30.05.2023 Manz AG  DE000A0JQ5U3

Manz AG: Aktientausch bei Customcells bietet attraktive Potenziale in Aviation- und Mobility-Sektor


 


EQS-Media / 30.05.2023 / 10:00 CET/CEST

Manz AG: Aktientausch bei Customcells bietet attraktive Potenziale in Aviation- und Mobility-Sektor

  • Manz tauscht Anteil an der Customcells Tübingen GmbH gegen Beteiligung an Muttergesellschaft Customcells Group
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Unternehmen besteht bereits seit 2019
  • Neue Beteiligungsform bringt Manz noch näher an attraktive Zielmärkte wie den Aviation- und Mobility-Sektor

Reutlingen, 30. Mai 2023 – Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio, hebt seine seit mehreren Jahren bestehende Partnerschaft mit Customcells auf eine neue Ebene.

Bereits 2019 haben die beiden Unternehmen im Rahmen des sogenannten KomVar-Projektes erfolgreich zusammengearbeitet. Im Mai 2022 hatte sich Manz dann mit 40% an der Customcells Tübingen GmbH beteiligt und so Zugang zu neuen Kundengruppen gewonnen. Die Unternehmensgruppe Customcells ist führend in der Entwicklung und Serienfertigung modernster Lithium-Ionen-Batteriezellen und verfolgt ganzheitliche Elektrifizierungskonzepte. Mit den gemeinsam entwickelten Prozessen konnten Kunden von Customcells seither bei der Skalierung ihrer Produktionskapazitäten erfolgreich unterstützt werden. Neben der batteriebetriebenen Luftfahrt mit ihren äußerst hohen Qualitätsstandards zielte die Partnerschaft dabei auch auf den Ausbau bestehender Beziehungen zu Kunden aus der Automobil- und Elektronikindustrie ab. Mit dem Tausch der Anteile an der Customcells Tübingen GmbH gegen eine Beteiligung an der Muttergesellschaft Customcells Group entwickelt die Manz AG ihr strategisches Engagement nun weiter.

„Die Manz AG gehört zu den Technologieführern im Bereich der Batterieproduktion. Die Customcells Group etabliert Innovationen im Bereich der Prozessentwicklung, von denen wir als Hightech-Maschinenbauer direkt und indirekt partizipieren. Mit unserer Beteiligung an der Customcells Group stärken wir daher unsere Positionierung weiter, indem wir noch näher an die aktuellsten Entwicklungen und geplante Produktionslinien in attraktiven Zielmärkten wie dem Aviation- und Mobility-Sektor rücken“, sagt Martin Drasch, CEO der Manz AG.

„Wir sehen die Beteiligung der Manz AG an unserer Unternehmensgruppe als Zuspruch für den Kurs, den wir mit der Customcells Gruppe eingeschlagen haben. Wir sind dabei, Customcells als Premiumhersteller und Global Player in der Batterieindustrie zu positionieren. Der Rückhalt unserer Investoren und Anteilseigner ist dabei von herausragender Bedeutung, ebenso wie die Offenheit von Customcells für vielfältige Kooperationen im Anlagensegment, die wir weiterhin pflegen“, sagt Dirk Abendroth, CEO der Customcells Group.

Neben der Manz AG halten 468 Capital, Vsquared Ventures, Porsche Ventures sowie der Finanzinvestor PRIMEPULSE SE, das Hamburger Family Office Abacon Capital und World Fund Anteile an der Customcells Gruppe, zu der neben der Customcells Tübingen GmbH unter anderem auch die Customcells Itzehoe GmbH sowie eine Beteiligung an der auf die Entwicklung von Elektrolyte spezialisierten E-Lyte Innovations GmbH gehören.

 

Unternehmensprofil:

Manz AG – engineering tomorrow’s production

Die Manz AG ist ein weltweit tätiges Hightech-Maschinenbauunternehmen.

Mit Fokus auf die Automobilindustrie und Elektromobilität, Batteriefertigung, Elektronik, Energie sowie Medizintechnik, entwickelt und baut Manz innovative und effiziente Produktionslösungen: Von der kundenspezifischen Einzelmaschine für die Laborfertigung oder die Pilot- und Kleinserienproduktion, über standardisierte Module und Anlagen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien für die Massenproduktion.

Technologisch basieren die Produktionsanlagen von Manz auf der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Automation, Laserbearbeitung, Inspektionssysteme, Nasschemie und Digitaldruck.

Mit aktuell rund 1.500 Beschäftigten entwickelt und produziert die Manz-Gruppe in Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Italien, China und Taiwan. Vertriebs- und Service-Niederlassungen bestehen darüber hinaus in den USA und Indien.

Die Manz AG wurde 1987 gegründet, seit 2006 ist sie an der Frankfurter Börse notiert. Im Geschäftsjahr 2022 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund 251 Millionen Euro.

 

Kontakt:

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 – 9000-395
Fax: +49 (0)7121 – 9000-99
E-Mail: [email protected]

 

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 – 205855-28
Fax: +49 (0)611 – 205855-66
E-Mail: [email protected]
 



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Manz AG
Schlagwort(e): Unternehmen

30.05.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1643501

 
Ende der Mitteilung EQS-Media

1643501  30.05.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1643501&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 324,97 296,92 264,40 236,77 227,06 250,96 252,00
EBITDA1,2 11,45 9,51 9,21 19,36 18,29 6,18 18,00
EBITDA-Marge3 3,52 3,20 3,48 8,18 8,06 2,46
EBIT1,4 1,56 -3,39 -9,93 7,23 -16,06 -6,00 5,30
EBIT-Marge5 0,48 -1,14 -3,76 3,05 -7,07 -2,39 2,10
Jahresüberschuss1 -2,80 -8,02 -11,25 3,43 -22,43 -12,15 2,00
Netto-Marge6 -0,86 -2,70 -4,25 1,45 -9,88 -4,84 0,79
Cashflow1,7 19,53 14,90 -24,10 20,62 -25,80 -2,28 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,41 -1,00 -1,43 0,42 -2,89 -1,42 0,89
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Manz
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JQ5U 7,500 Halten 64,07
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,43 11,93 0,71 -2,31
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,60 - 0,26 18,24
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 02.07.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
09.05.2024 06.08.2024 07.11.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-14,54% -33,13% -39,22% -66,14%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Manz AG  ISIN: DE000A0JQ5U3 können Sie bei EQS abrufen


Spezialmaschinenbau , A0JQ5U , M5Z , XETR:M5Z