H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,28%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 7,32%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,97%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,22%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,91%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 3,39%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,99%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,76%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,73%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,59%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,06%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,99%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,91%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 1,50%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,40%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,32%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,01%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,89%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,82%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,79%
WSU
WashTec
Anteil der Short-Position: 0,67%
VTSC/D
VITESCO TECHS GRP
Anteil der Short-Position: 0,64%

Viscom: Kurs mit neuem Highscore

Nach der Hauptversammlung Ende Mai gönnte sich der Aktienkurs von Viscom seine beinahe obligatorische Konsolidierungsphase. Kein Wunder: Der Hersteller von Prüfanlagen für die Elektronikindustrie schüttet traditionell attraktive Dividenden aus, dementsprechend gefragt ist der Small Cap meist in den Wochen vor der HV. Anleger, die kühlen Kopf bewahrt haben und die Schwächephase womöglich sogar zum Aufstocken genutzt haben, haben derweil alles richtig gemacht. In einem Aufwasch mit den Halbjahreszahlen hat Viscom nämlich die Prognosen für 2017 heraufgesetzt: Demnach rechnen die Hannoveraner jetzt mit einer EBIT-Marge zwischen 14 und 16 Prozent – nach zuvor 13 bis 15 Prozent. Gleichzeitig erhöhte die Gesellschaft ihre bisherige Erlösvorschau von 80 bis 85 Mio. Euro auf einen Korridor von 87 bis 92 Mio. Euro. Insgesamt sollte Viscom im laufenden Jahr damit auf ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern zwischen 12,2 und 14,7 Mio. Euro zusteuern. Zur Einordnung: Die Analysten trauten Viscom bislang ein EBIT von rund 12 Mio. Euro zu. So gesehen müssten die Experten ihre Schätzungen also ein gutes Stück nachbessern, zumal zum Halbjahr bereits ein EBIT von 5,7 Mio. Euro zu Buche stand. Der Aktienkurs reagierte natürlich fixer und schoss um gut neun Prozent auf ein neues All-Time-High von 23,16 Euro. Auf diesem Niveau beträgt die Marktkapitalisierung annähernd 209 Mio. Euro. Unter Berücksichtigung des Netto-Finanzguthabens von knapp 7 Mio. Euro wird der Titel also etwa mit dem Faktor 14 auf das für 2017 zu erwartende EBIT gehandelt. Isoliert gesehen, ist das nicht gerade niedrig. Andererseits: Bei Isra Vision akzeptieren die Investoren ein beinahe doppelt so hohes Multiple. Boersengefluester.de bleibt daher vorerst bei der Kaufen-Einschätzung für die Viscom-Aktie. Übertrieben hohe Erwartungen an das weitere Kurspotenzial sind jedoch Fehl am Platz.

 

Viscom  Kurs: 12,100 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 69,39 77,25 88,54 93,56 88,86 61,56 83,00
EBITDA1,2 11,93 12,75 15,90 12,92 9,02 -0,77 11,50
EBITDA-Marge3 17,19 16,50 17,96 13,81 10,15 -1,25 13,86
EBIT1,4 10,16 10,50 13,83 10,94 4,02 -5,98 6,65
EBIT-Marge5 14,64 13,59 15,62 11,69 4,52 -9,71 8,01
Jahresüberschuss1 3,53 7,13 9,07 7,81 3,10 -4,41 4,10
Netto-Marge6 5,09 9,23 10,24 8,35 3,49 -7,16 4,94
Cashflow1,7 5,96 0,10 12,75 1,23 7,30 10,26 8,10
Ergebnis je Aktie8 0,40 0,80 1,02 0,88 0,35 -0,50 0,45
Dividende8 0,40 0,45 0,60 0,45 0,05 0,00 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Viscom
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
784686 12,100 Kaufen 109,14
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,81 22,09 0,76 22,58
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,99 10,67 1,77 -155,24
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,25 2,07 08.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2021 12.08.2021 11.11.2021 23.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,32% -0,21% 24,74% 60,48%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Foto: pixabay



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.