26.08.2020 Erlebnis Akademie AG  DE0001644565

DGAP-News: Erlebnis Akademie AG: Nach pandemiebedingt herausforderndem 1. Halbjahr mit deutlicher Aufhellung im Juni, startet die Erlebnis Akademie AG mit Juli-Rekordbesucherzahlen in die 2. Jahreshälfte


 

DGAP-News: Erlebnis Akademie AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Erlebnis Akademie AG: Nach pandemiebedingt herausforderndem 1. Halbjahr mit deutlicher Aufhellung im Juni, startet die Erlebnis Akademie AG mit Juli-Rekordbesucherzahlen in die 2. Jahreshälfte

26.08.2020 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nach pandemiebedingt herausforderndem 1. Halbjahr mit deutlicher Aufhellung im Juni, startet die Erlebnis Akademie AG mit Juli-Rekordbesucherzahlen in die 2. Jahreshälfte

  • Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2020 bei 3,56 Mio. Euro nach 5,61 Mio. Euro im Vorjahr (-36,5 %) und damit etwas besser als zuletzt erwartet
  • Besucherzahlen liegen im Juli 2020 deutlich über den Planungen und stellen einen neuen Juli-Monatsrekord dar
  • Ausblick: Bei einem weiteren Besucheraufkommen wie 2019 wird auf Ebene des Konzerns ein positives operatives Ergebnis für 2020 erwartet

 

Bad Kötzting, 26. August 2020 - Die Erlebnis Akademie AG konnte im ersten Halbjahr 2020 auf Konzernebene einen Umsatz von 3,56 Mio. Euro (-36,5 %) erzielen. Auf Ebene der AG lag der Umsatz bei 2,02 Mio. Euro nach 3,44 Mio. Euro im Vorjahr (-41,3 %). Damit lagen die Umsatzzahlen deutlich unter Vorjahr aber doch besser als zuletzt aufgrund der pandemiebedingten temporären Standortschließungen sämtlicher neun Baumwipfelpfade erwartet. Beim EBIT erzielte die Erlebnis Akademie auf Konzernebene ein operatives Ergebnis von -2,46 Mio. Euro gegenüber -0,74 Mio. Euro im Vorjahr (EBITDA -0,54 Mio. Euro gegenüber 0,97 Mio. Euro im Vorjahr). Dank sehr schnell umgesetzter und wirkungsvoller Kostensenkungsmaßnahmen konnte die Ergebnisauswirkung der Schließungen begrenzt werden.

Coronabedingt waren seit Ende März sämtliche Baumwipfelpfadstandorte in Deutschland und Europa für den Besucherbetrieb geschlossen und konnten erst nach rund zwei Monaten sukzessive und unter neuen Hygiene- sowie Abstandsauflagen wiedereröffnet werden. Insgesamt hat sich das Besucheraufkommen im Halbjahresvergleich an den neun Standorten in Deutschland und Europa um 43,9 % reduziert. "Das gesamte Geschäft des zweiten Quartals 2020 hat sich im Wesentlichen nur im Monat Juni abgespielt. Da uns durch die Schließung im April und Mai auch wichtige Feiertage sowie die Osterferien entgangen sind, können wir mit dem Ergebnis aber zufrieden sein und lagen besser als bei Schließung der Standorte erwartet", so Christoph Blaß, CFO der Erlebnis Akademie AG. "Durch unmittelbar eingeleitete Kostensenkungsmaßnahmen ist es uns vor allem gelungen, den Verlust im operativen Ergebnis zu begrenzen."

Neben umfangreichen Vereinbarungen, die das Unternehmen unmittelbar bei Ausbruch der Krise rein vorsorglich mit Bankpartnern getroffen hat, wurde im zweiten Quartal auch von der Möglichkeit der Kurzarbeit Gebrauch gemacht. Darüber hinaus hat der Vorstand der Erlebnis Akademie AG auf einen Teil des Gehalts in Höhe von bis zu 40 %/Mt. verzichtet sowie auf die Hälfte der Tantieme aus 2019. Die Liquidität konnte damit hochgehalten und die Kostenbasis des Unternehmens erfolgreich auf ein Minimum gesenkt werden. Gleichzeitig ist es gelungen, die Unternehmensfinanzierung ohne staatliche Hilfskredite oder pandemiebedingte zusätzliche Kredite sicherzustellen. Zusätzliche Fremdmittel wurden plangemäß ausschließlich zur Realisierung der neuen Standorte auf Usedom und im Elsass herangezogen. Auf Usedom laufen die Arbeiten wieder in vollem Umfang und die Eröffnung ist für April 2021 geplant. Ebenso beginnen im September die Baumaßnahmen für den Baumwipfelpfad Elsass, der im Mai 2021 eröffnen soll.

Entsprechend des Halbjahresergebnisses und der äußert positiven Besucherzahlen im Juli erwartet das Unternehmen bei einem weiter stabilen Geschäftsverlauf ohne verschärfte coronabedingte Einschränkungen sowie einer ausgewogenen Wetterlage in den Herbstmonaten ein positives operatives Ergebnis auf Konzernebene. Eine quantitative Prognose wird das Unternehmen spätestens mit dem freiwilligen Quartalsbericht zum dritten Quartal veröffentlichen.

Bernd Bayerköhler, CEO der Erlebnis Akademie AG: "Wir haben die Krise, soweit wir das Stand heute beurteilen können, verhältnismäßig gut durchlaufen. Vor allem durch den auch witterungsbedingt sehr angenehmen Juli konnten wir trotz der zusätzlichen Hygienemaßnahmen und sonstigen Einschränkungen gute bis sehr gute Besucherzahlen erzielen." Die Besucherströme haben sich insbesondere mit Öffnung der innereuropäischen Grenzen bis zum 22. Juni und in der Folge des Anziehens des Tourismus dynamisch entwickelt. Der Juli war der beste Juli seit Bestehen der eak (auch ohne den neuen Standort in Slowenien) und lag insgesamt deutlich über Plan. Im Konzern verzeichnete die eak im Juli auf den Baumwipfelpfaden 14,3 % mehr Besucher als im gleichen Monat des Vorjahres (in Deutschland sogar um 16,1 % mehr). "Die neuen Abenteuerwälder in Deutschland lagen seit Eröffnung im Juni ebenfalls über Plan", berichtet der CEO weiter. "Trotz einiger weiterbestehenden Corona-Restriktionen hat sich unser Geschäftsmodell einmal mehr bestätigt: Wir ermöglichen es Menschen, in der Natur zu sein, was vor allem nach den Lockdown-Maßnahmen vermehrt Zuspruch gefunden hat. Gleichzeitig profitieren wir in Corana-Zeiten insbesondere durch die Weitläufigkeit unserer Baumwipfelpfade und Abenteuerspielplätze."

Die Erlebnis Akademie verzichtet aus Gründen der mangelnden Vergleichbarkeit sowie Kosteneinsparung in diesem Jahr auf die Anfertigung eines freiwilligen Quartalsberichts in der gewohnten Form für das zweite Quartal 2020.

Über die Erlebnis Akademie AG

Die Erlebnis Akademie AG wurde 2001 im oberpfälzischen Bad Kötzting gegründet und zählt heute zu den führenden Anbietern im naturnahen Freizeit- und Erlebnisbereich in Deutschland. Das Unternehmen hat bislang neun Baumwipfelpfade inkl. ergänzender Einrichtungen mit einem Gesamtinvest von 49,7 Mio. Euro errichtet. Die deutschen Standorte befinden sich im Schwarzwald, im Nationalpark Bayerischer Wald, auf Rügen sowie an der Saarschleife. Darüber hinaus wurden zwei Standorte in Tschechien [Lipno nad Vltavou (2012); Krkonose (2017)] sowie jeweils einer in der Slowakei [Bachledova/Hohe Tatra (2017)], in Österreich [Gmunden, Salzkammergut (2018)] und in Slowenien [Pohorje (2019)] errichtet. Die pädagogischen Inhalte wurden jeweils in Kooperation mit renommierten Partnern, wie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, umgesetzt. Im Jahr 2019 besuchten insgesamt mehr als 2,2 Mio. Besucher die Baumwipfelpfade der eak-Gruppe. Neben der Planung von durchschnittlich jährlich drei neuen Baumwipfelpfaden bieten sich zusätzliche konkrete Wachstumsperspektiven durch Erweiterung der bestehenden Anlagen, Ausbau des Merchandising, weitere Seminar-Angebote, Gastronomieangebote und Kooperationsmarketing - sowie perspektivisch durch Konzept-Transfer auf andere Naturerlebniswelten.

Kontakt Investor Relations (eak)

Erlebnis Akademie AG
Johannes Wensauer/Walter Steuernagel
T +49 9941 / 90 84 84-0
[email protected]

Kontakt Investor Relations (Better Orange)

Better Orange IR & HV AG
Frank Ostermair/Vera Müller
T +49 89 / 889 69 06-22
[email protected]



26.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Deutschland
Telefon: 09941-908484-0
Fax: 09941-908484-84
E-Mail: [email protected]
Internet: www.eak-ag.de
ISIN: DE0001644565
WKN: 164456
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, München (m:access)
EQS News ID: 1123285

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1123285  26.08.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1123285&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 11,60 15,33 16,48 14,90 14,55 22,41 24,20
EBITDA1,2 4,58 5,41 6,40 5,73 6,89 5,70 6,50
EBITDA-Marge3 39,48 35,29 38,83 38,46 47,35 25,44
EBIT1,4 2,35 2,30 2,87 1,77 2,56 0,20 -0,35
EBIT-Marge5 20,26 15,00 17,42 11,88 17,60 0,89 -1,45
Jahresüberschuss1 1,63 1,36 1,86 0,77 1,51 -0,71 -1,70
Netto-Marge6 14,05 8,87 11,29 5,17 10,38 -3,17 -7,03
Cashflow1,7 1,86 4,16 4,81 5,08 2,61 2,61 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,77 0,42 0,57 0,19 0,63 -0,29 -0,67
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Norbert Power-Feitz

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Erlebnis Akademie
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
164456 4,840 Halten 12,22
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
9,49 24,34 0,39 13,75
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,52 4,68 0,55 7,60
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 03.08.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.06.2023 24.08.2023 23.11.2023 23.06.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,00% -23,49% -10,37% -50,86%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Erlebnis Akademie AG  ISIN: DE0001644565 können Sie bei EQS abrufen


Touristik , 164456 , EAD , FWB:EAD