H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,37%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,05%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,11%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,07%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,90%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,85%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,61%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,15%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,01%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,62%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,60%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,52%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,37%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,21%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 0,97%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,90%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,77%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 0,72%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,72%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 0,66%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,66%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,58%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 0,51%

Vectron Systems: Nochmals einen drauf gelegt

Zu den Klassikern auf boersengefluester.de zählt die Aktie des Kassenherstellers Vectron Systems. Die Story in Kurzform: Um das künftige Wachstum auf eine breitere Basis zu stellen, haben die Münsteraner eine günstigere Zweitmarke namens Duratec entwickelt und außerdem noch die digitale Marketingplattform bonVito aus der Taufe gehoben. Vectron-Vorstand Thomas Stümmler und auch die Analysten sind zuversichtlich, dass die bonVito-Technik das Zeug hat, zu einer Art booking.com für den Gastronomiebereich zu werden. Im traditionellen Kassengeschäft profitiert Vectron derweil von den Gesetzesinitiativen zur Fiskalspeicherpflicht für Registrierkassen. An der Börse hat das Unternehmen längst wieder eine große Fangemeinde. Gleichzeitig ist aber auch die Erwartungshaltung der Investoren deutlich gestiegen. Immerhin kostet die Aktie mittlerweile 47 Euro – und nicht mehr 15 Euro wie noch vor einem Jahr.

 

Vectron Systems  Kurs: 7,760 €

 

Umso wichtiger, dass die Gesellschaft auch mit ihren Quartalszahlen zu überzeugen weiß. Die vorläufigen Daten zum Halbjahr können sich jedenfalls sehen lassen. Demnach kam Vectron bei einem Erlösplus von 27 Prozent auf 14,88 Mio. Euro beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf einen Zuwachs von gut 77 Prozent auf 1,53 Mio. Euro. Bemerkenswert: Nach dem ohnehin guten Jahresstart hat das Unternehmen im zweiten Quartal 2016 also nochmal eine kleine Schippe draufgelegt. Und auch mit Blick auf das von Warburg Research veranschlagte 2016er-EBITDA von 3,6 Mio. Euro befindet sich die Gesellschaft auf Kurs. Folgerichtig zeigten sich auch die Investoren mit den Resultaten super zufrieden und beförderten den Small Cap um rund neun Prozent auf 47 Euro in die Höhe. Allmählich kehrt das bisherige All-Time-High bei 53,30 Euro vom 1. Juni 2016 also wieder in Sichtweite. Manchen Anleger mag das womöglich abschrecken. Andererseits: Auf dem aktuellen Niveau bringt Vectron Systems 77,5 Mio. Euro auf die Waagschale. Gemessen am Stammgeschäft und dem Potenzial durch bonVito ist das bestimmt nicht zu viel. Boersengefluester.de bleibt daher bei seiner positiven Einschätzung.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Vectron Systems
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0KEXC 7,760 Kaufen 62,37
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,38 32,97 0,42 485,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,74 - 2,25 -24,68
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 10.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
03.05.2021 31.08.2021 27.10.2021 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-17,63% -31,92% -23,55% -33,96%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 25,21 33,72 32,38 24,83 25,17 27,77 42,00
EBITDA1,2 2,64 3,61 2,25 -0,45 -1,37 -2,19 5,20
EBITDA-Marge3 10,47 10,71 6,95 -1,81 -5,44 -7,89 12,38
EBIT1,4 2,06 3,08 1,74 -2,13 -1,76 -2,58 3,40
EBIT-Marge5 8,17 9,13 5,37 -8,58 -6,99 -9,29 8,10
Jahresüberschuss1 1,18 1,97 1,08 -3,88 -1,39 -2,07 2,10
Netto-Marge6 4,68 5,84 3,34 -15,63 -5,52 -7,45 5,00
Cashflow1,7 1,51 0,78 -1,46 -2,32 -2,51 -3,77 2,30
Ergebnis je Aktie8 0,20 0,30 0,16 -0,58 -0,17 -0,26 0,26
Dividende8 0,11 0,25 0,05 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Impulse Digital

 

Weitere Hintergrundinformationen zu Vectron finden Sie in unserem Beitrag HIER.

 

Foto: Vectron Systems AG



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.