VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,99%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 7,16%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 6,85%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,19%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 5,12%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 4,77%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 3,63%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,62%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,26%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 2,92%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 2,83%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,62%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,61%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,55%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 2,44%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 1,90%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 1,69%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,65%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,59%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,37%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 1,19%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,17%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 0,50%

TransparentShare: Jede Menge Veränderungen

Preisfrage: Was haben die Vorzugsaktien von BMW sowie Villeroy & Boch und die Anteilscheine von Aurelius und Mutares gemeinsam? Ganz einfach – sämtliche Aktien sind kürzlich von TransparentShare zum Kauf empfohlen worden. Aufmerksame Leser von boersengefluester.de werden das in seinen Grundzügen an die Strategie der ehemaligen Star-Fondsmanagerin Susan Levermann angelehnte Aktienbewertungssystem möglicherweise bereits kennen. Immerhin haben wir TransparentShare schon mehrfach vorgestellt und finden es wirklich prima, was das Team um Firmengründer Andreas Hauser hier in den vergangenen Jahren auf die Beine gestellt hat. Boersengefluester.de (BGFL) verfolgt die Entwicklung aber auch deshalb so genau, weil sich TransparentShare für den Bereich Deutsche Aktien von Beginn an maßgeblich auf die Angaben unserer Datenbank stützt.

Eine Kooperation, wie sie besser kaum sein könnte. Höchste Zeit also, dass wir mal wieder ein Update dazu geben, was sich seit unserem ersten Artikel Anfang 2019 (HIER) bei TransparentShare alles getan hat. Es ist – neutral ausgedrückt – beeindruckend. Dabei ist das System weiterhin für Anleger bestimmt, die sich nicht zu sehr an – in der Regel subjektiven – Empfehlungen von Analysten oder Finanzmedien orientieren wollen, sondern lieber auf ein neutrales und transparentes Punkteranking vertrauen. Und das alles mit überschaubarem Zeitaufwand für die in Frage kommende Titelauswahl.

Aurelius Equity Opportunities  Kurs: 19,550 €

Die wichtigsten Veränderungen bei TransparentShare im Schnelldurchlauf

Aktien-Universum erweitert: Gestartet war TransparentShare mit der Bewertung von 150 Aktien. Mittlerweile befinden sich mehr als 740 Aktien im Bewertungsportfolio – Tendenz steigend. Im Gegensatz zu vergleichbaren Tools hat TransparentShare – durch die Kooperation mit BGFL – auch viele deutsche Small- oder auch gar Microcaps im Portfolio, die bei den großen Datenanbietern regelmäßig fehlen. Ein echter Wettbewerbsvorteil. Neben deutschen Aktien werden mittlerweile auch viele europäische und US-Aktien bewertet.

Aktuelle Nachrichten: Zu jeder Aktie werden jetzt auch aktuelle Nachrichten angezeigt, damit die Nutzer einen schnellen Überblick über die aktuelle Situation des Unternehmens bekommen. Zusätzlich werden auch zu allen Kaufempfehlungen und sämtlichen Aktien im eigenen Depot die wichtigsten Nachrichten im Schnellüberblick angezeigt.

Personalisierbare Empfehlungskriterien: Eine lange gewünschte Funktionalität von vielen Nutzern ist das Abstandskriterium für die Bewertung der Aktien ein- und ausstellen zu können. Jeder Nutzer kann jetzt selbst entscheiden, ob er Aktienempfehlungen NUR bekommt, wenn der Aktienkurs um mindestens 10 Prozent unterhalb des Jahreshöchstkurses liegt. Damit wird vermieden, eine Aktie möglicherweise zu teuer zu kaufen. Dies ist der erste Schritt, um die Bewertungsmethode auf die persönlichen Bedürfnisse der Nutzer anzupassen.

Optimierung der Bewertungsmethode: TransparentShare hat ihre Datenbasis seit Januar 2019 umfassend analysiert und festgestellt, dass der Algorithmus durch die Optimierung der Bewertungsmethode für ihre Nutzer eine um +5,8 Prozent höhere Rendite erzielt hätte, wenn die Aktien erst ab einem Rating unter 0 Punkten – das heißt ab einem Rating von minus 1 – zum Verkauf empfohlen worden wären. Daraufhin wurde die Bewertungsmethode im Juni 2022 umgestellt.

Erweiterung des E-MailServices: Täglich bewertet TransparentShare nach Börsenschluss alle Aktien automatisiert und verschickt eine E-Mail mit neuen Kauf- und Verkaufsempfehlungen. Jetzt werden in dieser E-Mail viele weitere Informationen – wie zum Beispiel die Bewertung am Vortag und das Datum der ersten Empfehlung – dargestellt, die dem Nutzer helfen können bessere Entscheidungen zu treffen.

Aktien-Charts und Dividendenrendite: In der App wird jetzt auch die Dividendenrendite angezeigt. Für viele Anleger ist diese besinders Information hilfreich udn wurde seit langer Zeit gewünscht. Außerdem wird mittlerweile zu jeder Aktie auch ein aktueller Chart angezeigt. TransparentShare nutzt hierfür die Darstellung von Onvista.

Neuer YouTube-Kanal: Neben den sozialen Kanälen LinkedIn, Facebook, Twitter und Instagram hat TransparentShare jetzt auch einen YouTube-Kanal gestartet. Wöchentlich werden interessante Aktien kurz und kompakt vorgestellt. Hieran erkennt man, dass sich hinter TransparentShare ein ganzes Team von mittlerweile neuen Personen verbirgt: Alle mit einer großen Passion, die Anwendung weiterentwickeln.

Influencer nutzen die App: Der bekannte Influencer Maximilian Gamperling etwa nutzt TransparentShare in seinen Aktien-Videos als eine mögliche Bewertungsmethode. Auch Luis Pazos von NurBaresIstWahres verwendet TransparentShare für seine eigenen Aktienkäufe und wirbt für TransparentShare.

Boersengefluester.de bleibt dabei: Uns gefällt – neben dem grundsätzlichen Aufbau der App – insbesondere die Kundenorientierung und die Zusammenarbeit mit dem Team um Firmengründer Andreas Hauser. Daher an dieser Stelle auch ein exklusives Angebot für die Leser von boersengefluester.de (BGFL). Jeder Nutzer, der sich neu bei TransparentShare registriert, erhält eine Verlängerung der Testphase auf 30 Tage. Bei der Registrierung, dazu lediglich den Gutscheincode BGFL eingegeben.

Fotos: TransparentShare, Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.