14.12.2021 Manz AG  DE000A0JQ5U3

Manz AG: Anhaltend starke Nachfrage nach effizienten Produktionslösungen im Batterie-Bereich


 


DGAP-Media / 14.12.2021 / 07:30

Manz AG: Anhaltend starke Nachfrage nach effizienten Produktionslösungen im Batterie-Bereich
  • Auftrag eines führenden deutschen Batterieherstellers zum Aufbau einer Linie zur Modulassemblierung in Osteuropa
  • Auftragsvolumen im oberen einstelligen Millionen-Euro Bereich; Potenzial für Folgeauftrag in ähnlicher Höhe
  • Batterien sollen im Bereich der stationären Energiespeicherung zum Einsatz kommen
  • Manz AG durch umfassendes Technologieportfolio ausgezeichnet positioniert, um steigende Anforderungen der Kunden im Batteriebereich abzudecken


Reutlingen, 14.12.2021 - Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio, verzeichnet weiterhin eine positive Auftragsentwicklung aus dem Bereich der Batteriefertigung. Im Zuge der insgesamt stetig steigenden Nachfrage nach Li-Ion-Batteriesystemen erhielt die Manz AG nun von einem der führenden deutschen Hersteller von Batterien einen Auftrag für eine Linie zur Montage von Batteriemodulen aus gewickelten Rundzellen. Das Auftragsvolumen liegt im oberen einstelligen Millionen-Euro Bereich und wird im nächsten Jahr umsatz- und ertragswirksam.

Das Projekt dient dem Aufbau einer Linie zur Modulassemblierung in Osteuropa und bietet das Potenzial auf einen Folgeauftrag in vergleichbarer Größe. Von großem Vorteil bei der Realisierung des Projekts ist die Nähe zu den Manz-Standorten in der Slowakei und in Ungarn. Überzeugen konnte die Manz AG zudem durch die in ähnlichen Projekten gewonnene, umfangreiche Erfahrung sowie eine bereits langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kunden in anderen Projekten. Produktionsvorteile für den Kunden gegenüber dem Wettbewerb ergeben sich insbesondere aus der hohen Präzision beim Verschalten der Zellen mittels Laserschweißen bei gleichzeitig schnellen Taktzeiten, die durch eine eigenentwickelte, innovative Greifertechnologie realisiert werden. Der Kunde wurde bereits in der Konzeptionsphase intensiv von der Manz AG unterstützt, wodurch das Produktdesign der Batteriemodule für die Massenfertigung optimiert werden konnte.

Martin Drasch, Vorstandsvorsitzender der Manz AG, kommentiert: "Als Hightech-Maschinenbauer mit unseren innovativen und effizienten Produktionsanlagen sind wir optimal positioniert, um von der weltweiten enormen Nachfrage nach Batteriesystemen zu profitieren. Wir können unsere Kunden aufgrund der langjährigen Erfahrung umfassend beraten und für alle Prozesse und Produktionsstufen die passende Lösung anbieten. Dabei sind unsere Lösungen wie in diesem Fall oft deutlich effizienter als die Angebote der Konkurrenz."

Einen wichtigen Beitrag zu dieser Effizienzsteigerung leistet unter anderem das modulare Battery Laser System BLS 500, ein flexibles Lasersystem, das dank des Plattformansatzes die Vorteile einer Standardanlage mit denen einer individuellen Lösung kombiniert. Mit der BLS 500 lassen sich unter anderem Li-Ion-Batteriezellen zu Batteriepacks oder verschieden geformte Battery Cans mit hoher Festigkeit dicht verschweißen.


Unternehmensprofil:

Manz AG - engineering tomorrow's production

Die Manz AG ist ein weltweit tätiges Hightech-Maschinenbauunternehmen.

Mit Fokus auf die Automobilindustrie und Elektromobilität, Batteriefertigung, Elektronik, Energie sowie Medizintechnik, entwickelt und baut Manz innovative und effiziente Produktionslösungen: Von der kundenspezifischen Einzelmaschine für die Laborfertigung oder die Pilot- und Kleinserienproduktion, über standardisierte Module und Anlagen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien für die Massenproduktion.

Technologisch basieren die Produktionsanlagen von Manz auf der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Automation, Laserbearbeitung, Inspektionssysteme und Nasschemie.

Mit aktuell rund 1.400 Beschäftigten entwickelt und produziert die Manz-Gruppe in Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Italien, China und Taiwan. Vertriebs- und Service-Niederlassungen bestehen darüber hinaus in den USA und Indien.

Die Manz AG wurde 1987 gegründet, seit 2006 ist sie an der Frankfurter Börse notiert. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund 237 Millionen Euro.

Kontakt:

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: [email protected]

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: [email protected]



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Manz AG
Schlagwort(e): Unternehmen

14.12.2021 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1257231

 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

1257231  14.12.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1257231&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 231,01 324,97 296,92 264,40 236,77 227,06 320,00
EBITDA1,2 -21,78 11,45 9,51 9,21 19,36 18,29 25,60
EBITDA-Marge3 -9,43 3,52 3,20 3,48 8,18 8,06 8,00
EBIT1,4 -35,93 1,56 -3,39 -9,93 7,23 -16,06 13,50
EBIT-Marge5 -15,55 0,48 -1,14 -3,76 3,05 -7,07 4,22
Jahresüberschuss1 -42,56 -2,80 -8,02 -11,25 3,43 -22,43 8,30
Netto-Marge6 -18,42 -0,86 -2,70 -4,25 1,45 -9,88 2,59
Cashflow1,7 -16,71 19,53 14,90 -24,10 20,62 -25,80 0,00
Ergebnis je Aktie8 -6,22 -0,41 -1,00 -1,43 0,42 -2,89 1,10
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Manz
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JQ5U 38,000 Halten 294,71
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,83 34,55 0,46 -12,23
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,71 - 1,30 17,17
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 05.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2022 04.08.2022 08.11.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,30% -18,47% -24,00% -21,08%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Manz AG  ISIN: DE000A0JQ5U3 können Sie bei DGAP abrufen


Spezialmaschinenbau , A0JQ5U , M5Z , XETR:M5Z