25.02.2014 Hoftex Group AG  DE0006760002

DGAP-News: Hoftex Group AG richtet Geschäftsbereich Hoftex neu aus


 
DGAP-News: Hoftex Group AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung Hoftex Group AG richtet Geschäftsbereich Hoftex neu aus 25.02.2014 / 13:10 --------------------------------------------------------------------- / CORPORATE NEWS Hoftex Group AG richtet Geschäftsbereich Hoftex neu aus - Schließung des defizitären Hoftex-Produktionsstandortes Hof-Moschendorf infolge des nachhaltigen Strukturwandels der globalen Textilindustrie - Kontinuität im Geschäftsbereich Hoftex durch die vier verbleibenden Standorte sichergestellt - Geschäftsbereiche Tenowo und Neutex bleiben von Restrukturierung unberührt - ab 2015 Ergebnissteigerung auf Konzernebene erwartet Hof, 25. Februar 2014 --- Die Hoftex Group AG schließt voraussichtlich im vierten Quartal 2014 eine der fünf Produktionsstätten ihres Geschäftsbereichs Hoftex. Der Bereich entwickelt und produziert hauptsächlich klassische Garne, Zwirne und Gewebe, aber auch technische Spezialtextilien für Anwendungen in der Reifenherstellung, der Herstellung von Schleifmitteln, für Filtration, Sonnenschutz sowie den hochwertigen Bekleidungsbereich. Am betroffenen Standort Hof-Moschendorf werden im Wesentlichen klassische Textilien hergestellt. Die geplante Schließung betrifft bis zu 250 Mitarbeiter. Zu prüfen ist noch, in welchem Umfang Produktionskapazitäten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der betroffenen Produktionsstätte an die verbleibenden Hoftex-Standorte verlagert werden können. Für die Beschäftigten, denen im Konzern keine Weiterbeschäftigung angeboten werden kann, soll gemeinsam mit dem Betriebsrat eine sozialverträgliche Regelung ausgehandelt werden. Aus heutiger Sicht wird allerdings erwartet, dass eine konzerninterne Lösung nur für einen kleinen Teil der betroffenen Mitarbeiter gefunden werden kann - darunter die Auszubildenden, die innerhalb des Konzerns ihre Ausbildung fortsetzen können. Die Produktionsstätte in Hof-Moschendorf verzeichnet seit mehr als fünf Jahren trotz intensiver Restrukturierungsmaßnahmen jährlich erhebliche operative Verluste. Die in den zurückliegenden Jahren positive Ergebnislage des Hoftex Group AG Konzerns ist auf den wachstumsstarken Geschäftsbereich Tenowo, der technische Vliesstoffe für vielfältige Anwendungen unter anderem in der Automobil- und Kabelindustrie produziert, und den auf Heimtextilien spezialisierten Geschäftsbereich Neutex zurückzuführen, die die Verluste des Geschäftsbereichs Hoftex mehr als ausgeglichen haben. Wechselkursveränderungen verschärfen Strukturwandel in der Textilindustrie Die anhaltend defizitäre Entwicklung der Hoftex-Produktionsstätte in Hof-Moschendorf liegt im nachhaltigen Strukturwandel der globalen Textilindustrie begründet. Seit vielen Jahren vollzieht sich aus Kostengründen eine Verlagerung der Produktion von nicht-technischen Textilien von Industrieländern hin zu Entwicklungs- und Schwellenländern. Diese für den Textilstandort Deutschland negative Entwicklung wird seit einem halben Jahr durch eine kontinuierliche Abwertung der Währungen der Schwellenländer verschärft. Die relative Aufwertung des Euro schwächt die Wettbewerbsfähigkeit der ohnehin margenschwachen klassischen Textilindustrie in Deutschland weiter. Basierend auf den Umsatzerwartungen für die nächsten Jahre ist der Geschäftsbereich Hoftex mit den vier verbleibenden Standorten gut gerüstet. Auf bestehende und zukünftige Kundenaufträge hat die Schließung der Hoftex-Produktionsstätte daher keine unmittelbaren Auswirkungen. Hoftex wird seinen Kunden auch zukünftig als kompetenter und zuverlässiger Anbieter zur Verfügung stehen. Klaus Steger, Vorstandsvorsitzender der Hoftex Group AG, erläuterte: "Wir haben für die Spinnerei und Weberei in Hof-Moschendorf intensiv nach Lösungen gesucht, um die Produktionsstätte nachhaltig in die schwarzen Zahlen zu führen. Die in den vergangenen Jahren initiierten Maßnahmen konnten die schnelle und massive Verschlechterung der Rahmenbedingungen jedoch nicht aufwiegen. Zudem ist auf mittlere Sicht nicht mit einer Verbesserung der Nachfragesituation zu rechnen. Daher müssen wir uns der Realität stellen und jetzt Konsequenzen ziehen. Für die betroffenen Mitarbeiter werden wir gemeinsam mit dem Betriebsrat eine sozialverträgliche Lösung erarbeiten." Fokussierung auf wachstumsstarke Marktsegmente Mit Abschluss der Neuausrichtung im Geschäftsbereich Hoftex und dem damit zusammenhängenden Abbau der dort generierten Verluste wird ab 2015 auf Konzernebene eine Ergebnissteigerung erwartet. "Nach der jetzt getroffenen, schweren Entscheidung richten wir den Blick nach vorne und fokussieren unsere Kapazitäten in allen Geschäftsbereichen auf innovative Zukunftsprojekte", sagte Steger. So erwartet die Gesellschaft in den Jahren 2014 und 2015 eine Fortsetzung des dynamischen Wachstumskurses des Geschäftsbereichs Tenowo. Bereits im Frühjahr 2014 soll am Tenowo-Standort Reichenbach (Sachsen) mit dem Bau einer zweiten Produktionsanlage begonnen werden. Bis 2015 sollen dort mehr als 50 neue Arbeitsplätze entstehen. Die operative Ergebnisprognose der Hoftex Group AG für das Geschäftsjahr 2013 wird aufgrund der positiven Entwicklung des Geschäftsbereichs Tenowo voraussichtlich erreicht. Allerdings sind aufgrund der oben genannten Maßnahmen für das Geschäftsjahr 2013 noch außerordentliche Restrukturierungsrückstellungen für den Geschäftsbereich Hoftex neu zu bilden, deren Höhe derzeit noch geprüft wird und die das Jahresergebnis 2013 beeinflussen werden. Die detaillierten Geschäftszahlen für das Jahr 2013 sowie ein Ausblick für das Jahr 2014 werden mit der Geschäftsberichterstattung 2013 bis Mitte 2014 veröffentlicht. # # # Über die Hoftex Group AG Die Hoftex Group AG (ISIN: DE0006760002; WKN: 676000, vormals Textilgruppe Hof AG) mit Hauptsitz in Hof (Bayern) fungiert als Finanzholding einer mittelständisch strukturierten Gruppe von Unternehmen der Textilindustrie. Die Gruppe erzielte 2012 einen Konzernumsatz von 203 Mio. Euro. Derzeit beschäftigt die Gruppe weltweit rund 1.300 Mitarbeiter. Die Hoftex Group ist eines der größten familiengeführten Textilunternehmen in Europa und prägt seit rund 160 Jahren die internationale Textilindustrie. Hauptaktivitäten der Gruppe sind die Herstellung von Roh- und Farbgarnen, die Erzeugung von Roh- und Buntgeweben sowie von Dekostoffen und die Produktion von Vliesstoffen für technische Anwendungen und die Bekleidungsindustrie. In ihren drei Geschäftsbereichen Hoftex (yarns & fabrics), Tenowo (nonwovens) und Neutex (home decoration) bündelt die Gruppe eine in der Textilbranche einmalige Produktions-, Forschungs- und Entwicklungs-Expertise. Die Hoftex Group AG unterhält Produktionsstandorte in Deutschland, Europa, Nordamerika, Indien sowie in China und beliefert mit ihren Produkten führende Unternehmen der Automobil-, Textil- und Konsumgüterindustrie sowie des Handels. Die Aktien der Hoftex Group AG notieren im Small- und MidCap-Segment m:access der Bayerischen Börse München. Im Auftrag der Hoftex Group AG: Charles Barker Corporate Communications GmbH Kornelia Spodzieja - [email protected] - 069 79 40 90 40 Tobias Eberle - [email protected] - 069 79 40 90 24 Ende der Corporate News --------------------------------------------------------------------- 25.02.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Hoftex Group AG Fabrikzeile 21 95028 Hof Deutschland Telefon: ++49 9281 49-0 Fax: ++49 9281 49-216 E-Mail: [email protected] Internet: www.hoftexgroup.com ISIN: DE0006760002 WKN: 676000 Börsen: Freiverkehr in München (m:access) Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 254234 25.02.2014


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 181,39 182,61 174,10 171,05 139,34 136,00 0,00
EBITDA1,2 22,79 20,93 20,92 16,49 15,50 17,10 0,00
EBITDA-Marge3 12,56 11,46 12,02 9,64 11,12 12,57 0,00
EBIT1,4 11,16 10,28 10,38 5,16 4,91 5,95 0,00
EBIT-Marge5 6,15 5,63 5,96 3,02 3,52 4,38 0,00
Jahresüberschuss1 7,80 6,84 8,02 2,71 3,14 3,60 0,00
Netto-Marge6 4,30 3,75 4,61 1,58 2,25 2,65 0,00
Cashflow1,7 21,73 16,30 18,45 19,23 19,85 21,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 1,43 1,25 1,50 0,50 0,58 0,66 0,78
Dividende8 0,20 0,22 0,25 0,15 0,15 0,15 0,20
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Deloitte

Charts by TradingView (c)


INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Hoftex Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
676000 12,900 70,24
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,49 14,00 1,04 14,41
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,66 3,54 0,50 5,78
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,15 0,15 1,16 09.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 31.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,47% 2,47% 0,00% 0,00%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Hoftex Group AG  ISIN: DE0006760002 können Sie bei DGAP abrufen


Oberflächen/Verpackung , 676000 , NBH