03.08.2023 RATIONAL AG  DE0007010803

EQS-News: Rational AG: Umsatzerlöse steigen im ersten Halbjahr 2023 um 23 Prozent auf 561 Millionen Euro


 

EQS-News: RATIONAL AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Rational AG: Umsatzerlöse steigen im ersten Halbjahr 2023 um 23 Prozent auf 561 Millionen Euro

03.08.2023 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Rational AG: Umsatzerlöse steigen im ersten Halbjahr 2023 um 23 Prozent auf 561 Millionen Euro

  • 23 Prozent Umsatzwachstum auf 561 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2023
  • 56 Prozent Rohertragsmarge und 24 Prozent EBIT-Marge nach sechs Monaten 2023
  • Auftragsbestand auf 160 Millionen Euro abgebaut – Lieferzeiten auf Normalniveau
  • Prognose für das Geschäftsjahr 2023 bestätigt

Landsberg am Lech, 03. August 2023  „Nach einem erfolgreichen Start in das Jahr 2023 konnten wir auch im zweiten Quartal an diese Erfolge anknüpfen. Sondereffekte halfen uns hierbei. Wir profitierten von positiven Umsatzeffekten, während geplante Investitionen und Ausgaben sich erst in den kommenden Monaten in unseren Büchern abzeichnen werden“, berichtet Rational CEO Dr. Peter Stadelmann zum heute veröffentlichten Bericht des ersten Halbjahres 2023.

Gleichbleibend hohe Umsatzerlöse in beiden Quartalen

Mit Umsatzerlösen in Höhe von 278,3 Millionen Euro konnte Rational den Umsatz des zweiten Quartals 2022 (Vj. 232,4 Millionen Euro) um 20 Prozent übertreffen. Auch im zweiten Quartal lieferten das Gerätewachstum und die Preiserhöhungen einen wichtigen Wachstumsbeitrag. Nach sechs Monaten 2023 lag der Umsatz mit 560,8 Millionen Euro um 23 Prozent  über Vorjahr (Vj. 457,7 Millionen Euro).

„Neben positiven Mengen- und Preiseffekten half auch der erwünschte Abbau des Auftragsbestands. In den ersten beiden Quartalen 2023 bauten wir diesen in Summe um rund 85 Millionen Euro ab“, erklärt CFO Jörg Walter. Der Auftragsbestand lag Ende Juni 2023 bei rund 160 Millionen Euro und ist damit laut Unternehmensangaben nahe am erwarteten neuen Normalniveau. Damit einher ging die Normalisierung der Lieferzeiten.

Aus regionaler Sicht reichten die Wachstumsraten des ersten Halbjahres im Vorjahresvergleich von +4 Prozent in Deutschland bis +50 Prozent in Nordamerika. Für Rational bleibt Nordamerika dank des starken Geschäfts in den Vereinigten Staaten somit auch im ersten Halbjahr 2023 der wichtigste Wachstumstreiber. In Lateinamerika wuchsen die Umsatzerlöse im Vorjahresvergleich um 33 Prozent. Asien konnte dank hoher Umsatzerlöse in Japan und der Erholung des chinesischen Geschäfts den Vorjahreswert um 29 Prozent übertreffen. Europa (ohne Deutschland) entwickelte sich mit einem Plus von 14 Prozent in den ersten sechs Monaten 2023 ebenfalls gut.

In der Produktgruppe iCombi lag der Umsatz in den ersten sechs Monaten 2023 um 27 Prozent  deutlich über Vorjahr bei 503,0 Millionen Euro (Vj. 395,1 Millionen Euro). In der Produktgruppe iVario wurde der Vorjahreswert (62,6 Millionen Euro) mit Umsatzerlösen von 57,8 Millionen Euro nicht ganz erreicht. Grund hierfür sieht das Unternehmen vor allem im außerordentlich hohen Wachstum des Vorjahres. Deshalb geht Rational von keiner strukturellen Änderung der Nachfrage nach dem iVario aus und sieht das langfristige Wachstumspotenzial unverändert positiv.

56 Prozent Rohertragsmarge und 24 Prozent EBIT-Marge im ersten Halbjahr 2023

Die Umsatzkosten stiegen im ersten Halbjahr unterproportional zu den Umsatzerlösen um rund 17 Prozent  auf 246,0 Millionen Euro (Vj. 210,5 Millionen Euro). Aufgrund dessen verbesserte sich die Rohertragsmarge um 2,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum auf 56,1 Prozent  (Vj. 54,0 Prozent ). „Gründe hierfür sind zum einen die positiven Effekte durch die letztjährigen Preiserhöhungen und zum anderen der nachlassende Kostendruck in der Materialbeschaffung und Logistik. Besonders bei Edelstahl, Reinigungschemie und den internationalen Frachtraten zeichnete sich jüngst ein Rückgang der Beschaffungspreise ab. Hinzu kommt eine bessere Produktivität in unseren Fertigungsprozessen“, berichtet Jörg Walter.

Da im ersten Halbjahr 2023 neben den Kosten des Materialeinsatzes auch die operativen Kosten unterproportional zum Umsatz wuchsen, schloss das Unternehmen dieses mit einer EBIT-Marge von 24,3 Prozent  (Vj. 20,3 Prozent ) ab. Nach den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres lag das EBIT (Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern) somit bei 136,0 Millionen Euro und damit um rund 46 Prozent  über dem EBIT des ersten Halbjahres 2022 (Vj. 93,1 Millionen Euro).

85 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den ersten sechs Monaten

„Wir sehen ein großes Potenzial für unsere Produkte und Dienstleistungen. Wir wissen, dass diese in vielen Fällen erklärungsbedürftig sind und deshalb benötigen wir für die Erschließung dieses Potenzials insbesondere kundennahe Menschen im Vertrieb, die die Kunden auf unsere Technologie aufmerksam machen, in der Nutzung schulen und bei Fragen und Problemen unterstützen“, erklärt CEO Stadelmann. Ende Juni arbeiteten 2.486 Menschen bei der RATIONAL Gruppe, davon 1.430 in Deutschland. In den ersten sechs Monaten 2023 stellte das Unternehmen 85 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allen im Vertrieb und vertriebsnahen Prozessen ein.

Die weltweiten Angestellten von Rational dürfen sich auch dieses Jahr über eine Gehaltserhöhung freuen. Nachdem im letzten Jahr die Gehälter um rund 5 Prozent erhöht wurden, folgt 2023 eine weitere Gehaltsanpassung von rund 4 Prozent.

Prognose bestätigt

Laut Rational wurde das erste Halbjahr 2023 aufgrund positiver Sondereffekte durch den Abbau des hohen Auftragsbestands begünstigt. Für das zweite Halbjahr wird erwartet, dass die positiven Effekte abnehmen. Dies hätte zur Folge, dass die gewöhnliche Saisonalität der Umsatzerlöse hin zu einem stärkeren vierten Quartal nicht eintritt. Somit erwartet das Unternehmen im zweiten Halbjahr die Umsatzerlöse leicht unter denen des ersten Halbjahrs und bestätigt die Wachstumsprognose des Gesamtjahres im hohen einstelligen Prozentbereich.

„Gemäß unseres Ausblicks für das Gesamtjahr werden wir im Jahr 2023 bestimmte operative Ausgaben gezielt erhöhen. Vor allem im Vertrieb planen wir durch gezielte Maßnahmen die Kontaktrate zu potenziellen Kunden zu erhöhen und damit näher an noch mehr Kunden zu sein. Darüber hinaus treiben wir die strategischen Projekte zum Ausbau unserer internationalen Standorte weiter voran. Als Belastung des zweiten Halbjahres sehen wir auch die Entwicklung der relevanten Fremdwährungen“, erwartet CFO Walter. Insgesamt erwartet Rational, dass die operativen Kosten überproportional zu den Umsatzerlösen wachsen werden, was eine EBIT-Marge leicht unter dem Vorjahr zur Folge hätte. „Sollten sich die Entlastungen bei den genannten Kostenpositionen fortsetzen, könnte die EBIT-Marge auch im Bereich des Vorjahres liegen“, ergänzt der CFO.

 

Ansprechpartner:

Rational Aktiengesellschaft

Stefan Arnold / Leiter Investor Relations
Tel. +49 (0)8191 327-2209
Fax +49 (0)8191 327-72 2209

E-Mail: [email protected]
rational-online.com

 

Redaktionshinweis:

Die Rational-Gruppe ist der weltweite Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Profiküchen. Das 1973 gegründete Unternehmen beschäftigt knapp 2.500 Mitarbeiter, davon mehr als 1.400 in Deutschland. Seit dem Börsengang im Jahr 2000 ist Rational im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und heute im MDAX vertreten.

Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden stets den höchstmöglichen Nutzen zu bieten. Rational fühlt sich dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, was seinen Ausdruck in den Unternehmensgrundsätzen für Umweltschutz, Führung, Arbeitssicherheit und sozialer Verantwortung findet. Zahlreiche internationale Auszeichnungen belegen Jahr für Jahr die hohe Qualität der von den Rational-Mitarbeitern geleisteten Arbeit.

 

Angaben in Millionen Euro HJ 2023 HJ 2022 Veränderung
in Prozent
Umsatzerlöse 560,8 457,7 +23
Bruttoergebnis vom Umsatz 314,8 247,2 +27
Rohertragsmarge in Prozent 56,1 54,0 -
Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) 136,0 93,1 +46
EBIT-Marge in Prozent 24,3 20,3 -
Ergebnis nach Steuern 106,1 70,9 +50
Gewinn je Aktie in Euro 9,34 6,23 +50

 

Angaben in Millionen Euro Q2 2023 Q2 2022 Veränderung
in Prozent
Umsatzerlöse 278,3 232,4 +20
Bruttoergebnis vom Umsatz 157,4 124,4 +27
Rohertragsmarge in Prozent 56,6 53,5 -
Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) 69,6 45,4 +53
EBIT-Marge in Prozent 25,0 19,5 -
Ergebnis nach Steuern 54,4 34,7 +57
Gewinn je Aktie in Euro 4,79 3,05 +57


03.08.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: RATIONAL AG
Siegfried-Meister-Straße 1
86899 Landsberg am Lech
Deutschland
Telefon: 0049 8191 327 2209
Fax: 0049 8191 327 722209
E-Mail: [email protected]
Internet: www.rational-online.com
ISIN: DE0007010803
WKN: 701080
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1694601

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1694601  03.08.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1694601&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 702,10 777,86 843,63 649,59 779,73 1.022,35 1.125,84
EBITDA1,2 199,40 218,99 248,36 136,08 190,45 268,42 309,62
EBITDA-Marge3 28,40 28,15 29,44 20,95 24,43 26,26
EBIT1,4 187,57 205,01 223,38 106,81 160,13 237,51 277,00
EBIT-Marge5 26,72 26,36 26,48 16,44 20,54 23,23 24,60
Jahresüberschuss1 143,00 157,31 171,50 80,10 123,66 185,72 215,76
Netto-Marge6 20,37 20,22 20,33 12,33 15,86 18,17 19,16
Cashflow1,7 145,94 144,33 198,64 92,69 171,71 160,62 258,35
Ergebnis je Aktie8 12,58 13,84 15,09 7,04 10,88 16,33 18,98
Dividende8 11,00 9,50 5,70 4,80 10,00 13,50 10,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Deloitte

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Rational
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
701080 793,500 Halten 9.022,10
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
36,07 39,38 0,92 58,35
KBV KCV KUV EV/EBITDA
15,42 34,92 8,01 27,86
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
13,50 13,50 1,70 08.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
02.05.2024 06.08.2024 07.11.2024 27.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,69% 15,54% 13,44% 25,06%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu RATIONAL AG  ISIN: DE0007010803 können Sie bei EQS abrufen


Spezialmaschinenbau , 701080 , RAA , XETR:RAA