11.05.2023 KWS SAAT SE & Co. KGaA  DE0007074007

EQS-News: KWS SAAT SE & Co. KGaA: KWS mit überzeugendem Ergebniswachstum nach neun Monaten 2022/2023


 

EQS-News: KWS SAAT SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
KWS SAAT SE & Co. KGaA: KWS mit überzeugendem Ergebniswachstum nach neun Monaten 2022/2023

11.05.2023 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Einbeck, 11. Mai 2023    

  • Umsatz nach neun Monaten steigt um 25 % hohe Wachstumsdynamik in allen Produktsegmenten
  • Operatives Ergebnis (EBIT) wächst überproportional um ca. 40 %
  • Umsatzwachstum nunmehr am oberen Ende der bisherigen Jahresprognose erwartet (13 bis 15%), EBIT-Prognose angehoben (s. Mitteilung vom 3. Mai 2023)

„Die erneut hohe Marktakzeptanz unserer Produktinnovationen in der diesjährigen Aussaatkampagne unterstreicht den agronomischen Mehrwert, den KWS mit moderner Pflanzenzüchtung für eine nachhaltigere Landwirtschaft erzielt“, kommentierte Eva Kienle, Finanzvorstand von KWS. „Durch das starke Umsatzwachstum können wir die Auswirkungen der aktuellen Kosteninflation gut kompensieren und weiterhin auf hohem Niveau in Forschung & Entwicklung investieren. Für das Schlussquartal gehen wir von einer anhaltend positiven Entwicklung aus und erhöhen daher unsere Jahresprognosen.“  

Geschäftsentwicklung 9M 2022/2023

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022/2023 stiegen die Umsatzerlöse der KWS Gruppe um 24,7 % auf 1.514,0 (1.213,7) Mio. €. Währungseinflüsse wirkten sich in Summe nur geringfügig auf die Umsatzentwicklung aus. Die operativen Ergebniskennziffern verzeichneten aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung einen deutlichen Anstieg gegenüber dem Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 31,8 % auf 334,8 (254,0) Mio. €, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte um 40,5 % auf 261,2 (185,9) Mio. € zu. Das Finanzergebnis entwickelte sich dagegen deutlich rückläufig auf –18,7 (–0,8) Mio. €. Dazu trugen sowohl ein verschlechtertes Zinsergebnis von –24,5 (–8,2) infolge steigender Zinsaufwendungen sowie gesunkene Ergebnisbeiträge der at equity bilanzierten Gemeinschaftsunternehmen in Höhe von 4,9 (9,0) Mio. € bei. Die Steuern von Einkommen und Ertrag beliefen sich auf 64,3 (50,0) Mio. €. Daraus ergab sich ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 178,2 (135,2) Mio. € bzw. 5,40 (4,10) € je Aktie. Der Freie Cashflow ging durch den wachstumsbedingten Aufbau von Working Capital auf –93,4 (–84,0) Mio. € zurück.

Wesentliche Kennzahlen im Überblick

         
in Mio. €   9M 2022/23 9M 2021/22  +/-
Umsatz   1.514,0 1.213,7 24,7 %
EBITDA   334,8 254,0 31,8 %
EBIT   261,2 185,9 40,5 %
Finanzergebnis   -18,7 -0,8 -
Ergebnis vor Steuern   242,5 185,2 30,9 %
Ertragsteuern   64,3 50,0 28,6 %
Ergebnis nach Steuern   178,2 135,2 31,8 %
Ergebnis je Aktie in € 5,40 4,10 31,8 %
         

Geschäftsentwicklung nach Segmenten

Das Segment Mais verzeichnete aufgrund des starken Wachstums in den Kernmärkten Europa und Brasilien einen deutlichen Umsatzanstieg von rund 25 % auf 900,5 (723,2) Mio. €. In Europa stieg der Umsatz aufgrund verbesserter Marktanteile und Verkaufspreise um rund 21 %. Höhere Verkaufspreise sowie positive Währungseffekte führten in Brasilien zu einem Umsatzanstieg von rund 37 %. Die Geschäftsaktivitäten unseres US-Gemeinschaftsunternehmen AgReliant entwickelten sich dagegen rückläufig und damit schlechter als erwartet. Das Segmentergebnis verbesserte sich infolge der insgesamt positiven Geschäftsentwicklung deutlich auf 92,6 (72,6) Mio. €.

Der Umsatz im Segment Zuckerrüben legte im Berichtszeitraum mit rund 25 % deutlich zu und erreichte einen Wert von 551,1 (441,4) Mio. €. Der Umsatzanstieg resultierte vor allem aus Zuwächsen in Zentral- und Osteuropa sowie in den USA. Die Branche profitiert derzeit von einem hohen Preisniveau für Rohzucker. Erneut trugen die nachhaltigen Produktinnovationen CONVISO® SMART und CR+ mit einem Umsatzanteil von rund 40 (28) % merklich zum Geschäftserfolg bei. Vor dem Hintergrund zunehmender Regulierung von Pflanzenschutzmitteln und steigendem Krankheitsdruck in Folge des Klimawandels leisten diese Innovationen einen wichtigen Beitrag für einen stabilen Rübenertrag bei geringerem Pestizideinsatz. Trotz einer Ergebnisbelastung aus der Vernichtung von Vorräten in Folge veränderter rechtlicher Rahmenbedingungen lag das Segmentergebnis mit 194,7 (162,4) Mio. € deutlich über dem Wert des Vorjahres. 

Im Segment Getreide stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten im Wesentlichen aufgrund des dynamischen Wachstums bei Raps-, Weizen- und Roggensaatgut deutlich auf 240,9 (200,2) Mio. €. Dies entspricht einem Anstieg von rund 20 %. Hohe Wachstumsraten erzielte das Segment Getreide zudem im zukunftsträchtigen Bereich der Zwischenfrüchte sowie mit Öko-Saatgut. Darüber hinaus entwickelte sich das Geschäft mit Sorghumsaatgut in Brasilien sehr erfreulich. Das Segmentergebnis stieg vor dem Hintergrund des starken Umsatzwachstums und eines verbesserten Produktmixes auf 72,0 (53,5) Mio. €.

Die Umsätze im Segment Gemüse stiegen in den ersten neun Monaten um 32 % auf 45,7 (34,5) Mio. €. Das Wachstum ist vor allem auf ein stärkeres Geschäft mit Spinatsaatgut in den USA und China zurückzuführen. Darüber hinaus konnten die Verkäufe von Bohnensaatgut gesteigert werden. Das Segmentergebnis verbesserte sich infolge des Geschäftsverlaufs sowie geringerer Effekte der Kaufpreisallokation aus Unternehmenserwerben auf –9,5 (–15,3) Mio. €. Das Segmentergebnis berücksichtigt die geplante Steigerung der F&E-Aufwendungen in Höhe von 10,8 (7,1) Mio. €, im Wesentlichen für den Aufbau von Züchtungsprogrammen für neue Gemüsearten.

Die Umsatzerlöse im Segment Corporate beliefen sich auf 7,2 (7,2) Mio. €. Diese werden im Wesentlichen durch die landwirtschaftlichen Betriebe von KWS generiert. Da im Segment Corporate übergreifende, nicht auf die Segmente verrechenbare Kosten für die zentralen Funktionen der KWS Gruppe sowie Forschungsaufwendungen abgebildet werden, fällt das Segmentergebnis regelmäßig negativ aus. Das Segmentergebnis ging insbesondere aufgrund gestiegener F&E-Aufwendungen auf –83,0 (–77,8) Mio. € zurück.

Prognosen für das Geschäftsjahr 2022/2023

Auf Basis der erfreulichen Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten hat der Vorstand die Prognose für das Geschäftsjahr 2022/2023 gemäß Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 am 3. Mai 2023 erhöht. KWS geht nunmehr davon aus, ein Umsatzwachstum am oberen Ende der bisherigen Spanne von 13-15 % (auf vergleichbarer Basis, ohne Währungs- und Portfolioeffekte) zu erreichen. Die EBIT-Marge wird infolge des deutlichen Anstiegs des operativen Ergebnisses im Berichtszeitraum bei 11-12 % (bisher: 10-11 %) erwartet. Somit wird das EBIT für das Geschäftsjahr 2022/2023 voraussichtlich deutlich über dem Wert des Vorjahres (155,1 Mio. EUR) liegen.

Die Forschungs- & Entwicklungsquote wird nunmehr in der Spanne von 18-19 % prognostiziert. Trotz eines erwarteten starken Rückgangs des Finanzergebnisses wird der Jahresüberschuss voraussichtlich deutlich über dem Vorjahresniveau (107,8 Mio. EUR) liegen.

Weiterhin geht der Vorstand von einem deutlichen Umsatzwachstum (auf vergleichbarer Basis) in allen Produktsegmenten aus. Für die Segmente Zuckerrüben, Getreide und Gemüse werden dabei leicht steigende EBIT-Margen, für das Segment Mais eine leicht rückläufige EBIT-Marge gegenüber dem Vorjahr erwartet.

Über KWS

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Über 5.000 Mitarbeiter* in mehr als 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2021/2022 einen Umsatz von rund 1,5 Mrd. Euro. Seit über 165 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Gemüse-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um die Erträge der Landwirte zu steigern sowie die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 285 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung.

*ohne Saisonarbeitskräfte

Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

Ansprechpartner:

Peter Vogt  
Leiter Investor Relations
Tel. +49-30 816914-490
[email protected]
Martin Heistermann
Senior Manager Investor Relations
Tel. +49-30 816914- 341
[email protected]
Sina Barnkothe
Corporate Communications
Tel. +49-5561 311-1783
sina[email protected]

 

 

 

 

 



11.05.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: KWS SAAT SE & Co. KGaA
Grimsehlstraße 31
37555 Einbeck
Deutschland
Telefon: +49 (0)5561 311-0
Fax: +49 (0)5561 311-322
E-Mail: [email protected]
Internet: www.kws.de
ISIN: DE0007074007
WKN: 707400
Indizes: S-DAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1629691

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1629691  11.05.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1629691&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 1.068,01 1.113,34 1.282,55 1.310,23 1.539,52 1.819,80 1.900,00
EBITDA1,2 182,42 198,72 225,50 230,86 252,40 318,15 335,00
EBITDA-Marge3 17,08 17,85 17,58 17,62 16,40 17,48
EBIT1,4 132,56 149,99 137,37 137,03 155,06 222,76 239,00
EBIT-Marge5 12,41 13,47 10,71 10,46 10,07 12,24 12,58
Jahresüberschuss1 99,66 104,02 95,22 110,59 107,76 126,99 131,00
Netto-Marge6 9,33 9,34 7,42 8,44 7,00 6,98 6,90
Cashflow1,7 98,06 72,85 136,16 168,32 100,32 144,65 0,00
Ergebnis je Aktie8 3,02 3,15 2,89 3,35 3,27 3,85 3,96
Dividende8 0,64 0,67 0,70 0,80 0,80 0,90 0,64
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
KWS Saat
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
707400 58,300 Kaufen 1.923,90
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,15 17,78 0,68 18,70
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,53 13,30 1,06 7,82
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,90 0,90 1,54 05.12.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
09.11.2023 08.02.2024 14.05.2024 27.09.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
8,49% 11,54% 8,57% 1,39%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu KWS SAAT SE & Co. KGaA  ISIN: DE0007074007 können Sie bei EQS abrufen


Agrar , 707400 , KWS , XETR:KWS