08.05.2014 Dierig Holding AG  DE0005580005

DGAP-News: Dierig Holding AG: Umsatzwachstum im ersten Quartal: Dierig erfolgreich ins Jahr 2014 gestartet


 
DGAP-News: Dierig Holding AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis Dierig Holding AG: Umsatzwachstum im ersten Quartal: Dierig erfolgreich ins Jahr 2014 gestartet 08.05.2014 / 10:00 --------------------------------------------------------------------- Umsatzwachstum im ersten Quartal: Dierig erfolgreich ins Jahr 2014 gestartet - 22 Millionen Euro Quartalsumsatz - Globalisierung in Gegenrichtung: Testauftrag aus China für Bettwäsche - Bei technischen Textilien Zeitplan eingehalten - Gewerbeimmobilienumsätze entwickeln sich positiv Augsburg, 8. Mai 2014 - Der Augsburger Dierig-Gruppe ist der Start ins Geschäftsjahr 2014 gelungen. In den ersten drei Monaten des Jahres lag der Dierig-Konzern mit einem nicht konsolidierten Umsatz von 22,0 Millionen Euro um 3,8 Prozent über dem Vorjahresquartal. Die Verkäufe bei höherpreisiger Bettwäsche stiegen stark - und sogar der erste Testauftrag für Markenbettwäsche aus China ist da. Der Immobilienbereich kann dank der Investitionen der Vorjahre ein vergrößertes Flächenangebot vermieten und seine Umsätze abermals steigern. Die Prognose für das Gesamtjahr 2014 ist optimistisch. Der Dierig-Konzern geht von einer Umsatzsteigerung und zufriedenstellenden Ergebnissen aus. Zweigeteiltes Bild bei den Textilien Die textilen Aktivitäten der Dierig-Gruppe entwickelten sich in den ersten drei Monaten des Jahres 2014 erfreulich. Das Produktsegment gehobener Bettwäsche übertraf beim Umsatz das Vorjahresquartal um 8,0 Prozent. Die Ertragssituation der Bettwäschegesellschaften war zufriedenstellend. Die Marke Kaeppel, die Bettwäsche im mittleren Preissegment vorrangig an Großabnehmer wie Kaufhäuser, Versender und Möbelhausketten in Deutschland absetzt, blieb im ersten Quartal 2014 um 2,7 Prozent unter den Vorjahreszahlen. Gleichwohl konnte Kaeppel die wegen der Kaufhauskrise in Deutschland niedrig angesetzten Planzahlen deutlich übertreffen. Wie im Bettwäschebereich zeigt sich auch im internationalen Handel mit Roh- und Fertiggeweben ein zweigeteiltes Bild. Die Christian Dierig GmbH befasst sich unter anderem mit dem Export hochwertiger Damaststoffe nach Westafrika und konnte ihren Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,1 Prozent steigern. Die BIMATEX GmbH blieb im ersten Quartal um 5,2 Prozent unter dem Vorjahresumsatz. Wie bereits in den beiden Vorjahren verliefen die Geschäfte mit Abnehmern in Italien, Spanien, Portugal und Frankreich schwierig. Zwar zeigte sich Anfang 2014 die Konjunktur in diesen Ländern leicht verbessert, in der Textilwirtschaft sind diese Wachstumsimpulse jedoch noch nicht angekommen. Globalisierung andersherum: Bettwäscheaufträge aus China Besonders freut sich Vorstandssprecher Christian Dierig, dass im ersten Quartal 2014 chinesische Kunden bei der Marke fleuresse einen Auftrag platzierten, um im größeren Stil die Verkäuflichkeit der Ware in chinesischen Luxuskaufhäusern zu testen. "Exporte nach China waren für uns in der Vergangenheit kaum machbar", erklärt Christian Dierig. "Wir haben extrem schlechte Erfahrungen mit Produktpiraterie gemacht und hätten sicher nicht unsere Entwürfe frei Haus geliefert." Dies hat sich nun geändert, die Globalisierung geht andere Wege: Von ihren Europareisen zurückkehrende Chinesen sind begeistert von der Bettwäsche aus Deutschland und möchten diese im Laden kaufen. Dabei kommt es den betuchten Verbrauchern nicht nur darauf an, wie die Markenqualität aussieht und sich anfasst. "Unsere Kunden wollten genau wissen, nach welchen Umweltstandards und in welchem Land der EU die Ware gefertigt wird", erklärt Christian Dierig. "Wir sind sehr gespannt darauf, wie sich unsere Bettwäsche in China verkauft. Wenn wir damit Erfolg haben, erschließen wir uns einen großen Markt." Generell hat der Dierig-Konzern einige Erfahrung mit unkonventionellen Warenströmen. So exportiert die Christian Dierig GmbH seit den 1960er Jahren edle Damaste nach Westafrika, wo sie mit hohem Aufwand veredelt und zu "Boubous", der traditionellen Männerbekleidung, verarbeitet werden. Dierig: "Dieses Geschäft ist nicht leicht, aber es ist interessant." Neue textile Geschäftsfelder starten vielversprechend Positiv entwickelte sich das neue Geschäftsfeld der Christian Dierig GmbH. Sie hatte sich 2013 als Ergänzung zu ihren Aktivitäten konzeptionell auf den Markteintritt mit technischen Textilien für die Filtration vorbereitet. Die ersten Geschäfte wurden 2014 getätigt, die Gesellschaft ist damit im Zeitplan. Teilweise müssen die Gewebe in Versuchsreihen mit hohem Aufwand getestet werden, um die geforderten technischen Spezifikationen zu bestätigen, zum Teil ist sogar eine Neuentwicklung von Geweben erforderlich. Das neue Geschäftsfeld wird daher erst auf mittlere Sicht einen relevanten Beitrag zu Umsatz und Ertrag leisten können. Nach Boom bei Wohnimmobilien auch Gewerbeimmobilien stärker gefragt Die Immobilienumsätze der Dierig-Gruppe entwickelten sich in den ersten drei Monaten des Jahres 2014 erfreulich. Die Investitionen der Vorjahre spiegeln sich in einem gegenüber dem Vorjahresquartal um 6,1 Prozent höheren Immobilienumsatz wider. Der Vermietungsgrad ist nach wie vor hoch. "Seit einigen Jahren lief die Konjunktur bei den Gewerbeimmobilien der Konjunktur im Wohnungsbau hinterher", erklärt Immobilienvorstand Bernhard Schad die Marktlage. "Nun aber holen die Gewerbeimmobilien auf. Durch den Zuzug und damit verbundene Flächenumwidmungen verknappt sich in den Städten zunehmend das Flächenangebot für Gewerbeimmobilien." Ein weiterer Grund für die Entwicklung der Gewerbeimmobilienkonjunktur ist, dass sich Unternehmen in ihrer Standortpolitik stärker als bisher auf ein städtisches Umfeld konzentrieren, wo sie gut ausgebildete Arbeitskräfte vorfinden. Zuletzt werden neue Unternehmen hauptsächlich in Städten gegründet. Schad: "Damit verbessern sich die Rahmenbedingungen für die Vermarktung unserer Gewerbeimmobilien in Augsburg und Kempten." Die Baumaßnahmen der Dierig-Gruppe verliefen im ersten Quartal 2014 planmäßig. Der 2013 begonnene Umbau der Nachtstallungen am ehemaligen Schlacht- und Viehhof erfolgte termingerecht. Die erste Teileinheit, die Räumlichkeiten für ein Delikatessengeschäft, wurden dem Mieter im ersten Quartal übergeben, der Betrieb ist angelaufen. Die zweite Einheit, in der sich die N8Stallung, ein italienisches Restaurant mit Barbetrieb, eingemietet hat, wird dem Nutzer Mitte Mai übergeben. Auch bei Entwicklungsprojekten gibt es Fortschritte. Im Zuge der weiteren Vermarktung von Gebäudeteilen am früheren Schlacht- und Viehhof wurden gemeinsam mit Mietinteressenten konkrete Nutzungspläne für das ehemalige Kesselhaus und das frühere Kühlhaus erarbeitet. Am Standort Kempten gelang es, Nachmieter für Teilflächen zu finden, die nach dem Auszug eines Mieters vorübergehend leer standen. Für Freiflächen am Illerufer werden neue Nutzungskonzepte erarbeitet, außerdem haben zwei Mieter auf dem Areal, ein Discounter und ein Getränkemarkt, Erweiterungsbedarf angemeldet. Am Standort Augsburg-Mühlbach plant die Dierig-Gruppe die Errichtung eines Geschäftshauses. Für die Nutzung besteht konkretes Mieterinteresse. Außerdem stehen drei Restgrundstücke zur wohnungsbaulichen Nutzung zum Verkauf. Der geplante Verkauf des ehemaligen Spinnereigebäudes am Standort Bocholt als letzter Dierig-Immobilie in Nordrhein-Westfalen wird vorangetrieben. Ausblick Nach einem positiv verlaufenen ersten Quartal ist der Dierig-Konzern zuversichtlich, im Restjahr an die stabile Unternehmensentwicklung der Vorjahre anknüpfen und 2014 eine leichte Umsatzsteigerung erzielen zu können. Im Bettwäschegeschäft zeigen sich im In- und Ausland erfreuliche Nachfrageimpulse. Allerdings führte der milde Winter von 2013 auf 2014 dazu, dass nur wenig Winterbettwäsche verkauft wurde. Diese Ware wird der Handel in den Herbstmonaten 2014 erneut in die Verkaufsräume legen, was den Absatz neuer Ware erschwert. Bei den textilen Handelsgeschäften in Südeuropa und Frankreich zeichnen sich weiterhin stagnierende bis leicht rückläufige Umsätze und ein steigendes Insolvenzrisiko bei gewissen Kunden ab. Daher werden diese Geschäfte mit äußerster Vorsicht betrieben. Eine Kompensation der nachlassenden Verkäufe durch eine Umsatzsteigerung im Inland und in Nordeuropa erscheint jedoch möglich. Der Immobilienbereich plant aufgrund der Investitionen der vergangenen Jahre und des vergrößerten Flächenangebots mit einer Umsatzsteigerung in der Größenordnung der Vorjahre. Über Dierig Die Augsburger Dierig-Gruppe wurde 1805 gegründet. Die textilen Gesellschaften der Dierig-Gruppe sind breit aufgestellt. Sie handeln international mit Roh- und Fertiggeweben vielfältiger Qualitäten, bieten Objekttextilien für Hotels, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen an, verkaufen technische Textilien und produzieren designstarke Markenbettwäsche. Im Bereich der Markenbettwäsche gehört Dierig mit den Marken Fleuresse und Adam Kaeppel zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum. Die Immobiliensparte verwaltet, entwickelt und vermarktet das umfangreiche Immobilienvermögen des Konzerns und erweitert dieses über Zukäufe. Die Liegenschaften umfassen rund 500.000 Quadratmeter Grundstücks- und 150.000 Quadratmeter Gebäudeflächen an den Standorten Augsburg und Kempten sowie Restflächen in Bocholt. Im Jahr 2013 setzte der 194 Mitarbeiter starke Dierig-Konzern 72,3 Millionen Euro um, davon 65,3 Millionen Euro im Bereich Textil und 7,0 Millionen Euro im Bereich Immobilien. Kontakt Dierig Holding AG Kirchbergstraße 23 Tel.: +49 (0) 821 - 52 10 - 395 Fax: +49 (0) 821 - 52 10 - 393 E-Mail: [email protected] www.dierig.de Ende der Corporate News --------------------------------------------------------------------- 08.05.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Dierig Holding AG Kirchbergstraße 23 86157 Augsburg Deutschland Telefon: 0821-5210-395 Fax: 0821-5210-393 E-Mail: [email protected] Internet: www.dierig.de ISIN: DE0005580005 WKN: 558000 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (General Standard), Hamburg, München; Freiverkehr in Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 267200 08.05.2014


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 68,36 66,54 59,85 58,71 56,62 55,15 0,00
EBITDA1,2 8,28 7,51 8,10 7,95 8,63 8,32 0,00
EBITDA-Marge3 12,11 11,29 13,53 13,54 15,24 15,09 0,00
EBIT1,4 6,04 5,01 5,50 1,33 5,76 5,64 0,00
EBIT-Marge5 8,84 7,53 9,19 2,27 10,17 10,23 0,00
Jahresüberschuss1 2,70 2,54 3,07 0,29 4,11 4,09 0,00
Netto-Marge6 3,95 3,82 5,13 0,49 7,26 7,42 0,00
Cashflow1,7 1,22 7,29 6,41 8,79 10,49 6,97 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,66 0,62 0,75 0,07 1,00 1,00 0,92
Dividende8 0,20 0,20 0,20 0,00 0,20 0,20 0,20
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Sonntag

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Dierig Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
558000 14,600 Halten 61,32
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,64 16,42 0,83 19,52
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,43 8,80 1,11 10,60
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,20 0,20 1,37 24.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.08.2022 12.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,03% -4,03% -8,75% 0,69%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Dierig Holding AG  ISIN: DE0005580005 können Sie bei DGAP abrufen


Immobilien (Gewerbe) , 558000 , DIE , XETR:DIE