31.07.2023 Nemetschek SE  DE0006452907

EQS-News: Nemetschek SE: 1. Halbjahr 2023 auf Plan – Weiterhin starkes Wachstum bei Subskription und SaaS im Q2 2023


 

EQS-News: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
Nemetschek SE: 1. Halbjahr 2023 auf Plan – Weiterhin starkes Wachstum bei Subskription und SaaS im Q2 2023

31.07.2023 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nemetschek Group: 1. Halbjahr 2023 auf Plan – Weiterhin starkes Wachstum bei Subskription und SaaS im Q2 2023

  • +46,7% währungsbereinigtes Wachstum im Q2 bei Subskription/SaaS auf 68,1 Mio. Euro
  • +24,2% Wachstum der jährlich wiederkehrenden Umsätze (ARR) auf 630,7 Mio. Euro
  • +3,3% Umsatzwachstum im Q2 (währungsbereinigt) auf 207,5 Mio. Euro, +4,2% im
    1. Halbjahr auf 412,1 Mio. Euro
  • EBITDA-Marge im Q2 bei 27,0% bei gleichzeitiger Umstellung des Geschäftsmodells und geplanten Einmaleffekten, EBITDA-Marge im 1. Halbjahr bei 28,4%
  • Ausblick für Gesamtjahr 2023 bestätigt

München, 31. Juli 2023 – Die Nemetschek Group (ISIN DE 0006452907), ein global führender Softwareanbieter für die digitale Transformation in der Bau- und Medienbranche, liegt nach den ersten sechs Monaten 2023 auf Plan, um ihre Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. Der MDAX-Konzern setzte auch im zweiten Quartal 2023 die Umstellung seines Geschäftsmodells von Lizenzverkäufen hin zu Subskriptions- und SaaS-Modellen, die ihren Höhenpunkt im Jahr 2023 erreicht, weiter erfolgreich fort. Dies spiegelt sich in dem weiterhin überproportionalen Wachstum dieser Umsatzkategorie sowie in der anhaltend starken Entwicklung der jährlich wiederkehrenden Umsätze (ARR) wider. Die Profitabilität wurde wie erwartet durch die Umstellung des Geschäftsmodells sowie geplante Einmaleffekte belastet.

„Wir profitieren weiterhin von der starken Positionierung unserer Gruppe und der breiten Diversifizierung bei unseren Kunden und Regionen. Auch wenn das Marktumfeld für die Bauindustrie in Europa seit letztem Jahr anspruchsvoller geworden ist und wir mitten in der Umstellung unseres Geschäftsmodells sind, liegen wir nach dem ersten Halbjahr auf Plan“, so Yves Padrines, CEO der Nemetschek Group. „Erstmals stieg der Anteil der wiederkehrenden Umsätze auf rund 75%, womit wir ein wichtiges Zwischenziel erreicht haben. Ungeachtet der momentanen Marktlage sind die strukturellen langfristigen Wachstumstreiber in unseren Industrien weiterhin intakt. Mit unseren strategischen Projekten, darunter neue, innovative Technologien wie künstliche Intelligenz, digitale Zwillinge oder Cloud-Lösungen, dem verstärkten Go-to-Market-Ansatz sowie der Steigerung unserer internen Effizienz ebnen wir den Weg für kontinuierliches hohes Wachstum in der Zukunft.“ 

Wesentliche Konzern-Kennzahlen 2. Quartal und 1. Halbjahr 2023

  • Haupttreiber im Q2 waren wie bereits in den Vorquartalen die Umsätze aus Subskriptions- und SaaS-Angeboten, die mit einem Plus von 44,0 % (währungsbereinigt: 46,7 %) deutlich überproportional zum Gesamtumsatz auf 68,1 Mio. Euro stiegen. Im Halbjahr betrug ihr Wachstum 42,7% (währungsbereinigt: 43,2%) auf 132,0 Mio. Euro (H1-2022: 92,5 Mio. Euro).
  • Die jährlich wiederkehrenden Umsätze (ARR) stiegen um 22,4% (währungsbereinigt: 24,2%) auf 630,7 Mio. Euro. Damit lag das ARR-Wachstum weit über dem Umsatzwachstum, was auf ein hohes Wachstumspotenzial in den kommenden 12 Monaten hinweist.
  • Der Anteil der wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz stieg daher strategiekonform deutlich zum Halbjahr 2023 um gut 12 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf ein neues Rekordhoch von 74,5% (H1-2022: 63,0 %).
  • Der Konzernumsatz stieg im Q2 gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,8 % (währungsbereinigt: 3,3 %) auf 207,5 Mio. Euro bei gleichzeitiger Umstellung auf Subskriptions- und SaaS-Modelle. Der kumulierte Konzernumsatz liegt für die ersten sechs Monate 2023 auf Plan und stieg auf 412,1 Mio. Euro, ein Wachstum von 4,1% (währungsbereinigt: 4,2%) zum Vorjahreszeitraum.
  • Die Umstellung auf Subskription und SaaS sowie deren rechnungslegungsbedingte Effekte spiegelten sich – wie erwartet – kurzfristig dämpfend im Ergebnis wider. Hinzu kamen im Q2 geplante Einmaleffekte im Bereich Personalaufwendungen sowie Investitionen in den erstmaligen gemeinsamen Messeauftritt der Nemetschek Marken, die im Zusammenhang mit der Umsetzung des Go-to-Market-Ansatzes stehen. Das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im Q2 bei 56,1 Mio. Euro (Q2 2022: 68,6 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge im Q2 erreichte 27,0% (Vorjahresquartal: 33,6%). Auf Halbjahresbasis kam das EBITDA auf 117,1 Mio. Euro, so dass sich eine EBITDA-Marge von 28,4 % ergab (Vorjahr: 34,9 %). 
  • Der Quartalsüberschuss lag im Q2 bei 32,8 Mio. Euro, was einem Ergebnis je Aktie von 0,28 Euro entspricht (Vorjahresquartal: 0,40 Euro). Zum Halbjahr lag der Periodenüberschuss bei 69,1 Mio. Euro und das Ergebnis je Aktie bei 0,60 Euro (H1-2022: 0,77 Euro).
  • Die hohe Cash-Conversion (operativer Cashflow im Verhältnis zum EBITDA) von 104,4% (Vorjahr: 82,8%) zum Halbjahr 2023 unterstreicht die unverändert hohe Cash-Generierung des Konzerns.

Strategische Highlights

  • Die konzernweite Umstellung auf Subskription und SaaS läuft weiterhin nach Plan, was sich in einem Rekordhoch der wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz widerspiegelt. So haben neben der Marke Bluebeam im Build Segment, auch die Marken Frilo, Scia und Vectorworks im Design Segment die Umstellung erfolgreich gestartet. Dabei konzentriert sich Vectorworks zuerst auf die Märkte USA, UK und Asien-Pazifik.
  • Mit ihrem konzernübergreifenden Go-to-Market-Ansatz, der die stärkere Vernetzung der Lösungen für einen effizienteren Workflow in der AEC/O-Industrie vorsieht, präsentierten sich die Marken erstmalig gemeinsam auf zahlreichen Messen unter dem Dach der Nemetschek Group, so z.B. auf der BIM World in Paris, der BAU 2023 in München, der Digital Construction Week in London und der AIA in San Francisco.
  • Die Nemetschek Group hat im ersten Halbjahr 2023 fünf Investitionen in hoch innovative Start-ups getätigt, darunter Preoptima (Förderung von mehr Nachhaltigkeit in der Bauindustrie) sowie SmartPM (cloudbasierte Software für die Projektanalyse im Bauprozess).
  • Als Innovationstreiber fokussiert sich Nemetschek zudem auf neue Technologien. Fokus der Entwicklungsaktivitäten sind die offene Digital Twin Cloud-Plattform, Artificial Intelligence-Initiativen der Marken oder neue Cloud-Features wie Solibri Inside, eine SaaS-Lösung, die in Graphisoft Archicad, Allplan und Vectorworks zur Qualitätskontrolle von Modellen integriert ist.
  • Um die operative Exzellenz zu erhöhen und das zukünftige Wachstum sicherzustellen, arbeitet Nemetschek kontinuierlich weiter an der Optimierung ihrer Geschäftsstrukturen und -prozesse.

Entwicklung der Segmente im 2. Quartal / 1. Halbjahr 2023 (siehe Tabelle)

  • Das Segment Design verzeichnete im Q2 einen Umsatz in Höhe von 99,8 Mio. Euro, ein Wachstum von 3,1% (währungsbereinigt: 3,9%). Da die Mehrheit der Geschäftstätigkeit des Segments in Europa liegt, machen sich hier das seit dem vergangenen Jahr eingetrübte Marktumfeld sowie längere Vertriebszyklen bei Kunden weiterhin bemerkbar. Hinzu führten angekündigte Preisanpassungen zum Start des 2. Quartals zu Vorzieheffekten vom Q2 ins Q1. Weiterhin deutlich überproportional stieg der Umsatz aus Subskription und SaaS im Q2 mit einem währungsbereinigten Wachstum von nahezu 40%. Auf Halbjahressicht lag der Umsatz mit einem Plus von 7,6% im Rahmen der Erwartungen bei 204,0 Mio. Euro (währungsbereinigt 7,6%). Die EBITDA-Marge lag im ersten Halbjahr bei 24,9 % (H1-2022: 31,1%). Hierin spiegeln sich die Umstellung auf Subskription sowie die geplanten, einmaligen Personalaufwendungen und höhere Investitionen in den gemeinsamen Messeauftritt wider.
  • Im Segment Build verläuft die Umstellung auf Subskriptions- und SaaS-Modelle bei der Marke Bluebeam weiterhin erfolgreich. Folglich konnte Umsatz dieser Kategorie mehr als verdoppelt werden. Umstellungsbedingt lag der Umsatz im Q2 mit 67,4 Mio. Euro leicht mit -4,6% unter dem Vorjahreswert von 70,7 Mio. Euro (währungsbereinigt: -2,5 %). Im Halbjahr kam der Umsatz auf 129,4 Mio. Euro und lag damit um -3,1% (währungsbereinigt: -3,1%) unter Vorjahr. Die EBITDA-Marge erreichte in den ersten sechs Monaten trotz der Umstellung weiterhin hohe 36,3 % (H1-2022: 42,9 %).
  • Im Segment Media beschleunigte sich das Umsatzwachstum im zweiten Quartal auf 11,6% (währungsbereinigt: 13,6 %) auf 27,2 Mio. Euro. Auf Halbjahresbasis lag der Umsatz bei 54,1 Mio. Euro, ein Wachstum von 8,2% (währungsbereinigt: 8,8%). Die EBITDA-Marge betrug im Halbjahr 35,5% (H1-2022: 39,8%).
  • Auch im Segment Manage beschleunigte sich das Wachstum im Q2 leicht. Mit einem Plus von 7,9% (währungsbereinigt: 10,0%) stieg der Umsatz auf 15,0 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr konnte ein Umsatzplus von 6,6% auf 28,4 Mio. Euro erwirtschaftet werden (währungsbereinigt: 8,0%). Die EBITDA-Marge lag – auch aufgrund von Investitionen in die neue Business-Unit Digital Twin – im ersten Halbjahr bei 0,0 % (H1-2022: 8,7 %).

Ausblick auf Gesamtjahr 2023 sowie Ambition für 2024 und 2025 bestätigt

Auf Basis der bisherigen Geschäftsentwicklung bestätigt der Vorstand die bisherigen Ziele für das laufende Jahr. Für 2023 wird ein ARR-Wachstum im Vergleich zum Vorjahr von mehr als 25 % erwartet, sodass der Anteil der wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz im laufenden Jahr bereits mehr als 75 % erreichen sollte (Vorjahr: 66 %). Auf Basis konstanter Währungskurse erwartet Nemetschek auf Konzernebene unverändert ein Umsatzwachstum gegenüber 2022 in einer Bandbreite von 4 % bis 6 % sowie eine EBITDA-Marge zwischen 28 % und 30 %.

Des Weiteren bestätigt der Vorstand die im März kommunizierten Umsatz- und Ertragsambitionen für die Jahre 2024 und 2025. Für das Jahr 2024 wird mit einer Fortsetzung des Umsatzwachstums im zweistelligen Prozentbereich gerechnet, während der Anteil der wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz auf rund 85% steigen soll. Gleichzeitig wird wieder eine EBTIDA-Marge von über 30 % erwartet. Für das Jahr 2025 wird ein Umsatzwachstum mindestens im Mid-Teens-Bereich (mittlerer Zehnprozentbereich) erwartet.

Diese Prognosen stehen unter dem ausdrücklichen Vorbehalt, dass sich die weltwirtschaftlichen und branchenspezifischen Rahmenbedingungen im laufenden Geschäftsjahr nicht signifikant verschlechtern, insbesondere mit Blick auf die gewachsenen globalen Konjunkturrisiken sowie gestiegene geopolitische Spannungen.


Kennzahlen im Quartals-Überblick (Q2 2023)

In Mio. Euro Q2 2023 Q2 2022 Δ in %
 
Δ in %
FX-adj
ARR 630,7 515,1 +22,4% +24,2%
Umsatz 207,5 203,8 +1,8% +3,3%
- davon Softwarelizenzen 40,4 66,4 -39,2% -38,2%
- davon wiederkehrende Umsätze 157,7 128,8 +22,4% +24,2%
- Subskription + Saas
(Teil der wiederkehrenden Umsätze)
68,1 47,3 +44,0% +46,7%
EBITDA 56,1 68,6 -18,2% -13,3%
Marge 27,0% 33,6%    
EBIT 40,7 53,4 -23,7%  
Marge 19,6% 26,2%    
Jahresüberschuss (Konzernanteile) 32,8 46,5 -29,4%  
Ergebnis je Aktie in Euro 0,28 0,40 -29,4%  
Jahresüberschuss (Konzernanteile) vor PPA-Abschreibungen 40,5 53,8 -24,6%  
Ergebnis je Aktie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation (PPA) in Euro 0,35 0,47 -24,6%  

 

Kennzahlen Segmente* im Quartals-Überblick (Q2 2023)

In Mio. Euro Q2 2023 Q2 2022 Δ in %
 
Δ in %
FX-adj.
Design        
Umsatz 99,8 96,8 +3,1% +3,9%
EBITDA 20,7 29,3 -29,6%  
EBITDA-Marge 20,7% 30,3%    
Build        
Umsatz 67,4 70,7 -4,6% -2,5%
EBITDA 25,2 29,0 -13,0%  
Marge 37,4% 41,0%    
Media        
Umsatz 27,2 24,4 +11,6% +13,6%
EBITDA 9,7 8,6 +12,8%  
Marge 35,8% 35,4%    
Manage        
Umsatz 15,0 13,9 +7,9% +10,0%
EBITDA 0,4 1,6 -72,2%  
Marge 3,0% 11,6%    


Kennzahlen im Halbjahresüberblick (H1 2023)

In Mio. Euro H1 2023 H1 2022 Δ in %
 
Δ in %
FX-adj
ARR 630,7 515,1 +22,4% +24,2%
Umsatz 412,1 396,1 +4,1% +4,2%
- davon Softwarelizenzen 88,0 130,2 -32,4% -32,4%
- davon wiederkehrende Umsätze 307,0 249,5 +23,1% +23,2
- Subskription + SaaS
(Teil der wiederkehrenden Umsätze)
132,0 92,5 +42,7% +43,2%
EBITDA 117,1 138,4 -15,4% -12,3%
Marge 28,4% 34,9%    
EBIT 87,4 109,6 -20,3%  
Marge 21,1% 27,7%    
Jahresüberschuss (Konzernanteile) 69,1 89,1 -22,5%  
Ergebnis je Aktie in Euro 0,60 0,77 -22,5%  
Jahresüberschuss (Konzernanteile) vor PPA-Abschreibungen 80,9 101,1 -20,0%  
Ergebnis je Aktie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation (PPA) in Euro 0,70 0,88 -20,0%  


Kennzahlen Segmente* im Halbjahresüberblick (H1 2023)

In Mio. Euro H1 2023 H1 2022 Δ in %
 
Δ in %
FX-adj.
Design        
Umsatz 204,0 189,6 +7,6% +7,6%
EBITDA 50,8 58,9 -13,7%  
EBITDA-Marge 24,9% 31,1%    
Build        
Umsatz 129,4 133,6 -3,1% -3,1%
EBITDA 47,0 57,3 -17,9%  
Marge 36,3% 42,9%    
Media        
Umsatz 54,1 50,0 +8,2% +8,8%
EBITDA 19,2 19,9 -3,6%  
Marge 35,5% 39,8%    
Manage        
Umsatz 28,4 26,6 +6,6% +8,0%
EBITDA 0,0 2,3    
Marge 0,0% 8,7%    

*Aufgrund der strategischen Reorganisation der Marken zwischen den Segmenten Build und Manage wurden die Vorjahresangaben angepasst, damit die Vergleichbarkeit gewährleistet ist. Zudem wird seit dem 1.1.2023 die Konsolidierungsspalte direkt auf die Segmente umgelegt (inkl. Vorjahresanpassung).

 

Über die Nemetschek Group

Die Nemetschek Group ist ein weltweit führender Softwareanbieter für die digitale Transformation der AEC/O- und Medienbranche. Die intelligenten Softwarelösungen decken den gesamten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und ermöglichen Kreativen, ihre Arbeitsabläufe zu optimieren. Kunden können Gebäude und Infrastrukturen effizienter und nachhaltiger planen, bauen und verwalten sowie digitale Inhalte wie Visualisierungen, Filme und Computerspiele kreativ entwickeln. Der Softwareanbieter treibt Innovationen wie digitale Zwillinge sowie offene Standards (OPEN BIM) und Nachhaltigkeit in der AEC/O-Industrie voran und erweitert sein Portfolio kontinuierlich, u.a. durch Investitionen in Start-ups. Derzeit gestalten mehr als sieben Millionen Anwender die Welt mit den kundenorientierten Lösungen unserer vier Segmente. 1963 von Prof. Georg Nemetschek gegründet, beschäftigt die Nemetschek Group heute weltweit rund 3.600 Experten.

Das seit 1999 im MDAX und TecDAX börsennotierte Unternehmen erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von 801,8 Millionen Euro und ein EBITDA von 257,0 Millionen Euro.
 

Kontakt:
Stefanie Zimmermann
VP Investor Relations & Corporate Communication
NEMETSCHEK SE
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
P: +49 89 540459-250
M: +49 175 7211197


31.07.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Nemetschek SE
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 540459-0
Fax: +49 (0)89 540459-444
E-Mail: [email protected]
Internet: www.nemetschek.com
ISIN: DE0006452907
WKN: 645290
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1691253

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1691253  31.07.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1691253&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023
Umsatzerlöse1 395,57 461,30 556,88 596,91 681,47 801,81 851,56
EBITDA1,2 108,00 121,26 165,64 172,29 221,97 256,98 257,71
EBITDA-Marge3 27,30 26,29 29,74 28,86 32,57 32,05
EBIT1,4 86,45 97,80 123,61 122,52 171,99 198,14 199,50
EBIT-Marge5 21,85 21,20 22,20 20,53 25,24 24,71 23,43
Jahresüberschuss1 76,83 76,56 127,25 97,69 136,92 165,10 163,98
Netto-Marge6 19,42 16,60 22,85 16,37 20,09 20,59 19,26
Cashflow1,7 97,42 99,75 160,38 157,49 214,36 213,78 252,88
Ergebnis je Aktie8 0,65 0,66 1,10 0,84 1,17 1,40 1,40
Dividende8 0,25 0,27 0,28 0,30 0,39 0,45 0,22
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Nemetschek
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
645290 90,650 Halten 10.470,08
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
51,51 43,04 1,23 95,52
KBV KCV KUV EV/EBITDA
15,15 41,40 12,30 39,63
Dividende '22 in € Dividende '23 in € Div.-Rendite '23
in %
Hauptversammlung
0,45 0,48 0,53 23.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.04.2024 05.08.2024 07.11.2024 21.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,48% 9,76% 15,51% 39,55%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu Nemetschek SE  ISIN: DE0006452907 können Sie bei EQS abrufen


Software , 645290 , NEM , XETR:NEM