04.07.2023 Manz AG  DE000A0JQ5U3

EQS-News: Manz AG berichtet Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2022 und gibt Ausblick für 2023


 

EQS-News: Manz AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
Manz AG berichtet Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2022 und gibt Ausblick für 2023

04.07.2023 / 16:48 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Manz AG berichtet Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2022 und gibt Ausblick für 2023

  • Netzwerk strategischer Partnerschaften mit branchenführenden Unternehmen weiter gestärkt
  • Vorstand blickt dank großer Potenziale im Markt für Elektromobilität optimistisch auf das Geschäftsjahr 2023
  • Alle Tagesordnungspunkte mit deutlicher Mehrheit angenommen

Reutlingen, 04. Juli 2023 – Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio, hat heute erfolgreich ihre ordentliche Hauptversammlung 2023 abgehalten. Diese fand nach den Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie wieder als physische Veranstaltung statt. Das vertretene Grundkapital betrug zum Zeitpunkt der Abstimmung 64,94 %. Sämtliche Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit verabschiedet.

Im Rahmen der Hauptversammlung berichtete der Vorstand ausführlich über die operative und strategische Entwicklung im Geschäftsjahr 2022 sowie im ersten Quartal 2023. So zeigte sich das Geschäftsjahr 2022 wesentlich von anhaltenden Herausforderungen für die globale Wirtschaft sowie von wesentlichen Umsatzausfällen durch die Verschiebung eines Großprojekts im Segment Mobility & Battery Solutions geprägt. Gleichzeitig stärkte die Manz AG erfolgreich ihr Netzwerk aus strategischen Partnerschaften mit branchenführenden Unternehmen wie GROB, Dürr sowie Daimler Truck. Durch strategische Kooperationen und das Konzept des partnerschaftlichen Wachstums verfolgt die Manz AG das Ziel, die jeweiligen Stärken der Partner zu kombinieren, Wertschöpfungsketten umfänglicher zu adressieren und die Entwicklung von Technologien zu beschleunigen. Nach den zahlreichen Herausforderungen des Vorjahres wertete der Vorstand die Entwicklungen im ersten Quartal 2023 als insgesamt guten Start in das Geschäftsjahr. Auch wenn sich die Wachstumsimpulse im Segment Mobility & Battery Solutions aufgrund von kundenseitigen Investitionsverzögerungen und veränderten industriepolitischen Rahmenbedingungen temporär leicht abgeschwächt haben, konnte die Manz AG ein umso stärkeres Umsatzwachstum im Bereich Industry Solutions erzielen.

Aufgrund des großen Potenzials der Produktionslösungen für den Markt für Elektromobilität blickt der Vorstand optimistisch auf das weitere Geschäftsjahr 2023. Der Auftragsbestand lag zum 31. März 2023 bei 306,7 Mio. EUR und damit deutlich über dem Vorjahresniveau (31. März 2022: 273,2 Mio. EUR). Vor diesem Hintergrund erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2023 weiterhin eine Steigerung des Umsatzes im unteren zweistelligen Prozentbereich gegenüber 2022, eine EBITDA-Marge im mittleren positiven einstelligen Prozentbereich sowie eine EBIT-Marge im niedrigen positiven einstelligen Prozentbereich.

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse zu den jeweiligen Tagesordnungspunkten stehen auf der Unternehmenswebseite www.manz.com im Bereich Investor Relations / Hauptversammlung zum Download zur Verfügung.  

Abbildung 1:
fncls.ssp?fn=download2_file&code_str=2a886baf251b86009a18f638394a9aff
Hauptversammlung 2023 der Manz AG; das Bild zeigt (von links nach rechts) Vorstandsvorsitzender Martin Drasch, Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Heiko Aurenz, Notar Dr. Stephan Sünner, Finanzvorstand Manfred Hochleitner sowie die Aufsichtsräte Dieter Manz und Prof. Dr.-Ing. Michael Powalla.

 

Unternehmensprofil:

Manz AG – engineering tomorrow’s production

Die Manz AG ist ein weltweit tätiges Hightech-Maschinenbauunternehmen. 

Mit Fokus auf die Automobilindustrie und Elektromobilität, Batteriefertigung, Elektronik, Energie sowie Medizintechnik, entwickelt und baut Manz innovative und effiziente Produktionslösungen: Von der kundenspezifischen Einzelmaschine für die Laborfertigung oder die Pilot- und Kleinserienproduktion, über standardisierte Module und Anlagen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien für die Massenproduktion. 

Technologisch basieren die Produktionsanlagen von Manz auf der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Automation, Laserbearbeitung, Inspektionssysteme, Nasschemie und Digitaldruck. 

Mit aktuell rund 1.500 Beschäftigten entwickelt und produziert die Manz-Gruppe in Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Italien, China und Taiwan. Vertriebs- und Service-Niederlassungen bestehen darüber hinaus in den USA und Indien. 

Die Manz AG wurde 1987 gegründet, seit 2006 ist sie an der Frankfurter Börse notiert. Im Geschäftsjahr 2022 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von 251 Mio. EUR.

 

Kontakt:

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 – 9000-395
Fax: +49 (0)7121 – 9000-99
E-Mail: [email protected]

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 – 205855-28
Fax: +49 (0)611 – 205855-66
E-Mail: [email protected]

 



04.07.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1672681

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1672681  04.07.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1672681&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 324,97 296,92 264,40 236,77 227,06 250,96 252,00
EBITDA1,2 11,45 9,51 9,21 19,36 18,29 6,18 18,00
EBITDA-Marge3 3,52 3,20 3,48 8,18 8,06 2,46
EBIT1,4 1,56 -3,39 -9,93 7,23 -16,06 -6,00 5,30
EBIT-Marge5 0,48 -1,14 -3,76 3,05 -7,07 -2,39 2,10
Jahresüberschuss1 -2,80 -8,02 -11,25 3,43 -22,43 -12,15 2,00
Netto-Marge6 -0,86 -2,70 -4,25 1,45 -9,88 -4,84 0,79
Cashflow1,7 19,53 14,90 -24,10 20,62 -25,80 -2,28 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,41 -1,00 -1,43 0,42 -2,89 -1,42 0,89
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Manz
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JQ5U 7,500 Halten 64,07
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,43 11,93 0,73 -2,31
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,60 - 0,26 18,24
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 02.07.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
09.05.2024 06.08.2024 07.11.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-14,54% -33,13% -39,22% -66,52%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Manz AG  ISIN: DE000A0JQ5U3 können Sie bei EQS abrufen


Spezialmaschinenbau , A0JQ5U , M5Z , XETR:M5Z