12.05.2022 Deutsche EuroShop AG  DE0007480204

DGAP-News: Deutsche EuroShop: 1. Quartal 2022 mit erfreulicher Geschäftsbelebung


 

DGAP-News: Deutsche EuroShop AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
Deutsche EuroShop: 1. Quartal 2022 mit erfreulicher Geschäftsbelebung

12.05.2022 / 18:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Deutsche EuroShop: 1. Quartal 2022 mit erfreulicher Geschäftsbelebung

  • Umsatzerlöse: 52,1 Mio. € (+0,3 %)
  • EBIT: 39,3 Mio. € (+24,9 %)
  • Konzernergebnis: 24,5 Mio. € / 0,40 € je Aktie
  • EPRA Earnings: 31,3 Mio. € (+35,5 %)
  • FFO je Aktie: 0,51 € je Aktie (+41,7 %)

Hamburg, 12. Mai 2022 – Der Shoppingcenter-Investor Deutsche EuroShop (DES) hat heute die Ergebnisse der ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2022 vorgelegt. „Wir zuversichtlich, dass 2022 in einem viel geringeren Ausmaß von der Corona-Pandemie betroffen sein wird“, erklärt Vorstand Olaf Borkers. „Wir erwarten ein Übergangsjahr zu einer neuen Normalität – operativ ebenso wie im Umgang mit dem Coronavirus. Verlässliche Prognosen sind aber schwierig. Für Unsicherheit sorgt der Krieg in der Ukraine.“

Menschen kehren zurück in die Innenstädte, Einkaufszentren und Geschäfte
Im März 2022 waren Lockerungen der Corona-Regelungen in den Auslandsmärkten der DES hilfreich. In Polen, der Tschechischen Republik sowie in Ungarn gibt es aktuell fast keine Beschränkungen mehr. Auch die Maskenpflicht wurde dort abgeschafft, während sie in Österreich Anfang März wieder eingeführt wurde. In Deutschland ist die Situation seit Anfang April landesweit weitestgehend gelockert, eine Maskenpflicht gibt es nur noch im öffentlichen Personennahverkehr sowie in Altersheimen und Krankenhäusern.

In Bezug auf die Kundenfrequenzen war das erste Quartal erwartungsgemäß deutlich besser (+100 %) als das Vorjahresquartal, das weitgehende Lockdownphasen zu verzeichnen hatte. Verglichen mit dem von der Pandemie unbeeinflussten ersten Quartal 2019 lagen die Besucherzahlen bei ca. 70 %. „Die Menschen genießen die wiedergewonnene Einkaufsfreiheit und eine gewisse Normalität. Sie kehren in die Innenstädte, Einkaufszentren und Geschäfte zurück“, stellt Vorstand Borkers zufrieden fest.

Collection-Ratio zurück auf Normalniveau
Die Umsätze der DES-Mieter lagen im ersten Quartal im Durchschnitt etwa bei 83 % des Niveaus von 2019. Mit einer Collection-Ratio von 99 % registrierte das Management wieder fast das gewohnte Normalniveau für die vereinbarten Zahlungseingänge.

EPRA Earnings stiegen um 35,5 %
Diese Entwicklungen zeigten sich auch in den Finanzkennzahlen des ersten Quartals: Während der Umsatz nur leicht (+0,3 %) auf 52,1 Mio. € zulegte, stiegen das Nettobetriebsergebnis (40,4 Mio. €, +24,0 %) und das EBIT (39,3 Mio. €, +24,9 %) gegenüber dem Vorjahresquartal signifikant an, da deutlich geringere Wertberichtigungen auf Mietforderungen vorgenommen werden mussten. Die Zinsaufwendungen konnten um 1,1 Mio. € (-10,9 %) reduziert werden. Das Ergebnis vor Steuern und Bewertung (EBT ohne Bewertung) erhöhte sich um 40,8 % auf 33,4 Mio. € und die EPRA Earnings um 35,5 % auf 31,3 Mio. €. Die um Bewertungs- und Sondereffekte bereinigten FFO lagen mit gleichfalls 31,3 Mio. € um 39,1 % über dem Vorjahr. Die Konzernliquidität stieg seit Jahresende 2021 von 328,8 Mio. € auf 356,6 Mio. € an.

FFO-Prognose bei 1,95 bis 2,05 € je Aktie
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand einen FFO von 1,95 bis 2,05 € je Aktie. Im Vergleich zu den Zeiten vor Corona hat er etwas vorsichtigere Annahmen zu Mietausfällen getroffen und geht bei dieser Prognose davon aus, dass die Pandemie-Situation ohne weitere Geschäftsschließungen oder signifikante Einschränkungen des Centerbetriebs nachhaltig unter Kontrolle gebracht werden kann. Der Krieg in der Ukraine kann sich belastend auf Konsumverhalten, Lieferketten und letztlich das Geschäft der DES auswirken. In der Prognose wird das bisher nicht reflektiert, da mögliche Auswirkungen noch nicht quantifizierbar sind.

Vollständige Quartalsmitteilung
Die vollständige Quartalsmitteilung ist als PDF-Datei und als ePaper im Internet abrufbar unter
www.deutsche-euroshop.de/ir

Internet-Übertragung der Telefonkonferenz
Die Deutsche EuroShop überträgt am Freitag, den 13. Mai 2022 um 10:00 Uhr ihre englischsprachige Telefonkonferenz live als Webcast im Internet unter www.deutsche-euroshop.de/ir

Deutsche EuroShop – Die Shoppingcenter-AG
Die Deutsche EuroShop ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in Shoppingcenter an erstklassigen Standorten investiert. Das SDAX-Unternehmen ist zurzeit an 21 Einkaufscentern in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und Ungarn beteiligt. Zum Portfolio gehören u. a. das Main-Taunus-Zentrum bei Frankfurt, die Altmarkt-Galerie in Dresden und die Galeria Baltycka in Danzig.

Wesentliche Konzernkennzahlen

in Mio. €   01.01.-31.03.2022   01.01.-31.03.2021   +/-
Umsatzerlöse   52,1   51,9   0,3 %
Nettobetriebsergebnis (NOI)   40,4   32,5   24,0 %
EBIT   39,3   31,4   24,9 %
EBT (ohne Bewertungsergebnis1)   33,4   23,7   40,8 %
EPRA2 Earnings   31,3   23,1   35,5 %
FFO   31,3   22,5   39,1 %
Konzernergebnis   24,5   22,3   9,9 %
             
in €   01.01.-31.03.2022   01.01.-31.03.2021   +/-
EPRA2 Earnings je Aktie   0,51   0,37   37,8 %
FFO je Aktie   0,51   0,36   41,7 %
Ergebnis je Aktie   0,40   0,36   11,1 %
Gewichtete Anzahl der ausgegebenen Stückaktien   61.783.594   61.783.594   0,0 %
             
in Mio. €   31.03.2022   31.12.2021   +/-
Eigenkapital3   2.408,9   2.377,8   1,3 %
Verbindlichkeiten   1.892,0   1.901,0   -0,5 %
Bilanzsumme   4.300,9   4.278,8   0,5 %
Eigenkapitalquote in %3   56,0   55,6    
LTV-Verhältnis in %4   29,7   30,5    
LTV-Verhältnis (quotal) in %4   32,4   33,3    
Liquide Mittel   356,6   328,8   8,4 %
             
1 inklusive des Anteils der auf die at-equity bilanzierten Gemeinschaftsunternehmen und assoziierten Unternehmen entfällt
2 European Public Real Estate Association
3 inklusive Fremdanteile am Eigenkapital
4 Loan to Value (LTV): Verhältnis Nettofinanzverbindlichkeiten (Finanzverbindlichkeiten abzüglich liquide Mittel) zu langfristigen Vermögenswerten (Investment Properties und nach at-equity bilanzierte Finanzanlagen). Der LTV (quotal) wird dabei auf Basis des Konzernanteils an den Tochter- und Gemeinschaftsunternehmen ermittelt.


Erläuterungen zu verwendeten Finanzkennzahlen sind abrufbar unter www.deutsche-euroshop.de/Investor-Relations/Service/Glossar



12.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche EuroShop AG
Heegbarg 36
22391 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 413 579-0
Fax: +49 (0)40 413 579-29
E-Mail: [email protected]
Internet: www.deutsche-euroshop.de
ISIN: DE0007480204
WKN: 748020
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1351291

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1351291  12.05.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1351291&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 204,14 218,49 225,05 225,94 224,10 211,75 0,00
EBITDA1,2 178,70 192,42 199,19 197,64 190,46 152,67 0,00
EBITDA-Marge3 87,54 88,07 88,51 87,47 84,99 72,10 0,00
EBIT1,4 178,63 192,37 199,14 197,47 161,24 152,50 0,00
EBIT-Marge5 87,50 88,05 88,49 87,40 71,95 72,02 0,00
Jahresüberschuss1 221,76 134,33 79,40 112,09 -251,72 59,95 0,00
Netto-Marge6 108,63 61,48 35,28 49,61 -112,32 28,31 0,00
Cashflow1,7 140,96 156,02 159,20 170,21 111,09 172,67 0,00
Ergebnis je Aktie8 4,11 2,31 1,29 1,81 -4,07 0,97 1,42
Dividende8 1,40 1,45 1,50 0,00 0,04 1,00 1,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: BDO

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Deutsche EuroShop
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
748020 21,800 Halten 1.346,88
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,63 13,08 1,05 11,11
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,67 7,80 6,36 18,57
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,04 1,00 4,59 23.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2022 11.08.2022 10.11.2022 26.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
34,03% 29,95% 48,91% 14,08%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Deutsche EuroShop AG  ISIN: DE0007480204 können Sie bei DGAP abrufen


Immobilien (Gewerbe) , 748020 , DEQ , XETR:DEQ