23.02.2023 1&1 AG  DE0005545503

EQS-News: 1&1 lässt Behinderung durch Vodafone beim Bau des vierten deutschen Mobilfunknetzes durch Bundeskartellamt prüfen. Geringfügige Verzögerungen beim Netzstart möglich.


 

EQS-News: 1&1 AG / Schlagwort(e): Sonstiges
1&1 lässt Behinderung durch Vodafone beim Bau des vierten deutschen Mobilfunknetzes durch Bundeskartellamt prüfen. Geringfügige Verzögerungen beim Netzstart möglich.

23.02.2023 / 20:15 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

1&1 lässt Behinderung durch Vodafone beim Bau des vierten deutschen Mobilfunknetzes durch Bundeskartellamt prüfen. Geringfügige Verzögerungen beim Netzstart möglich.

Montabaur, 23. Februar 2023. Die 1&1 Mobilfunk GmbH (1&1), eine Tochtergesellschaft der 1&1 AG, wird morgen beim Bundeskartellamt eine Beschwerde einreichen. Gegenstand der Beschwerde werden aus Sicht von 1&1 anhaltende Behinderungen beim Ausbau ihres 5G-Mobilfunknetzes durch die Vodafone GmbH (Vodafone) sein.

1&1 hat 2021 mit der börsennotierten Vantage Towers AG (Vantage Towers) die Mitnutzung von 3.800 bereits vorhandenen Antennenstandorten für das neue 1&1 Netz vereinbart. Vantage Towers ist derzeit der mit weitem Abstand wichtigste 1&1-Ausbaupartner. Im Rahmen der vertraglichen Vereinbarung wurden Ausbauziele für 2022 definiert. Vantage Towers hat diese nahezu vollständig verfehlt. Zum Jahresende 2022 verfügte 1&1 insgesamt nur über fünf 5G-Antennenstandorte, teilweise von Vantage Towers bereitgestellt.

Vantage Towers wird von Unternehmen der Vodafone Gruppe als Hauptaktionär mit einem Anteil von mehr als 81 Prozent kontrolliert. Außerdem plant und entwickelt Vodafone die Mitnutzung der deutschen Antennenstandorte von Vantage Towers durch andere Netzbetreiber. Im Gegensatz zu 1&1 verfügte Vodafone Ende 2022 über 1.600 5G-Antennenstandorte auf Basis der Infrastruktur von Vantage Towers.

Ende 2022 hat Vantage Towers einen neuen Rollout-Plan vorgestellt. Heute haben Vertreter von Vantage Towers und Vodafone in einem gemeinsamen Meeting 1&1 abschließend mitgeteilt, dass es erneut zu Verzögerungen kommen wird und auch der neue Rollout-Plan nicht eingehalten wird. Insbesondere sollen die in den ersten Quartalen 2023 geplanten Ausbauziele deutlich verfehlt werden. Ein Ende der von Vodafone bei Vantage Towers erwirkten Bevorzugung der Ausbauaktivitäten für Vodafone auf Kosten des 1&1-Netzaufbaus scheint somit weiterhin nicht absehbar.

Gleichzeitig fordert Vodafone für die anstehende Frequenzvergabe, die derzeit von der Bundesnetzagentur vorbereitet wird, auf das übliche Vergabeverfahren zu verzichten und insbesondere die wichtigen Low-Band-Frequenzen den etablierten Netzbetreibern Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica ohne Auktion für weitere Jahre zu überlassen. Der Bedarf von 1&1 für Low-Band-Frequenzen müsse hingegen aufgrund des kaum gegebenen 1&1-Netzaufbaus unbedingt hinterfragt werden. Dass der geringe Ausbaustand des 1&1 Netzes maßgeblich an den wahrscheinlichen Behinderungen durch Vodafone bei der Entwicklung der Antennenstandorte von Vantage Towers liegt, lässt Vodafone unerwähnt.

1&1 setzt alles daran, sein neues Mobilfunknetz schnellstmöglich zu bauen. Die erneute Verzögerung bei der Bereitstellung von Antennenstandorten durch Vantage Towers kann Auswirkungen auf den im 3. Quartal 2023 geplanten Start von mobilen Diensten im 1&1 Netz haben, insbesondere weil die dafür notwendigen technischen Zertifizierungsprozesse teilweise eine gewisse Mindestanzahl an Antennenstandorten voraussetzen. 1&1 überprüft den Zeitplan des weiteren Netzausbaus. Ein gegebenenfalls geringfügig verzögerter Netzstart hätte keine nennenswerten finanziellen Auswirkungen.

 

Über 1&1

Die 1&1 AG ist ein börsennotierter Telekommunikationsanbieter mit Sitz in Montabaur. Das Unternehmen gehört zum Konzernverbund der United Internet AG. 1&1 bietet seinen Kunden ein umfassendes Portfolio an Mobilfunk- und Breitband-Zugängen an. Außerdem attraktive Bundle-Produkte aus Mobilfunk und Festnetz sowie Mehrwert-Anwendungen wie Heimvernetzung, Online-Storage, Video-on-Demand, Smart Home-Lösungen oder IPTV. Während die Marke 1&1 Value- und Premiumsegmente adressiert, sprechen die Discount-Marken des Konzerns preisbewusste Zielgruppen an.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an der 5G-Frequenzauktion baut 1&1 als vierter deutscher Netzbetreiber das europaweit erste vollständig virtualisierte Mobilfunknetz auf Basis der innovativen Open-RAN-Technologie.

 

 Pressekontakt 1&1
Robin Schmidt
Mail: [email protected]



23.02.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: 1&1 AG
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur
Deutschland
Telefon: +49 (0) 6181 - 412 218
Fax: +49 (0) 6181 - 412 183
E-Mail: [email protected]
Internet: www.1und1.AG
ISIN: DE0005545503
WKN: 554550
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1567527

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1567527  23.02.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1567527&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 2.812,31 3.662,46 3.674,85 3.786,79 3.909,66 3.963,69 0,00
EBITDA1,2 504,00 721,90 683,50 468,48 711,26 693,30 655,00
EBITDA-Marge3 17,92 19,71 18,60 12,37 18,19 17,49
EBIT1,4 439,90 567,23 528,49 313,08 546,71 534,89 0,00
EBIT-Marge5 15,64 15,49 14,38 8,27 13,98 13,50 0,00
Jahresüberschuss1 481,30 406,03 373,62 219,59 370,02 367,33 0,00
Netto-Marge6 17,11 11,09 10,17 5,80 9,46 9,27 0,00
Cashflow1,7 370,14 547,96 510,54 511,26 523,83 531,02 0,00
Ergebnis je Aktie8 2,28 2,30 2,12 1,24 2,10 2,08 1,76
Dividende8 1,60 0,05 0,05 0,05 0,05 0,05 1,80
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
1&1
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
554550 17,440 Halten 3.082,78
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,70 17,97 0,60 10,85
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,53 5,81 0,78 3,74
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,05 0,05 0,29 16.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
08.05.2024 08.08.2024 10.11.2023 21.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,17% 18,79% -3,86% 41,90%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu 1&1 AG  ISIN: DE0005545503 können Sie bei EQS abrufen


Telekom , 554550 , 1U1 , XETR:1U1