30.03.2023 2G Energy AG  DE000A0HL8N9

EQS-News: 2G Energy AG steigert in 2022 EBIT nach vorläufigen Zahlen um 23 % auf 22,0 Mio. Euro (Vorjahr: 17,9 Mio. Euro)


 

EQS-News: 2G Energy AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose
2G Energy AG steigert in 2022 EBIT nach vorläufigen Zahlen um 23 % auf 22,0 Mio. Euro (Vorjahr: 17,9 Mio. Euro)

30.03.2023 / 08:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


2G Energy AG steigert in 2022 EBIT nach vorläufigen Zahlen um 23 % auf 22,0 Mio. Euro (Vorjahr: 17,9 Mio. Euro)

  • Konzernumsatz liegt mit 312,6 Mio. Euro (Vorjahr: 266,3 Mio. Euro) oberhalb der Prognose
  • Gesamtleistung weitet sich um 69,9 Mio. Euro auf 338,8 Mio. Euro aus (Vorjahr: 268,9 Mio. Euro, + 26 %)
  • EBIT-Marge wird auf 7,0 % verbessert (Vorjahr: 6,7 %)
  • Vorstand bestätigt Umsatzprognose (310 bis 350 Mio. Euro) und erwartet für 2023 eine EBIT-Marge zwischen 6,5 % und 8,5 %

Heek, 30. März 2023 - Die 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einer der international führenden Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 nach vorläufigen Zahlen den Konzernumsatz um 17 % auf 312,6 Mio. Euro (Vorjahr: 266,3 Mio. Euro) und legte beim Konzern-EBIT um 4,1 Mio. Euro auf 22,0 Mio. Euro (Vorjahr: 17,9 Mio. Euro) zu. Dies entspricht einer auf 7,0 % verbesserten EBIT-Marge (Vorjahr: 6,7 %).

„Auch wenn sich das Thema Materialpreissteigerung nach wie vor nicht beruhigt hat, so ist doch festzustellen, dass die Materialversorgung wieder in geordneten Bahnen läuft“, so COO Ludger Holtkamp. „Somit konnten die zahlreichen Maßnahmen der letzten Jahre zur Einführung von arbeitsteiligen, qualitätsorientierten Abläufen und Prozessen nun auch ihre Wirkung voll entfalten.“

Die Konzern-Gesamtleistung konnte 2G um 69,9 Mio. Euro bzw. 26 % auf 338,8 Mio. Euro deutlich ausweiten.

Servicegeschäft wird weiter ausgebaut

Mit einem um 28 % auf 148,1 Mio. Euro (Vorjahr: 115,6 Mio. Euro) gestiegenen Umsatz hat das Service­geschäft überproportional zum Konzernumsatzwachstum beigetragen. Insgesamt wurden 47 % der Konzernumsatzerlöse durch Servicedienstleistungen sowie den Verkauf von Ersatzteilen erzielt. 2,6 Mio. EUR wurden von der erstmals vollkonsolidierte SenerTec-Center GmbH, Schweinfurt erwirt­schaftet.

Umsatz mit KWK-Anlagen steigt vor allem in Europa

Die Umsatzerlöse durch den Verkauf von KWK-Anlagen nahmen um 13,7 Mio. Euro bzw. 9 % auf 164,5 Mio. Euro zu. Dabei lag der Inlandsumsatz ungefähr auf dem Vorjahresniveau, das Wachstum resultierte in erster Linie aus dem gestiegenen Umsatzniveau im europäischen Ausland. Insgesamt wurden erstmals 50 % der Umsatzerlöse aus dem Verkauf von KWK-Anlagen im Ausland erzielt.

„Um den erfolgreichen Wachstumspfad weiter auszubauen, bleibt für uns die Diversität verwendbarer Treibstoffe und die Ausweitung des internationalen Geschäfts essenziell“, so CEO Christian Grotholt. „Die Umsatzverteilung des abgelaufenen Jahres zeigt deutlich, dass diese Strategie Früchte trägt und auch zukünftig aufgeht.“

Der Umsatz mit KWK-Anlagen legte vor allem in Europa zu und zwar erfreulicherweise in Regionen, die bisher trotz intensiver Bearbeitung als schwierig empfunden wurden. So zeichnet sich in Mittel-Ost­eu­ropa ab, dass die Energieszene in einen Umbruch geraten ist, den 2G über das bereits beste­hende Partnernetzwerk für zusätzliche Umsätze zu nutzen wusste.

Neue Vertriebs- und Service-Gesellschaft in den Niederlanden

Hervorzuheben sind außerdem die BeNeLux-Staaten, in denen ein intensiver Wettbewerb bei KWK-Anlagen herrscht. Dessen ungeachtet konnte hier der Absatz an KWK-Anlagen um 11,7 Mio. Euro gesteigert werden. 2G hat daher im Januar 2023 eine Vertriebs- und Servicegesellschaft mit Sitz in Oldenzaal/NL gegründet, um in dieser Region perspektivisch Marktanteile wie auf dem Heimatmarkt zu erzielen.   

Die Gesamtverteilung der Umsatzerlöse kann anhand folgender Tabelle nachvollzogen werden:

in Mio. Euro 2022 2021
 
 
BHKW Service Summe in % BHKW Service Summe in %
Umsatzerlöse 164,5 148,1 312,6 100,0 150,7 115,6 266,3 100,0
Inland 82,8 103,5 186,3 59,6 81,6 80,9 162,6 61,1
Übriges Europa 57,7 27,4 85,1 27,2 37,7 20,7 58,4 21,9
Nord-/Mittelamerika 11,9 10,2 22,0 7,1 18,0 7,9 25,9 9,7
Asien/Australien 7,3 2,0 9,3 3,0 7,5 1,9 9,3 3,5
Rest der Welt 4,8 5,1 9,9 3,2 5,9 4,3 10,2 3,8

 

Materialaufwandsquote wächst, Personalaufwandsquote sinkt

Im Zuge teilweise deutlicher Preiserhöhungen auf den Beschaffungsmärkten, die oft nur mit einer gewissen Verzögerung in Form angepasster Listenpreise weitergegeben werden können, ist die Materialaufwandsquote im Berichtsjahr um 2,4 %-Punkte auf 66,1 % gestiegen. Bei dem Vorjahres­vergleich ist zu beachten, dass die Gesamtleistung einen erheblichen Bestandsaufbau beinhaltet (+ 26,0 Mio. Euro, Vorjahr: +2,6 Mio. Euro), der gemäß HGB-Bilanzierung keine Marge enthält. Andererseits ist der Service-Anteil am Umsatz auf 47 % gestiegen, was aufgrund des höheren Personalaufwands im Servicegeschäft zu einer gewissen Entlastung bei der Materialaufwandsquote führt.

Die Personalquote sank im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 16,8 % (Vorjahr: 18,4 %; bezogen auf die Gesamtleistung). Neben weiteren Effizienzgewinnen aufgrund der fortschreitenden Implementierung industrieller Prozesse wirkt vor allem die höhere Auslastung des indirekten Apparats dämpfend; ein Effekt, der sich auch im Bereich der sonstigen betrieblichen Ausgaben zeigt, die ebenfalls deutlich unterproportional zum gestiegenen Output wachsen. 

Den testierten Konzernabschluss und den Geschäftsbericht 2022 wird 2G am 27. April veröffentlichen.

Vorstand erwartet für 2023 bei weiterem Umsatzwachstum eine EBIT-Marge zwischen 6,5 % und 8,5 %

Für das laufende Geschäftsjahr ist das Auftragsbuch zu Jahresbeginn 2023 mit mehr als 175 Mio. Euro gut gefüllt. Angesichts dieser Orderlage und der zu erwartenden zusätzlichen Aufträge aus dem Neuanlagengeschäft im In- und Ausland sowie dem wachsenden Service-Geschäft geht der Vorstand – wie bereits mitgeteilt – für das Geschäftsjahr 2023 von einem Konzernumsatz in der Bandbreite von 310 bis 350 Mio. Euro aus.

Trotz der bislang sehr erfreulichen Unternehmensentwicklung und der positiven Aussichten kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die angespannte geopolitische Lage sowie eine auf­schim­mernde Bankenkrise im laufenden Jahr bei 2G in Form rückläufiger Bestellungen, Zuliefer­eng­pässen oder logistischer Probleme bemerkbar machen und Auswirkungen auf die Umsatz- und Ergebnis­entwicklung haben. Daher sieht die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2023 mit einer EBIT-Marge zwischen 6,5 % und 8,5 % nochmals einen relativ breiten Erwartungskorridor vor.




Über 2G Energy AG
Die 2G Energy AG Unternehmensgruppe ist ein international führender Hersteller von Anlagen zur dezentralen Energieversorgung. Mit der Entwicklung, der Produktion und der technischen Installation sowie der digitalen Netzintegration bietet das Unternehmen umfassende Lösungen im wachsenden Markt der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen). Service- und Wartungs­dienstleistungen sind ein weiteres, wichtiges Leistungskriterium. Die Produktpalette umfasst insbe­sondere KWK-Anlagen im Bereich von 20 kW bis 4.500 kW für den Betrieb mit Wasserstoff, Erdgas, Biogas sowie anderen Schwachgasen. Weltweit versorgen über 7.000 installierte 2G Anlagen in unter­schiedlichen Anwendungen ein breites Kundenspektrum von Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Landwirtschaft, Gewerbe- und Industrieunternehmen, Energieversorgern, Stadtwerken und Kommu­nen mit elektrischer und thermischer Energie.

2G profitiert von globalen Langfristtrends, die effiziente und dezentrale Energielösungen immer wich­tiger machen. Dazu zählt die steigende Energienachfrage bei gleichzeitiger Notwendigkeit, schonend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Die parallele Erzeugung von elektrischer und thermi­scher Energie macht die KWK-Technologie effizienter und klimafreundlicher als konventionelle Metho­den der Energieerzeugung, insbesondere dann, wenn beispielsweise Wasserstoff regenerativen Ur­sprungs als Treibstoff genutzt wird. Die 2G Kraftwerke können nach Bedarf die Produktionsschwan­kungen von Wind- und Sonnenkraftwerken kompensieren und stellen somit – insbesondere beim Ein­satz von Wasserstoff – eine Rückgrattechnologie zukünftiger Versorgungskonzepte dar. Somit profi­tieren 2G Kunden konsequent von ökonomisch und ökologisch hoch vorteilhaften Innovationen, die eine schnelle Amortisation sowie umfangreiche Mehrwerte ermöglichen.

Ihre Technologieführerschaft baut 2G durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit so­wohl in Kraftwerkstechnologien für Wasserstoff-, Erdgas- und Biogas-Anwendungen als auch in der spezifischen Softwareentwicklung stetig aus. Des Weiteren ist die von 2G konsequent umgesetzte Digitalisierung im zukünftigen Strommarktdesign der Energiewende im Verbund mit den Erzeugern aus Sonne und Wind, Biogas und Erdgas ein unverzichtbares, systemrelevantes Element und stellt eine hohe Markteintrittshürde für Wettbewerber dar.

2G beschäftigt mehr als 850 Mitarbeiter, die am Hauptsitz in Heek, Deutschland, in Nordamerika sowie in fünf weiteren europäischen Standorten tätig sind. Insgesamt ist das Unternehmen in mehr als 50 Ländern aktiv und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 Umsätze von 266,4 Mio. EUR. 2G wurde 1995 gegründet und wird seit 2007 an der Börse gehandelt. Die Aktie der 2G Energy (ISIN DE000A0HL8N9) ist im Segment "Scale" der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen.

Termine 2023
20. April   Warburg Renewable Conference, Frankfurt
27. April   Veröffentlichung Konzernjahresabschluss 2022
15.-16. Mai   Frühjahrskonferenz, Frankfurt
23. Mai   Q1 Kennzahlen und Geschäftsentwicklung
13. Juni   Ordentliche Hauptversammlung, Ahaus
04. September  Kennzahlen Halbjahresabschluss und Geschäftsentwicklung
07. September   Veröffentlichung Halbjahresbericht
12. September  Quirin Small- und MidCap Conference, Kopenhagen
27. November  Q3 Kennzahlen und Geschäftsentwicklung
27.-29. November  Deutsches Eigenkapitalforum, Frankfurt

IR-Kontakt
2G Energy AG
Benzstr. 3, 48619 Heek
Telefon: +49 (0) 2568 93 47-2795
Telefax: +49 (0) 2568 93 47-15
E-Mail: [email protected]
Internet: www.2-g.de



30.03.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: 2G Energy AG
Benzstr. 3
48619 Heek
Deutschland
Telefon: +49 (0)2568-9347-0
Fax: +49 (0)2568-9347-15
E-Mail: [email protected]
Internet: www.2-g.de
ISIN: DE000A0HL8N9
WKN: A0HL8N
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1596397

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1596397  30.03.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1596397&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 189,40 209,78 236,40 246,73 266,35 312,63 365,07
EBITDA1,2 11,12 15,37 19,17 20,11 21,87 26,63 34,30
EBITDA-Marge3 5,87 7,33 8,11 8,15 8,21 8,52
EBIT1,4 7,33 11,45 15,45 16,45 17,93 21,96 27,64
EBIT-Marge5 3,87 5,46 6,54 6,67 6,73 7,02 7,57
Jahresüberschuss1 4,92 7,61 10,30 11,96 12,64 16,37 17,99
Netto-Marge6 2,60 3,63 4,36 4,85 4,75 5,24 4,93
Cashflow1,7 12,85 4,88 1,92 9,79 8,86 4,98 11,72
Ergebnis je Aktie8 0,28 0,43 0,58 0,68 0,71 0,91 1,00
Dividende8 0,11 0,11 0,11 0,11 0,12 0,14 0,10
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
2G Energy
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0HL8N 24,150 Kaufen 433,25
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,25 23,28 0,78 37,91
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,58 36,95 1,19 12,51
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,14 0,17 0,70 04.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
23.05.2024 05.09.2024 25.11.2024 18.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,38% 3,39% 6,39% -15,71%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu 2G Energy AG  ISIN: DE000A0HL8N9 können Sie bei EQS abrufen


Kraftwerke , A0HL8N , 2GB , XETR:2GB