ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 5,98%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,77%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 5,49%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 4,76%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,64%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,51%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,20%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 3,57%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 3,43%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,40%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,34%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 2,73%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 2,61%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 2,42%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 2,15%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,78%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 1,74%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,68%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,51%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,50%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,25%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 0,70%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,50%

SinnerSchrader: Small Cap in Top-Form

In der Small-Cap-Szene genießen die Aktien von Digital- und E-Commerce-Agenturen oder auch Online-Vermarktern wie Syzygy, SinnerSchrader oder auch ad pepper schon länger einen guten Ruf. Und selbst die lange Zeit kriselnde YOC scheint allmählich den Dreh zu kriegen. In den vergangenen sechs Monaten haben sich jedenfalls alle vier Aktien sehr positiv entwickelt, wobei YOC und Syzygy klar die Nase vorn hatten. Durchaus zufrieden dürfen aber auch die Anteilseigner von SinnerSchrader sein, die jetzt vorgelegten vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015/16 (31. August) fielen jedenfalls noch eine Tick besser aus als zu vermuten war. Allerdings mussten die Hamburger zur Vorlage des Q3-Berichts ihre Gesamtjahresvorschau aufgrund der anhaltend hohen Kosten für freie Mitarbeiter auch ein wenig vorsichtiger formulieren. Demnach kam SinnerSchrader nun für 2015/16 auf Erlöse von mehr als 51 Mio. Euro – nach 47,7 Mio. Euro im Jahr zuvor. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) kam von 2,08 auf mehr als 4,50 Mio. Euro voran. Unterm Strich blieb 2015/16 ein Überschuss von über 3 Mio. Euro stehen, was auf ein Ergebnis je Aktie von mindestens 0,26 Euro hinausläuft. Das ist doppelt so viel wie im Vorjahr. Die finalen Resultate wird das Unternehmen am 21. November vorlegen – am selben Tag wird der Vorstand übrigens auch auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt präsentieren. Dementsprechend dick sollten sich die Investoren den Termin im Kalender anstreichen.

 

  Kurs: 0,000 €

 

Außerdem wird mit dem Geschäftsbericht auch der Dividendenvorschlag für die Hauptversammlung am 26. Januar 2017 veröffentlicht. Boersengefluester.de geht davon aus, dass der Vorjahressatz von 0,12 Euro pro Anteilschein um mindestens 4 Cent angehoben wird. Das würde den Small Cap auf eine stattliche Rendite im Bereich um drei Prozent hieven, was etwa dem zu erwartenden Niveau von Syzygy entspricht. Bis zum November müssen sich die Anleger auch mit einer konkreten Prognose für das neue Geschäftsjahr gedulden. Doch die Zeichen stehen auf Wachstum, insbesondere der Großauftrag von Audi sorgt für jede Menge Fantasie, schließlich hat die Volkswagen-Tochter SinnerSchrader für zunächst drei Jahre zu ihrer weltweiten digitalen Leadagentur bestimmt. Aber auch das Projekt mit der Hamburger Sparkasse sorgt für gute Stimmung. Insgesamt rechnen die Analysten von Hauck & Aufhäuser für 2016/17 momentan mit einem Umsatzanstieg auf 57,5 Mio. Euro sowie einem Überschuss von 4,1Mio. Euro. Das korrespondiert beim gegenwärtigen Kurs von 5,43 Euro mit einer Marktkapitalisierung von knapp 62,7 Mio. Euro.

Demnach würde der Small Cap also auf ein KGV von etwa 15 kommen. Auf 2018er-Basis könnte sich dieser Wert auf weniger als 13 reduzieren. Kein Wunder, dass Hauck & Aufhäuser die Kaufen-Einschätzung mit Kursziel 6,20 Euro für SinnerSchrader belassen hat. Warburg siedelte das faire Niveau zuletzt bei 6,00 Euro an. Das hört sich jetzt alles nicht sonderlich spektakulär an, doch Anleger sollten ihre Erwartungen an die Börse nicht überstrapazieren.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Syzygy
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
510480 5,880 Kaufen 79,38
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,47 24,82 0,62 18,55
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,49 9,75 1,32 5,19
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,15 0,20 3,40 05.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.04.2022 29.07.2022 28.10.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,62% -4,64% -7,26% -19,01%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
ad pepper media
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
940883 2,490 Kaufen 53,54
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,79 27,29 0,65 49,80
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,87 24,25 1,94 7,55
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.05.2022 25.08.2022 24.11.2022 29.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-24,98% -44,26% -57,36% -58,50%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
YOC
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
593273 16,600 Kaufen 57,71
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,86 22,00 0,86 -48,26
KBV KCV KUV EV/EBITDA
-162,11 21,21 3,06 19,63
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 09.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.05.2022 17.08.2022 16.11.2022 27.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
7,58% 31,36% 24,81% 58,10%
    

 

Foto: kaboompics.com

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.