H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 6,97%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,44%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,26%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,95%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,79%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,68%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,43%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,30%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,13%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,60%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,33%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,68%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,66%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,24%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 1,19%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,16%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,12%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 1,11%
EUZ
Eckert & Ziegler
Anteil der Short-Position: 0,70%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,50%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 0,50%
MUX
MUTARES
Anteil der Short-Position: 0,00%

Surteco: Aktie mit anderen Qualitäten

Auf Rückenwind von der Konjunktur darf Surteco offenbar nicht hoffen. Der Umsatzrückgang von 5,5 Prozent zum Halbjahr spiegelt das anhaltend herausfordernde Branchenumfeld des Spezialisten für Oberflächenmaterialien für die Möbelindustrie wider. Immerhin: Mit 16 Mio. Euro blieb der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) sogar leicht oberhalb des vergleichbaren Vorjahresniveaus. „Surteco hat sich in einem schwierigen Umfeld gut gehalten. Zum Halbjahr konnten wir ein stabiles Ergebnis und verbesserte Margen ausweisen“’, sagt der Vorstandsvorsitzende Friedhelm Päfgen. Für das Gesamtjahr bleibt die Gesellschaft aus Buttenwiesen-Pfaffenhofen bei seinen bisherigen Planungen. Demnach dürfte bei einem Umsatz von weniger als 400 Mio. Euro (Vorjahr: 407,7 Mio. Euro) ein Ergebnis vor Steuern auf dem Niveau des Vorjahres oder leicht darunter herauskommen. Zur Einordnung: 2012 erreichte Surteco einen Gewinn vor Steuern von 21,2 Mio. Euro.

Surteco Group  Kurs: 37,000 €

 

Klingt nicht gerade nach einer sexy Wachstumsstory – ist es auch nicht. Dafür hat die Aktie andere Qualitäten: Die Marktkapitalisierung von 190 Mio. Euro liegt um annähernd 15 Prozent unterhalb des Buchwerts. Und sollte Surteco nach der nächsten Hautversammlung am 27. Juni 2014 wieder 0,45 Euro pro Aktie ausschütten, wovon auszugehen ist, kommt der Small Cap auf eine Dividendenrendite von 2,6 Prozent. Dazu gibt es ein KGV von knapp zwölf und einen, gemessen am Umsatz, sehr moderaten Börsenwert. Ein Knackpunkt bleibt allerdings der niedrige Streubesitz von 22,6 Prozent. Regelmäßig tauchen Spekulationen  auf, wonach sich die Familien der Großaktionäre womöglich doch von Stücken trennen könnten oder evebtuell gar einen Börsenrückzug in Erwägung erziehen. Noch gibt es aber keine konkreten Anzeichen für derartigen Veränderungen. Derweil dümpelt die Notiz von Surteco auf einem Niveau herum, welches den fundamentalen Rahmendaten nicht wirklich gerecht wird. Wer den Titel im Depot hat, sollte also engagiert bleiben.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Surteco Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
517690 37,000 Kaufen 573,71
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,75 17,53 0,78 24,49
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,52 6,94 0,92 8,13
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,80 0,90 2,43 07.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.04.2021 30.07.2021 29.10.2021 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
6,31% 27,34% 53,53% 71,30%
    


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.

Leave a Reply