MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,04%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,78%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,34%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,18%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,13%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,88%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 3,40%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 3,23%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,13%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,71%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,57%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,87%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,67%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,56%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,52%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,38%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,12%
DB1
Deutsche Boerse
Anteil der Short-Position: 1,01%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,80%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 0,68%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,56%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 0,54%
F3C
SFC Energy
Anteil der Short-Position: 0,51%

secunet Security Networks: Quantensprung

Prognoseanhebungen außerhalb der üblichen Berichtstermine hat es bei secunet Security Networks in den vergangenen Jahren schon eine Reihe gegeben. Die jetzt erfolgte Aktualisierung der gerade einmal etwas mehr als vier Wochen alten Prognose für 2019 hat es jedoch in sich: Demnach stellt der Anbieter von professioneller IT-Sicherheitstechnologie – vorzugsweise für den Einsatz im behördlichen Sektor – nun Erlöse von rund 190 Mio. Euro sowie ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Bereich um 30 Mio. Euro in Aussicht. Zum Vergleich: Die bisherige Vorschau sah eine geringe Erlössteigerung gegenüber dem 2018er-Wert von 163,3 Mio. Euro sowie ein EBIT leicht unter der Vorjahreshöhe von 26,9 Mio. Euro vor. Auslöser für die Neueinschätzung des Managements ist der rasante Umsatzanstieg von 49 Prozent auf 40,4 Mio. Euro im Auftaktquartal 2019. Per saldo läuft die neue Planung zwar auf eine etwas kräftigere als bislang vermutete Abschwächung der EBIT-Marge von zuletzt 16,5 Prozent hinaus. Angesichts der enormen Umsatzausweitung ist das aber wohl in die Kategorie Luxusproblem einzuordnen. Und wenn man bedenkt, dass secunet 2015 noch mit Erlösen von rund 91 Mio. Euro agierte, wird deutlich, was das Unternehmen momentan für einen Quantensprung vollzieht.

 

secunet Security Networks  Kurs: 170,400 €

 

Keine Angaben machen die Essener dazu, ob der markante Erlösanstieg in erster Linie an zusätzlichen behördlichen Bestellungen liegt oder ob womöglich auch der Rollout des secunet-Konnektors für die Einbindung der elektronischen Gesundheitskarte in den Arztpraxen besser als gedacht anläuft. Nun: Spätestens zur Hauptversammlung (HV) am 15. Mai 2019 wird das Team um den scheidenden CEO Rainer Baumgart wohl ein paar Zusatzinfos liefern. Bemerkenswert ist der HV-Termin aber auch deshalb, weil secunet für 2018 eine signifikant höhere Ausschüttung von 2,04 Euro je Aktie – entsprechend einem Gesamtbetrag von knapp 13,20 Mio. Euro – auf die Agenda gesetzt hat. Das macht den Spezialwert zwar längst noch nicht zu einem Renditehit. Andererseits hat die im Prime Standard notierte Gesellschaft für die Jahre 2013 bis 2017 kumuliert überhaupt erst 15,24 Mio. Euro an Dividenden ausgekehrt. Davor gab es seit dem IPO im November 1999 regelmäßig Nullrunden in Sachen Dividende.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 115,71 158,32 163,29 226,90 285,59 337,62 320,00
EBITDA1,2 15,24 25,28 29,11 39,91 59,70 73,81 60,50
EBITDA-Marge3 13,17 15,97 17,83 17,59 20,90 21,86 18,91
EBIT1,4 13,74 23,45 26,91 33,18 51,64 63,88 50,00
EBIT-Marge5 11,87 14,81 16,48 14,62 18,08 18,92 15,63
Jahresüberschuss1 9,22 15,87 17,82 22,18 34,98 42,90 37,00
Netto-Marge6 7,97 10,02 10,91 9,78 12,25 12,71 11,56
Cashflow1,7 20,50 20,35 7,67 31,25 56,38 53,74 51,00
Ergebnis je Aktie8 1,43 2,45 2,77 3,44 5,43 6,66 5,70
Dividende8 0,58 1,20 2,04 1,56 2,54 5,38 3,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

Die Marktkapitalisierung von secunet beträgt zurzeit 728 Mio. Euro, womit das Unternehmen eigentlich ein schöner SDAX- beziehungsweise TecDAX-Kandidat wäre. Da allerdings fast 79 Prozent der Stücke in den Händen von Giesecke & Devrient liegen, fehlt es an der erforderlichen Free-Float-Kapitalisierung, und auch der Börsenhandel ist nicht umsatzstark genug. Spezialwertefans müssen sich daran aber nicht stören. Schon eher ein Grund für ein relativ eng limitiertes Kurspotenzial ist die ambitionierte Bewertung der secunet-Aktie – trotz der jüngsten Prognoseanhebung. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von um die 30 müssen Investoren jedenfalls umgehen können. Dafür bekommen sie dann allerdings auch ein qualitativ sehr hochwertiges Unternehmen mit piekfeiner Bilanz ins Depot.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
secunet Security Networks
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
727650 170,400 Kaufen 1.107,60
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
25,06 33,76 0,75 57,05
KBV KCV KUV EV/EBITDA
15,45 20,60 3,28 15,11
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
2,54 5,38 3,16 25.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.05.2022 10.08.2022 08.11.2022 25.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-30,48% -47,20% -58,79% -59,81%
    

 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.