15.12.2021 Manz AG  DE000A0JQ5U3

Manz AG: Auftrag von führendem Spielwarenhersteller Deutschlands für Anlage zum digitalen Bedrucken von Produkten und Verpackungen


 


DGAP-Media / 15.12.2021 / 10:00

Manz AG: Auftrag von führendem Spielwarenhersteller Deutschlands für Anlage zum digitalen Bedrucken von Produkten und Verpackungen
  • Ravensburger bestellt hochautomatisierte Inkjet-Anlage zum individuellen Bedrucken von Produkten und Verpackungen; Auftragsvolumen im mittleren einstelligen Millionen-Euro Bereich
  • Manz vereint jahrelange Expertise in Automatisierung und digitalem Inkjet-Druck zu einer einzigartigen Lösungs- und Technologiekompetenz
  • "direct2shape"-Druck ermöglicht effiziente und schnell anpassbare Fertigung bei gleichzeitig hoher Produktivität und reduzierten Produktionskosten


Reutlingen, 15. Dezember 2021 - Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio, hat einen Auftrag im mittleren einstelligen Millionen-Euro Bereich über eine Inkjet-Anlage zur Bedruckung von Produkten und Verpackungen für Ravensburger, einem der führenden Hersteller von Spielen, Puzzles, Beschäftigungsprodukten und Kinderbüchern in Deutschland, erhalten.

Das von der Manz AG entwickelte Anlagenkonzept ist extrem flexibel und ermöglicht die individuelle Bedruckung unterschiedlichster Produkte und Verpackungen. Möglich ist dies dank des direkten Drucks auf die Oberfläche der Endprodukte (direct2shape) im digitalen Inkjet-Verfahren ohne aufwändige Umrüstungen. Zudem realisiert das intelligente Automationssystem einen hochgenauen Druck bei einer Auflösung von 1200 dpi sowie maximale Produktivität zu geringeren Kosten, da jegliche Stillstandzeiten am Drucker entfallen.

Durch die Kombination aus direct2shape Druck und den Automatisierungslösungen der Manz AG ergeben sich viele neue Anwendungsmöglichkeiten: So sind individuelle Anpassungen an den Produkten schon bei geringen Losgrößen möglich. Trotz der großen Anpassungsfähigkeit der Anlagen erreichen diese in der Spitze einen Output je Stunde im mittleren vierstelligen Bereich.

Martin Drasch, CEO der Manz AG, kommentiert: "Das Zusammenspiel von Automatisierung und Drucktechnologie wird durch die Entwicklung hin zur Digitalisierung, Individualisierung und kleinen Losgrößen vor höchste Anforderungen gestellt. Manz vereint ,Excellence in Automation' und ,High-End Inkjet-Expertise' zu einer im Markt einzigartigen Lösungs- und Technologiekompetenz und ermöglicht seinen Kunden somit den Trend hin zu einer immer größeren Individualisierung der Endprodukte bei attraktiven Preisen."

Im Februar 2021 hatte sich die Manz AG durch eine Beteiligung an der CADIS Engineering GmbH, einem Spezialisten für industrielle Inkjet-Systeme, den Bereich der Digitaldrucktechnik für den direkten Druck auf Bauteile (direct2shape) erschlossen. Dieses Investment in eine neue Technologie zahlt sich nun mit dem Auftrag von Ravensburger für die erste massenproduktionstaugliche Anlage bereits aus.


Unternehmensprofil:

Manz AG - engineering tomorrow's production

Die Manz AG ist ein weltweit tätiges Hightech-Maschinenbauunternehmen.

Mit Fokus auf die Automobilindustrie und Elektromobilität, Batteriefertigung, Elektronik, Energie sowie Medizintechnik, entwickelt und baut Manz innovative und effiziente Produktionslösungen: Von der kundenspezifischen Einzelmaschine für die Laborfertigung oder die Pilot- und Kleinserienproduktion, über standardisierte Module und Anlagen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien für die Massenproduktion.

Technologisch basieren die Produktionsanlagen von Manz auf der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Automation, Laserbearbeitung, Inspektionssysteme und Nasschemie.

Mit aktuell rund 1.400 Beschäftigten entwickelt und produziert die Manz-Gruppe in Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Italien, China und Taiwan. Vertriebs- und Service-Niederlassungen bestehen darüber hinaus in den USA und Indien.

Die Manz AG wurde 1987 gegründet, seit 2006 ist sie an der Frankfurter Börse notiert. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund 237 Millionen Euro.


Kontakt

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: [email protected]

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: [email protected]



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Manz AG
Schlagwort(e): Unternehmen

15.12.2021 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1257843

 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

1257843  15.12.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1257843&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 231,01 324,97 296,92 264,40 236,77 227,06 320,00
EBITDA1,2 -21,78 11,45 9,51 9,21 19,36 18,29 25,60
EBITDA-Marge3 -9,43 3,52 3,20 3,48 8,18 8,06 8,00
EBIT1,4 -35,93 1,56 -3,39 -9,93 7,23 -16,06 13,50
EBIT-Marge5 -15,55 0,48 -1,14 -3,76 3,05 -7,07 4,22
Jahresüberschuss1 -42,56 -2,80 -8,02 -11,25 3,43 -22,43 8,30
Netto-Marge6 -18,42 -0,86 -2,70 -4,25 1,45 -9,88 2,59
Cashflow1,7 -16,71 19,53 14,90 -24,10 20,62 -25,80 0,00
Ergebnis je Aktie8 -6,22 -0,41 -1,00 -1,43 0,42 -2,89 1,10
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Manz
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JQ5U 38,000 Halten 294,71
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,83 34,55 0,46 -12,23
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,71 - 1,30 17,17
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 05.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2022 04.08.2022 08.11.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,30% -18,47% -24,00% -21,08%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Manz AG  ISIN: DE000A0JQ5U3 können Sie bei DGAP abrufen


Spezialmaschinenbau , A0JQ5U , M5Z , XETR:M5Z