18.01.2022 Manz AG  DE000A0JQ5U3

Manz AG: Auftrag von Neukunde aus der Halbleiterindustrie über Anlagen für Fan-Out Panel Level Packaging in Mikrochip-Produktion unterstreicht Expertise in dieser Wachstumsindustrie


 


DGAP-Media / 18.01.2022 / 09:00

Manz AG: Auftrag von Neukunde aus der Halbleiterindustrie über Anlagen für Fan-Out Panel Level Packaging in Mikrochip-Produktion unterstreicht Expertise in dieser Wachstumsindustrie
  • Auftrag eines führenden Herstellers von Halbleitern in Höhe von rund 20 Mio. USD
  • Massives Marktwachstum in der Chipindustrie wird durch globale Megatrends wie IoT und Digitalisierung sowie Elektromobilität und autonomes Fahren beflügelt
  • Auftrag wird zu etwa gleichen Teilen in 2022 und 2023 umsatz- und ergebniswirksam


Reutlingen, 18. Januar 2022 - Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio, verzeichnet auch im neuen Jahr anhaltendes Interesse an ihren Hightech-Fertigungsanlagen. So hat Manz von einem führenden Produzenten von Halbleitern einen Auftrag in Höhe von rund 20 Mio. USD erhalten, der zu etwa gleichen Teilen in 2022 und 2023 umsatz- und ergebniswirksam wird.

Bei der Chip-Produktion vertraut der Neukunde der Manz AG auf das innovative Verpackungsverfahren Fan-Out Panel Level Packaging (FOPLP). Für die Realisierung des FOPLP bei gleichzeitiger Beschichtung der Mikrochips mit einer zusätzlichen Metallschicht zur weiteren Optimierung der Leistungsparameter der Chips (Redistribution Layer), ist Manz weltweit einziger Anbieter von schlüsselfertigen Produktionslinien. Damit hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren in diversen Kundenprojekten eine exponierte Position in diesem Wachstumsmarkt geschaffen. Zur Realisierung der zunehmenden Miniaturisierung, d. h. immer kleinere Bauteile mit immer größerer Leistungsfähigkeit, kommt dem Fan-Out Panel Level Packaging eine entscheidende Rolle zu. Neben einer deutlichen Reduktion von Volumen, Dicke, Gewicht und Herstellungskosten des Packagings bei gleichzeitiger Verdopplung der Anzahl der Pins, hat der Prozess auch signifikant positive Auswirkungen auf die thermische Leitfähigkeit und Geschwindigkeit der Bauteile.

"Die Anzahl der benötigten Chips steigt industrieübergreifend stark an. Diese Dynamik wird sich weiter verstärken, ganz besonders beispielsweise in der Automobilindustrie aufgrund der Megatrends Elektromobilität und autonomes Fahren," kommentiert Martin Drasch, CEO der Manz AG. "Um die zunehmende Digitalisierung zu ermöglichen, ist Miniaturisierung eine Grundvoraussetzung - das heißt die Leistungsfähigkeit der Bauteile steigt, während ihre Größe abnimmt und gleichzeitig die Kosten signifikant reduziert werden können. Den Anlagen von Manz kommt hierbei eine entscheidende Rolle zu: Dank unserer umfassenden Expertise rund um das Thema Fan-Out Panel Level Packaging können wir Volumen, Dicke, Gewicht und Herstellungskosten des Packagings der Chips deutlich reduzieren - zum Vorteil unserer Kunden."


Unternehmensprofil:

Manz AG - engineering tomorrow's production

Die Manz AG ist ein weltweit tätiges Hightech-Maschinenbauunternehmen.

Mit Fokus auf die Automobilindustrie und Elektromobilität, Batteriefertigung, Elektronik, Energie sowie Medizintechnik, entwickelt und baut Manz innovative und effiziente Produktionslösungen: Von der kundenspezifischen Einzelmaschine für die Laborfertigung oder die Pilot- und Kleinserienproduktion, über standardisierte Module und Anlagen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien für die Massenproduktion.

Technologisch basieren die Produktionsanlagen von Manz auf der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Automation, Laserbearbeitung, Inspektionssysteme und Nasschemie.

Mit aktuell rund 1.400 Beschäftigten entwickelt und produziert die Manz-Gruppe in Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Italien, China und Taiwan. Vertriebs- und Service-Niederlassungen bestehen darüber hinaus in den USA und Indien.

Die Manz AG wurde 1987 gegründet, seit 2006 ist sie an der Frankfurter Börse notiert. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund 237 Millionen Euro.


Kontakt

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: [email protected]

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: [email protected]



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Manz AG
Schlagwort(e): Industrie

18.01.2022 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1269601

 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

1269601  18.01.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1269601&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 231,01 324,97 296,92 264,40 236,77 227,06 320,00
EBITDA1,2 -21,78 11,45 9,51 9,21 19,36 18,29 25,60
EBITDA-Marge3 -9,43 3,52 3,20 3,48 8,18 8,06 8,00
EBIT1,4 -35,93 1,56 -3,39 -9,93 7,23 -16,06 13,50
EBIT-Marge5 -15,55 0,48 -1,14 -3,76 3,05 -7,07 4,22
Jahresüberschuss1 -42,56 -2,80 -8,02 -11,25 3,43 -22,43 8,30
Netto-Marge6 -18,42 -0,86 -2,70 -4,25 1,45 -9,88 2,59
Cashflow1,7 -16,71 19,53 14,90 -24,10 20,62 -25,80 0,00
Ergebnis je Aktie8 -6,22 -0,41 -1,00 -1,43 0,42 -2,89 1,10
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Manz
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JQ5U 38,800 Halten 300,91
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,17 35,27 0,46 -12,49
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,76 - 1,33 17,51
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 05.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2022 04.08.2022 08.11.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,26% -15,79% -22,40% -27,07%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Manz AG  ISIN: DE000A0JQ5U3 können Sie bei DGAP abrufen


Spezialmaschinenbau , A0JQ5U , M5Z , XETR:M5Z