07.04.2022 Biotest AG  DE0005227235

DGAP-News: Biotest AG: Biotest reicht Zulassungsantrag für IgG Next Generation ein und unterzeichnet ersten Lizenzvertrag


 

DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Biotest AG: Biotest reicht Zulassungsantrag für IgG Next Generation ein und unterzeichnet ersten Lizenzvertrag

07.04.2022 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG

Biotest reicht Zulassungsantrag für IgG Next Generation ein und unterzeichnet ersten Lizenzvertrag

  • Erster Zulassungsantrag für ein Produkt aus der neuen Produktionsanlage Biotest Next Level
  • Zulassung im 4. Quartal erwartet
  • Unterzeichnung von erstem Lizenzvertrag


Dreieich, 7. April 2022. Die Biotest AG hat heute bekannt gegeben, dass zum 31. März 2022 der Zulassungsantrag für das Biotest Entwicklungsprodukt IgG Next Generation im sogenannten dezentralen Verfahren (DCP) in Deutschland und Österreich eingereicht wurde. IgG Next Generation ist das erste Produkt, das in der neuen Produktionsanlage, Biotest Next Level (BNL), hergestellt wird.

Der Zulassungsantrag umfasst den biochemisch-pharmazeutisch-technischen Teil, sowie die präklinischen und klinischen Studien in den Indikationen Primäre Immundefekte (PID) und chronischer primärer Immunthrombozytopenie (ITP).

"Wir sind sehr stolz, dass wir den Spagat zwischen Inbetriebnahme einer neuen Produktionsanlage und der Dossiererstellung für unser Entwicklungsprodukt IgG Next Generation so gut bewerkstelligt haben. Dank des unermüdlichen Einsatzes und des großen Teamgeists der Mitarbeitenden in fast allen Abteilungen der Firma ist es uns gelungen, die Einreichung planmäßig zum Quartalsende zu realisieren", sagte Christine Piasek, verantwortliche Leiterin der Abteilung Zulassung/ Entwicklungsprodukte.

Das Dossier wird jetzt von den Behörden einem Beurteilungsprozess unterzogen. Bei positiver Bewertung seitens der Behörden rechnet Biotest mit einer Zulassung im 4. Quartal.

IgG Next Generation wird in einem innovativen Produktionsverfahren hergestellt und ist das Hauptprodukt der neuen Produktionsstätte "Biotest Next Level", die im Juli 2021 vom Regierungspräsidium Darmstadt erfolgreich abgenommen wurde. Diese neue Produktionsanlage, in der modernste Technologien eingesetzt werden, steht für das verstärkte Engagement von Biotest auf dem globalen Immunglobulin-Markt.

Durch die erfolgte Einreichung konnte Biotest die Unterzeichnung einer Lizenzvereinbarung für sein neuartiges Immunglobulin (IgG Next Generation) mit dem saudi-arabischen Unternehmen Pharma Pharmaceutical Industries (PPI) bekannt geben.

Auf der Grundlage dieses Abkommens und mit Hilfe der Immunglobulin-Expertise und -Technologie von Biotest wird PPI in der Lage sein, in Saudi-Arabien das erste lokale polyvalente intravenöse Immunglobulin einzuführen. Die Vereinbarung basiert auf einer Vorauszahlung für die Lizenz, die sich an drei Meilensteinen ab der Vertragsunterzeichnung orientiert, sowie auf einem 10-jährigen Vertrag über die Herstellung und Lieferung. Biotest wird das Produkt in der neuen BNL-Fraktionierungsanlage herstellen. Die Markteinführung im Königreich Saudi-Arabien wird für das Jahr 2023 erwartet.

"Dies ist ein historischer Moment für Biotest, da wir einen Vertrag unterzeichnet haben, der uns sofort die ersten Einnahmen für unser neues Produkt aus unserer neuen Anlage beschert. Darüber hinaus ist dies eine Anerkennung der Qualität unseres Herstellungsprozesses und unseres wissenschaftlichen Know-hows sowie die Bestätigung, dass es wichtig ist, unser Produktportfolio, unsere Kapazitäten und unser kommerzielles Netzwerk auf dem Immunglobulinmarkt zu erweitern", sagte Enrico D'Aiuto, Senior Vice President Biotest Global Sales & Marketing. "Mit der Unterzeichnung dieser langfristigen Zusammenarbeit unterstreichen wir die langjährige wirtschaftliche Präsenz und die engen Beziehungen von Biotest in der Region des Nahen Ostens und in Saudi-Arabien, wo Biotest-Produkte schon seit Jahren erhältlich sind, um der lokalen Patientenbevölkerung zu helfen." "Dank der langfristigen Perspektive des PPI-Managements wird ab 2023 eine weitere therapeutische Option zur Verfügung stehen: das erste lokale Immunglobulin, und das in einer Zeit, in der wir aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Plasmasammlung mit einem kritischen Mangel an Plasmaproteinen auf der ganzen Welt konfrontiert sind", schloss Niklas Rorarius, Regionaldirektor für den Nahen Osten und die Golfregion.

Über IgG Next Generation
IgG Next Generation ist ein neu entwickeltes polyvalentes Immunglobulin-Präparat zur intravenösen Verabreichung aus humanem Blutplasma. Es wird das erste vermarktete Produkt aus der neuen Biotest Next Level Produktionsanlage sein. Der moderne Produktionsprozess steht für höchste Produktqualität und einen äußerst verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.
Die Ergebnisse der erfolgreich abgeschlossenen klinischen Studien (PID, ITP) wurden zusammen bei den Zulassungsbehörden in Deutschland und Österreich eingereicht. Nach der positiven Behördenbewertung und der Zulassung kann IgG Next Generation für zusätzliche Indikationen vermarktet werden. Das gilt insbesondere für die Behandlung von Patienten aufgrund sekundärer Immundefekte z.B. aufgrund chronisch lymphatischer Leukämie, Multiplem Myelom, nach hämotopetischer Stammzelltransplantation, sowie als immunmodulatorische Therapie beim Guillain-Barree-Syndrom (GBS), Kawasaki-Syndrom, multifokaler motorische Neuropathie (MMN) und chronisch-inflammatorischer demyelisierender Polyneuropathie (CIDP).

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter. Die Stamm- und Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: [email protected]

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: [email protected]

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.com

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Frankfurt (Prime Standard)
Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Hamburg/ Hannover, München, Stuttgart, Tradegate

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.

 



07.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Biotest AG
Landsteinerstraße 5
63303 Dreieich
Deutschland
Telefon: 0 61 03 - 8 01-0
Fax: 0 61 03 - 8 01-150
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.biotest.de
ISIN: DE0005227235, DE0005227201
WKN: 522723, 522720
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1322027

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1322027  07.04.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1322027&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 553,10 378,10 400,30 419,10 484,20 515,60 0,00
EBITDA1,2 86,60 13,00 35,20 30,50 28,30 -16,10 0,00
EBITDA-Marge3 15,66 3,44 8,79 7,28 5,84 -3,12 0,00
EBIT1,4 63,90 -9,30 10,60 -1,20 -1,30 -47,10 0,00
EBIT-Marge5 11,55 -2,46 2,65 -0,29 -0,27 -9,14 0,00
Jahresüberschuss1 -45,70 -3,50 181,70 -4,70 -31,40 -63,40 0,00
Netto-Marge6 -8,26 -0,93 45,39 -1,12 -6,48 -12,30 0,00
Cashflow1,7 65,90 34,30 -50,00 -33,60 -16,70 33,90 0,00
Ergebnis je Aktie8 -1,17 -0,40 4,58 -0,11 -0,72 1,59 -0,35
Dividende8 0,07 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: KPMG

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Biotest VZ
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
522723 33,000 Halten 1.491,84
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
50,77 21,06 2,43 -540,98
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,44 38,52 2,89 -115,57
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,04 0,04 0,12 05.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2022 11.08.2022 14.11.2022 24.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,46% -10,17% -14,51% -7,04%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Biotest AG  ISIN: DE0005227235 können Sie bei DGAP abrufen


Gesundheit , 522723 , BIO3 , XETR:BIO3