MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 8,04%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 6,98%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 5,11%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,75%
BRNK
BRANICKS GR.
Anteil der Short-Position: 3,87%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 3,78%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 3,78%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,75%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,52%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,35%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 3,34%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,34%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,87%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,83%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,79%
TUI
TUI
Anteil der Short-Position: 2,32%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 1,91%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,49%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 1,20%
ADN1
ADESSO INH
Anteil der Short-Position: 0,71%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,62%
BNR
BRENNTAG
Anteil der Short-Position: 0,59%
VOW
VW
Anteil der Short-Position: 0,58%

SFC Energy: SDAX-Aufstieg zum Jahresende

Überraschung am Jahresende: SFC Energy steigt zum 27. Dezember 2022 in den SDAX auf und bekommt dort den Platz des wankenden Versorgers Uniper, dessen Streubesitzanteil unter die Mindestquote von 10 Prozent gesunken ist. Nun sind die kurstechnischen Effekte einer SDAX-Aufnahme erfahrungsgemäß relativ übersichtlich, für den Anbieter von dezentralen Energielösungen auf Basis von Brennstoffzellentechnologie ist die Entscheidung der Deutschen Börse aber trotzdem eine prima Bestätigung und zeigt, dass bei SFC Energy vieles in die richtige Richtung läuft. „Es ist ein starkes Signal für die gesamte Branche, dass nun ein neuer Vertreter der Wasserstoffwirtschaft in einen Auswahlindex aufrückt und somit der gesamte Wirtschaftszweig mehr Aufmerksamkeit erhält. Wir wollen die Chancen nutzen, die sich uns durch eine erhöhte Sichtbarkeit des Unternehmens, seiner Produkte und der Aktie ergeben – in Deutschland und auch international“, sagt CEO Peter Podesser.

So hat das Unternehmen 2022 trotz der allgemein schwierigen Rahmenbedingungen eine größere Kapitalerhöhung erfolgreich platziert, etliche Großaufträge an Land gezogen, kräftig investiert und auch sonst die Weichen auf weiteres Wachstum gestellt. Der Chart des SDAX-Aufsteigers zeigt seit Jahresbeginn 2022 per saldo zwar noch um 16 Prozent nach unten, seit Mitte Oktober präsentiert sich die Aktie aber tendenziell wieder deutlich fester und pendelt um die Marke von 24 Euro. Für Rückenwind sorgen insbesondere die guten Q3-Zahlen sowie die anhaltenden Fortschritte in Nordamerika. Angesichts der um 20 Prozent gestiegenen Anzahl der umlaufenden Aktien hat sich der Börsenwert von SFC Energy seit Jahresbeginn sogar von 411 auf nun 413 Mio. Euro erhöht.  

Die Analysten von Metzler haben ihr Kursziel von 34 Euro zuletzt bestätigt, Warburg Research ist etwas vorsichtiger und hält 28 Euro für ein faires Niveau. Keine Frage: Auf Basis der aktuellen Zahlen sieht die Bewertung des in Brunnthal bei München ansässigen Unternehmenn noch sehr ambitioniert aus, doch die Mittelfristprognose mit für 2025 avisierten Umsatzerlösen zwischen 350 und 400 Mio. Euro sowie einem daraus erzielbaren EBITDA von mindestens 55 Mio. Euro sorgt für Luft nach oben. Für risikobereite Investoren bleibt der Titel eine interessante Beimischung.

SFC Energy  Kurs: 20,750 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SFC Energy
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
756857 20,750 Kaufen 360,30
KGV 2024e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
33,47 0,00 0,00 -62,58
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,26 - 4,23 22,94
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 24.05.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
16.05.2023 22.08.2023 15.11.2023 30.03.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
9,51% -3,63% -17,33% -12,82%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022
Umsatzerlöse1 44,04 54,29 61,70 58,54 53,22 64,32 85,23
EBITDA1,2 -2,51 0,86 2,48 1,70 -0,99 -0,80 8,59
EBITDA-Marge3 -5,70 1,58 4,02 2,90 -1,86 -1,24 10,08
EBIT1,4 -4,90 -0,89 1,33 -1,29 -4,50 -5,11 3,60
EBIT-Marge5 -11,13 -1,64 2,16 -2,20 -8,46 -7,95 4,22
Jahresüberschuss1 -4,99 -2,07 0,00 -1,93 -5,18 -5,83 2,02
Netto-Marge6 -11,33 -3,81 0,00 -3,30 -9,73 -9,06 2,37
Cashflow1,7 -5,23 1,70 2,01 -1,26 -0,60 1,08 -4,76
Ergebnis je Aktie8 -0,58 -0,23 0,00 -0,17 -0,39 -0,40 0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der SFC Energy AG (SFC). Zwischen SFC Energy und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der SFC-Aktie.

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.