H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,28%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 7,32%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,97%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,22%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,91%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 3,39%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,99%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,76%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,73%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,59%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,06%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,99%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,91%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 1,50%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,40%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,32%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,01%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,89%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,82%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,79%
WSU
WashTec
Anteil der Short-Position: 0,67%
VTSC/D
VITESCO TECHS GRP
Anteil der Short-Position: 0,64%

Voxeljet: Ein näherer Blick lohnt

Fangen wir bei Voxeljet mal nicht gleich wieder mit dem Haar in der Suppe an. Also: Die gute Nachricht im Bericht zum Auftaktquartal 2021 ist, dass der Umsatz mit 3D-Druckmaschinen von 1,31 auf 2,09 Mio. Euro geklettert ist. Dahinter steht die Auslieferung von drei neuen 3D-Druckern – verglichen mit nur einem instandgesetzten Drucker in der entsprechenden Vorjahresperiode. Zeitgleich fiel allerdings das Servicegeschäft mit Zubehör und Verbrauchsmaterialien um 23,5 Prozent auf 1,97 Mio. Euro zurück, so dass nach Abschluss aller Konsolidierungen „nur“ ein Erlöszuwachs um 4,5 Prozent auf 4,06 Mio. Euro stehen bleibt. Immerhin hat Voxeljet damit aber die obere Bandbreite der in Aussicht gestellten Umsätze von 3,75 bis 4,00 Mio. Euro leicht getoppt. Das hat es auch schon länger nicht mehr gegeben. „Wir hatten einen ordentlichen Start ins neue Jahr“, sagt CEO Ingo Ederer.

Entsprechend verringerte sich der Betriebsverlust von minus 3,52 auf minus 2,68 Mio. Euro. Maßgeblich zu der Verbesserung beigetragen haben höhere sonstige betriebliche Erträge bei gleichzeitig rückläufigen sonstigen betrieblichen Aufwendungen. Bleibt abzuwarten, in welche Richtung sich diese Posten in den kommenden Quartalen entwickeln werden. Zurzeit ist es für eine Aussage zu früh. Noch schwieriger abzuschätzen ist es für boersengefluester.de, welche Sprünge das Finanzergebnis machen wird. Im ersten Quartal 2021 sorgte insbesondere eine Neubewertung von derivativen Finanzinstrumenten im Zusammenhang mit dem Investitionskredit der Europäischen Investitionsbank (EIB) für eine Belastung von fast 5,20 Mio. Euro. Die Sicherheitsklauseln für den Vertrag wurden bereits mehrfach angepasst, zudem existieren an den Gegenwert von bestimmten Aktienstückzahlen gekoppelte Rückzahlungsansprüche durch die EIB. Ein Anstieg des Aktienkurses von Voxeljet führt dabei zu einem Finanzierungsaufwand, während ein Rückgang zu einem Finanzergebnis führt, das andere Parameter konstant hält. Eine komplizierte Materie, die aktuell dazu führt, dass das Netto-Ergebnis von minus 8,5 Mio. Euro im ersten Quartal 2021 die grundsätzlich bessere operative Entwicklung gehörig vernebelt.

Voxeljet   Kurs: 6,750 €

Für das Gesamtjahr bleibt es bei der Prognose von Vorstand Ederer, wonach die Erlöse in einer Spanne von 22,5 bis 27,5 Mio. Euro ankommen sollten. Wichtig zu wissen auch, dass sich die Bilanzqualität nach der jüngsten Barkapitalerhöhung wieder verbessert hat und der Buchwert je Aktie nun bei etwas mehr als 4,60 Euro anzusiedeln ist – der Anteilschein also nur mit dem knapp 2,2fachen des Eigenkapitals gehandelt wird. Normalerweise wäre das viel zu günstig, allerdings verzehrt Voxeljet wohl noch eine ganze Zeit Eigenkapital durch das operative Geschäft. Partnerschaften wie etwa mit dem Chemiekonzern Evonik oder mit nahezu allen wichtigen Automobilherstellern bestehende Kundenbeziehungen sowie neue Drucker-Generationen sind jedoch eine zumindest viel versprechende Basis, um aus Voxeljet doch noch eine Erfolgsstory an der Börse zu machen. Fast acht Jahre nach dem damals fulminanten IPO wird es allerdings auch allerhöchste Zeit. Hochspekuativ bleibt ein Investment in Voxeljet aber allemal.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Voxeljet
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2QBGM 6,750 Halten 55,03
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 -3,75
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,02 - 2,55 -6,46
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 26.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2021 13.08.2021 12.11.2021 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,75% -32,01% -11,18% -31,82%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 24,06 22,34 23,18 26,01 24,60 21,57 25,80
EBITDA1,2 -6,43 -8,59 -5,46 -6,06 -8,70 -9,72 -6,90
EBITDA-Marge3 -26,72 -38,45 -23,55 -23,30 -35,37 -45,06 -26,74
EBIT1,4 -9,41 -11,12 -8,62 -9,56 -12,91 -13,16 -10,20
EBIT-Marge5 -39,11 -49,78 -37,19 -36,76 -52,48 -61,01 -39,54
Jahresüberschuss1 -9,60 -11,31 -8,05 -8,76 -14,23 -15,48 -16,50
Netto-Marge6 -39,90 -50,63 -34,73 -33,68 -57,85 -71,77 -63,95
Cashflow1,7 -7,50 -13,34 -7,08 -7,71 -6,82 -6,60 -5,20
Ergebnis je Aktie8 -2,60 -3,05 -2,30 -1,80 -2,95 -2,46 -2,60
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Foto: Voxeljet

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.