02.03.2023 GFT Technologies SE  DE0005800601

EQS-News: GFT Technologies SE: Digitalisierungsdruck der Banken beflügelt Wachstum von GFT


 

EQS-News: GFT Technologies SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose
GFT Technologies SE: Digitalisierungsdruck der Banken beflügelt Wachstum von GFT

02.03.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Digitalisierungsdruck der Banken beflügelt Wachstum von GFT

Expertise des Konzerns für moderne cloud-native Bankensoftware ist gefragt

 

  • Umsatz 2022 stark gestiegen, erhöhte Prognose erreicht: +29 Prozent auf 730,14 Mio. Euro
  • Ergebnis deutlich verbessert: EBT +65 Prozent, bereinigtes EBITDA +33 Prozent
  • Diversifikation über Branchen und Kunden fortgesetzt: Sektor Versicherungen +44 Prozent, Industrie & Sonstige +21 Prozent; Kernmarkt Banking mit weiterem Wachstum: +27 Prozent
  • Verwaltungsrat schlägt Dividendenerhöhung um 29 Prozent auf 0,45 Euro je Aktie vor (Vorjahr: 0,35 Euro)
  • Prognose 2023: Wachstumskurs wird fortgesetzt; Umsatz bei 850 Mio. Euro, bereinigtes EBIT bei 80 Mio. Euro und EBT bei 72 Mio. Euro erwartet

 

Stuttgart, 02. März 2023 – Eine Modernisierungswelle geht durch die Bankenwelt. In einer Studie1) des Marktforschungsinstituts Gartner® aus dem Jahr 2021 gaben 28 Prozent der Befragten an, in den zurückliegenden 12 Monaten oder den nächsten zwei Jahren ihre Kernbankensysteme in größerem Umfang zu erneuern. 30 Prozent gaben an, in den letzten 12 Monaten schrittweise Ersetzungen vorgenommen zu haben oder in den nächsten zwei Jahren vornehmen zu wollen. Immer mehr Banken setzen dabei auf Kernbankensysteme der neuesten Generation, die in der Cloud ausgeführt werden.

Die GFT Technologies SE (GFT) profitiert doppelt von dieser Entwicklung: Der Konzern hat sich einen Namen gemacht für seine Expertise mit modernsten Kernbankensystemen und ebenso mit Cloud-Computing. Auch bei Kunden aus der Versicherungsbranche und der Industrie wuchs GFT überproportional. Diese Konstellation führte über das Jahr 2022 zu einem sehr dynamischen und profitablen Wachstum für den IT-Konzern: Der Konzernumsatz stieg um 29 Prozent an, das EBT um 65 Prozent und das bereinigte EBITDA um 33 Prozent.

GFT wächst stärker als der Markt

„Kunden aus allen Branchen wollen uns als Partner für ihre digitale Transformation. Sie wissen, dass man für eine solche Reise einen verlässlichen Lotsen braucht,“ so Marika Lulay, CEO von GFT. „Als entscheidend erweisen sich dabei immer wieder unser starker Branchenfokus, unsere tiefe Expertise mit cloudbasierten Anwendungen sowie unsere engen Partnerschaften mit allen wichtigen Cloud-Infrastruktur- und Lösungsanbietern. Wir agieren als ein Team und sind daher in der Lage, unsere weltweiten Fähigkeiten für die jeweilige Kundensituation zu mobilisieren – deshalb sind wir wieder einmal deutlich stärker gewachsen als unser Markt.“

Der GFT Konzern erzielte 2022 einen Umsatz in Höhe von 730,14 Mio. Euro. Damit übertraf das Unternehmen den Vorjahreswert von 566,19 Mio. Euro um 29 Prozent. Die Diversifikationsstrategie zeigte sich zudem einmal mehr als Wachstumstreiber: Im Sektor Versicherungen konnten die Umsätze um 44 Prozent gesteigert werden, im Sektor Industrie & Sonstige um 21 Prozent. Im Sektor Banking lagen die Umsätze um 27 Prozent höher als im Vorjahr.

Insbesondere im Segment Americas, UK & APAC entwickelte sich das Geschäft sehr dynamisch mit einem Umsatzanstieg von 44 Prozent. Das Wachstum wurde wesentlich angetrieben von komplexen Modernisierungs- und Transformationsprojekten bei Banken und Versicherungen.

Ergebnis deutlich gesteigert

Das Ergebnis konnte im vergangenen Jahr überproportional gesteigert werden. Gründe waren die strukturell hohe Nachfrage nach Digitalisierungslösungen besonders bei Versicherungen und Banken sowie positive Währungseffekte. Das EBT stieg gegenüber dem Vorjahr um 65 Prozent auf 66,05 Mio. Euro an (Vorjahr: 40,03 Mio. Euro). Das bereinigte EBITDA erhöhte sich um 33 Prozent auf 86,04 Mio. Euro (Vorjahr: 64,79 Mio. Euro); das EBIT steigerte sich um 60 Prozent auf 65,55 Mio. Euro (Vorjahr: 40,88 Mio. Euro). Die EBT-Marge stieg auf 9,0 Prozent (Vorjahr: 7,1 Prozent). Gründe dafür waren das profitable Umsatzwachstum und damit verbundene Skaleneffekte sowie Wechselkursveränderungen und positive, aktienkursbasierte Bewertungsbeiträge.

Globales Team wächst auf mehr als 10.000 Expert*innen an

Im Jahr 2022 verzeichnete GFT deutliche Fortschritte im harten globalen Wettbewerb um talentierte Fachkräfte. Zum 31. Dezember 2022 beschäftigte der Konzern insgesamt 8.842 Vollzeitmitarbeiter*innen (FTE), was einem Anstieg von 15 Prozent gegenüber 7.718 Mitarbeiter*innen zum Ende des Vorjahres entspricht. Die Zahl der Beschäftigten und freien Mitarbeiter*innen überstieg die 10.000er Marke. Der Zuwachs ist vor allem auf das starke Wachstum in Brasilien zurückzuführen. Bis Mitte des Jahres erhielten außerdem alle GFT Gesellschaften, die mehr als die Mindestanzahl von 10 Mitarbeiter*innen beschäftigten, die weltweit anerkannte Zertifizierung "Great Place to Work".

Finanzielle Stabilität und Flexibilität unverändert hoch

Der operative Cashflow verbesserte sich im Geschäftsjahr 2022 auf 57,49 Mio. Euro (2021: 52,99 Mio. Euro), primär bedingt durch das EBT. Die Nettoliquidität erhöhte sich auf 35,70 Mio. Euro (31. Dezember 2021: 1,93 Mio. Euro). Infolge des gestiegenen Eigenkapitals lag die Eigenkapitalquote mit 40 Prozent vier Prozentpunkte über dem Niveau zum Vorjahresende (31. Dezember 2021: 36 Prozent).

Fortsetzung des Umsatz- und Ergebniswachstums im Jahr 2023

Die grundlegenden Digitalisierungstrends in den Märkten von GFT bleiben intakt und der Konzern ist durch seine tiefgreifende Branchen- und Technologieexpertise sehr gut positioniert, um von Marktchancen zu profitieren. Das Unternehmen geht deshalb davon aus, 2023 in allen Segmenten zu wachsen und Konzernumsatz sowie Ergebnis im Geschäftsjahr 2023 weiter zu steigern.

Der Konzernumsatz soll gegenüber 2022 um 16 Prozent auf rund 850 Mio. Euro wachsen. Das Ergebnis vor Steuern erwartet der GFT Konzern bei rund 72 Mio. Euro (2022: 66 Mio. Euro), was einer Steigerung von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Für das bereinigte EBIT wird ein Wachstum auf rund 80 Mio. Euro (2022: 67 Mio. Euro) erwartet, 19 Prozent mehr als 2022. Die Prognose berücksichtigt den Zukauf der targens GmbH, der am 23.02.2023 angekündigt wurde, zeitanteilig ab 1. April 2023.

 

 

Kennzahlen (IFRS)

(Abweichungen aufgrund von Rundungsdifferenzen möglich)

In Mio. Euro 2022 2021
Umsatz 730,14 566,19 29%
Bereinigtes EBITDA2) 86,04 64,79 33%
EBITDA 86,04 60,75 42%
Bereinigtes EBIT3) 67,48 54,19 25%
EBIT 65,55 40,88 60%
EBT 66,05 40,03 65%
Konzernergebnis 46,25 29,89 55%
Ergebnis je Aktie in Euro 1,76 1,14 55%
Operativer Cashflow 57,49 52,99 8%
Mitarbeiter*innen (FTE, zum 31. Dezember) 8.842 7.718 15%
In Mio. Euro 31.12.2022 31.12.2021
Netto-Liquidität 35,70 1,93 >100%
Eigenkapitalquote (in Prozent) 40% 36% 4

 

1) Gartner Studie “Core Banking Legacy Modernization to Enable Digital Business — What Works and What Doesn’t”, 27. Januar 2023. 

2)In der Vergleichsperiode 2021 bereinigt um Effekte aus Unternehmenstransaktionen.

3) Bereinigt um Effekte aus Unternehmenstransaktionen und Aktienkursbasierte Effekte im Zusammenhang mit der Bewertung von variablen Managementvergütungen.

Weitergehende Informationen zur Definition der alternativen Leistungskennzahlen finden sich hier auf der GFT Website.

GARTNER ist ein eingetragenes Warenzeichen und eine Dienstleistungsmarke der Gartner Inc. und/oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder international und wurde hier mit Genehmigung verwendet. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Marika Lulay, CEO von GFT

Bild herunterladen

 

 

Die Pressemitteilung steht Ihnen auch im GFT Newsroom zum Download zur Verfügung.

 

Presse
Dr Markus Müller
Group Public Relations
GFT Technologies SE
Schelmenwasenstraße 34
70567 Stuttgart
+49 711 62042-344
[email protected]
 
Investoren
Andreas Herzog
Investor Relations
GFT Technologies SE
Schelmenwasenstraße 34
70567 Stuttgart
+49 711 62042-383
[email protected]

 

Über GFT – Shaping the future of digital business.  

GFT ist ein Pionier in der digitalen Transformation. Das Unternehmen entwickelt nachhaltige Lösungen auf Basis neuer Technologien, darunter künstliche Intelligenz und Blockchain/DLT. Zum Leistungsangebot gehören die Modernisierung von Kernsystemen, die Migration zu offenen Cloud-Plattformen und die Einführung von energieeffizientem Code.

Stärken von GFT sind fundiertes technisches Know-how, starke Partnerschaften und umfassende Branchenkenntnisse. Damit gestaltet das Unternehmen gezielt die digitale Transformation seiner Kunden in der Finanz- und Versicherungsbranche sowie in der Fertigungsindustrie. Durch den intelligenten Einsatz von Technologie profitieren GFT Kunden von einem größeren Mehrwert und einer höheren Produktivität. Die Experten und Expertinnen von GFT entwickeln und implementieren skalierbare Software-Anwendungen. Dadurch machen sie den Zugang zu innovativen Geschäftsmodellen sicher und einfach.

Mit Standorten in mehr als 15 Märkten weltweit garantiert GFT Nähe zu seinen Kunden. Das Unternehmen vereint außerdem mehr als 35 Jahre Erfahrung und ein Team aus über 10.000 engagierten Experten und Expertinnen. GFT bietet ihnen Karrieremöglichkeiten in den innovativsten Bereichen der Softwareentwicklung. Die Aktie der GFT Technologies SE ist im SDAX der Deutschen Börse gelistet (Ticker: GFT-XE).

www.gft.com/de

www.blog.gft.com/de

www.linkedin.com/company/gft-group/

www.twitter.com/gft_de

 




Kontakt:
Andreas Herzog
Head of Investor Relations
GFT Technologies SE
Schelmenwasenstraße 34
70567 Stuttgart
T +49 711 62042-383
F +49 711 62042-301
[email protected]
www.gft.com


02.03.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: GFT Technologies SE
Schelmenwasenstraße 34
70567 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0)711/62042-0
Fax: +49 (0)711/62042-301
E-Mail: [email protected]
Internet: www.gft.com
ISIN: DE0005800601
WKN: 580060
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1572321

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1572321  02.03.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1572321&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 418,81 412,83 428,98 444,85 566,19 730,14 801,74
EBITDA1,2 32,32 37,52 44,89 39,70 60,75 86,04 89,76
EBITDA-Marge3 7,72 9,09 10,46 8,92 10,73 11,78
EBIT1,4 19,80 24,80 21,33 16,33 40,92 65,55 68,40
EBIT-Marge5 4,73 6,01 4,97 3,67 7,23 8,98 8,53
Jahresüberschuss1 17,81 19,98 13,66 9,94 29,89 46,25 48,36
Netto-Marge6 4,25 4,84 3,18 2,23 5,28 6,33 6,03
Cashflow1,7 23,70 44,83 36,18 60,25 52,99 57,49 40,44
Ergebnis je Aktie8 0,68 0,76 0,52 0,38 1,14 1,76 1,84
Dividende8 0,30 0,30 0,20 0,20 0,35 0,45 0,30
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Deloitte

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
GFT Technologies
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
580060 25,200 Kaufen 663,41
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,67 22,54 0,52 23,12
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,91 63,53 0,83 7,41
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,45 0,50 1,98 20.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
08.05.2024 08.08.2024 14.11.2024 28.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-8,62% -12,50% -19,23% -10,06%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu GFT Technologies SE  ISIN: DE0005800601 können Sie bei EQS abrufen


IT-Services , 580060 , GFT , XETR:GFT