19.04.2018 HanseYachts Aktiengesellschaft  DE000A0KF6M8

HanseYachts Aktiengesellschaft: vorläufiges 3. Quartalsergebnis 2017/18: Sondereffekte belasten Ergebnis bei Rekordauftragsniveau - Wachstumskurs intakt


 
DGAP-Media / 19.04.2018 / 16:43 - Ergebnis durch unvorhersehbare Einmaleffekte und Verschiebungen temporär belastet, Steigerung des bereinigten EBITDA im laufenden Geschäftsjahr nicht mehr erzielbar - Langjähriger Wachstumskurs intakt: Weiterhin Rekordumsatz trotz Verschiebungen von Auslieferungen in das Folgejahr erwartet - Mittelfristig EBITDA-Marge von 10 bis 12 Prozent und ein Konzernumsatz von 200 Mio. Euro angestrebt Greifswald, 19.04.2018 - Deutschlands größter Serienyachthersteller HanseYachts AG (ISIN: DE000A0KF6M8 / WKN: A0KF6M) hatte in den letzten Wochen bei einem weiterhin auf Rekordniveau liegenden Auftragseingang und -bestand teils unvorhersehbare Effekte zu verzeichnen, die sich im laufenden Geschäftsjahr negativ auf das Ergebnis des Konzerns auswirken. Durch die Aufnahme der Marke Privilège in das Hanse Markenportfolio sowie überdurchschnittlich viele Produktionsanläufe von neuen Yachtmodellen kam es zu erheblichen zusätzlichen Aufwendungen. Hinzu kam die teilweise extreme Witterung in den Monaten Februar und März. Witterungsbedingte Lieferschwierigkeiten von Zulieferern und eine Grippewelle mit Personalfehlzeiten von teilweise über 20 Prozent in wichtigen operativen Einheiten - in der Spitze sogar bis 40 Prozent - führten zu Produktionsverzögerungen und Verschiebungen. Das bereinigte EBITDA für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 (Ende am 30. Juni) wird daher voraussichtlich in einer Spanne von EUR 5 bis 7 Mio. (Vorjahr 2016/2017: EUR 10,9 Mio., bereinigt um Vorjahressondereffekt: EUR 8,7 Mio.) liegen. Das Konzernergebnis sollte sich entsprechend verändern und demnach leicht negativ sein. Langjähriger Wachstumskurs intakt: Weiterhin Rekordumsatz trotz Verschiebungen von Auslieferungen in das Folgejahr erwartet Auslieferungen von Yachten mit Umsatzbeiträgen in hoher einstelliger Millionenhöhe werden sich durch diese Verzögerungen, in das ab dem 1. Juli 2018 beginnende Geschäftsjahr 2018/2019 verschieben. Der Umsatz und die Marge dieser Schiffe werden entsprechend im nächsten Fiskaljahr verbucht werden. Im laufenden Geschäftsjahr 2017/2018 wird jedoch weiterhin der bisher höchste Umsatz der Firmengeschichte erwartet. Mittelfristig EBITDA-Marge von 10 bis 12 Prozent und ein Konzernumsatz von 200 Mio. Euro angepeilt "Die erfolgreiche Neupositionierung der Kernmarke HanseYachts, das kräftige Wachstum bei den Motoryachten und die neuen Privilège-Katamarane werden weiterhin für eine starke Auftragslage sorgen. HanseYachts geht daher auch für die Folgejahre von weiterem Wachstum aus und erwartet, mittelfristig die 200-Mio.-Euro-Umsatzschwelle bei einer EBITDA-Marge in der Spanne von 10 bis 12 Prozent und somit auf dem Niveau sehr profitabler Mitbewerber zu erreichen," so CEO Jens Gerhardt. Ende der Pressemitteilung --------------------------------------------------------------------------- Emittent/Herausgeber: HanseYachts Aktiengesellschaft Schlagwort(e): Unternehmen 19.04.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: HanseYachts Aktiengesellschaft Ladebower Chaussee 11 17493 Greifswald Deutschland Telefon: +49 (0)3834-5792-20 Fax: +49 (0)3834-5792-81 E-Mail: [email protected] Internet: www.hansegroup.com ISIN: DE000A0KF6M8, DE000A11QHZ0, DE000A1X3GL4 WKN: A0KF6M, A11QHZ, A1X3GL Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP-Media --------------------------------------------------------------------------- 676681 19.04.2018


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 114,89 128,65 140,27 146,69 128,39 120,75 132,00
EBITDA1,2 5,44 10,96 5,01 8,40 3,81 -2,33 7,70
EBITDA-Marge3 4,73 8,52 3,57 5,73 2,97 -1,93 5,83
EBIT1,4 0,16 5,13 -0,64 3,18 -14,37 -8,15 3,00
EBIT-Marge5 0,14 3,99 -0,46 2,17 -11,19 -6,75 2,27
Jahresüberschuss1 -1,75 3,16 -2,28 2,36 -15,86 -8,99 2,00
Netto-Marge6 -1,52 2,46 -1,63 1,61 -12,35 -7,45 1,52
Cashflow1,7 3,39 10,92 1,09 2,20 2,37 8,69 3,40
Ergebnis je Aktie8 -0,17 0,29 -0,21 0,21 -1,32 -0,64 0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
HanseYachts
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0KF6M 5,200 Halten 81,60
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
23,64 27,69 0,86 -6,12
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,20 9,39 0,68 -40,91
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 23.11.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.11.2021 28.02.2022 30.05.2022 30.11.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,04% -4,92% 26,83% 20,93%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu HanseYachts Aktiengesellschaft  ISIN: DE000A0KF6M8 können Sie bei DGAP abrufen

Konsumgüter , A0KF6M , H9Y , XETR:H9Y