17.03.2022 SMT Scharf AG  DE0005751986

Original-Research: SMT Scharf AG (von Montega AG): Kaufen


 

Original-Research: SMT Scharf AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SMT Scharf AG

Unternehmen: SMT Scharf AG
ISIN: DE0005751986

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 16.03.2022
Kursziel: 17,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Nicolas Gruschka

Vorläufige Zahlen: Umsatz deutlich oberhalb unserer Schätzung – Ausblick für 2022 mit Chancen und Risiken behaftet

SMT Scharf hat vergangene Woche vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 vorgelegt, die umsatzseitig deutlich und beim EBIT leicht oberhalb unserer Erwartungen und der Guidance liegen. Wenngleich sich insbesondere das Schlussquartal als besonders stark erwiesen hat, sind im laufenden Jahr potenzielle Geschäftsbeeinträchtigungen durch die geopolitische Krise in Osteuropa nicht auszuschließen.

Schlussquartal noch stärker als erwartet: Der Konzernerlös stieg in FY 2021 signifikant um 71,2% yoy auf 85,9 Mio. Euro. Damit wurde nicht nur die infolge starker 9M-Zahlen angehobene Unternehmensplanung (75-80 Mio. Euro), sondern auch unsere Erwartung (81,6 Mio. Euro) deutlich übertroffen. Das Q4 fiel demnach mit einem beeindruckenden Wachstum von 141,1% yoy auf 32,0 Mio. Euro überraschend stark aus. Wenngleich die in Q3 2021 erfolgte China-III-Zulassung im Jahresendspurt einen wesentlichen Umsatzbeitrag durch Neuanlagenverkäufe geliefert haben dürfte (MONe: 12,0 Mio. Euro), sollte auch das margenstarke After-Sales-Geschäft einen deutlichen Nachfrageanstieg verzeichnet haben. Das im Gesamtjahr erzielte EBIT liegt mit rund 11,2 Mio. Euro (Marge: 13,1%; Vj.: -8,1 Mio. Euro) leicht oberhalb der veröffentlichen Guidance (9-11 Mio. Euro) und im Rahmen unserer Erwartung (11,1 Mio. Euro). Hintergrund des unterproportionalen EBIT-Beitrages in Q4 (3,2 Mio. Euro; Marge: 9,9%) ist gemäß Vorstand vornehmlich die Bildung von Rückstellungen. Demnach wurden im vergangenen Jahr einige China-III-Maschinen bereits ausgeliefert und in Rechnung gestellt, während eine behördliche Zulassung noch nicht möglich war, sodass die betreffenden Kunden für diesen Zeitraum mögliche Ersatzleistungen fordern könnten.

2022 von Unsicherheit geprägt: Obwohl die sich zuspitzende Energiekrise derzeit zu weltweit signifikant höheren Kohlepreisen führt (LTM: +448,5%; Quelle: finanzen.net), ist aktuell noch nicht zuverlässig absehbar, wie sich der Ukraine-Russland-Konflikt auf das dortige Geschäft von SMT Scharf auswirken wird (Umsatzanteil 9M/21: 9,6%). Zwar ist SMT Scharfs Geschäftstätigkeit in Russland derzeit noch nicht betroffen, da die Produkte des Konzerns zur Sicherung der nationalen Infrastruktur im Energiebereich nicht auf den russischen Sanktionslisten stehen und auch die EU noch kein Exportverbot verhängt hat. Allerdings ist nicht abzuschätzen, ob sich dies noch ändert und die Geschäftsbeziehungen im „Worst Case“ womöglich zumindest teilweise eingeschränkt werden könnten. Darüber hinaus wurden von uns für 2022 antizipierte China-III Nachbuchungen bereits weitgehend in Q4 2021 realisiert, sodass wir diesen Effekt in unseren Q1-Prognosen bereinigt haben. In Kombination mit der geringen (geopolitischen) Visibilität reduzieren wir unsere Prognosen für das Gesamtjahr und erwarten nun einen leichten Erlösrückgang, bevor sich in 2023 unter „Normalbedingungen“ wieder ein zweistelliges Wachstum zeigen dürfte.

Fazit: SMT Scharf konnte nach einem schwierigen Jahr 2020 die Wachstumspotenziale des Unternehmens erfolgreich beweisen. Wenngleich sich für das Geschäftsjahr 2022 temporärer Gegenwind ergeben könnte, ist der zugrundeliegende Investment Case für uns unverändert intakt. Trotz der reduzierten Prognosen bestätigen wir unter Fortschreibung des DCF-Modells unser Rating „Kaufen“ mit einem unveränderten Kursziel von 17,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23623.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: [email protected]

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.



Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 42,56 52,13 70,80 75,40 50,18 85,87 0,00
EBITDA1,2 4,95 5,85 6,98 9,67 -1,45 13,89 0,00
EBITDA-Marge3 11,63 11,22 9,86 12,82 -2,89 16,18 0,00
EBIT1,4 2,47 4,55 5,30 6,82 -8,13 11,24 0,00
EBIT-Marge5 5,80 8,73 7,49 9,05 -16,20 13,09 0,00
Jahresüberschuss1 1,87 3,98 4,63 5,74 -8,05 12,58 0,00
Netto-Marge6 4,39 7,63 6,54 7,61 -16,04 14,65 0,00
Cashflow1,7 0,24 0,96 -3,09 2,99 2,79 -5,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,45 0,94 1,01 1,20 -1,79 2,29 1,05
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SMT Scharf
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
575198 12,650 Kaufen 69,85
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
9,44 15,75 0,60 21,62
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,99 - 0,81 5,81
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2022 12.08.2022 14.11.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,35% -2,35% -10,92% -5,24%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu SMT Scharf AG  ISIN: DE0005751986 können Sie bei DGAP abrufen


Rohstoffausrüster , 575198 , S4A , XETR:S4A