15.11.2023 SMT Scharf AG  DE000A3DRAE2

Original-Research: SMT Scharf AG (von Montega AG): Kaufen


 

Original-Research: SMT Scharf AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SMT Scharf AG

Unternehmen: SMT Scharf AG
ISIN: DE000A3DRAE2

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 15.11.2023
Kursziel: 12,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

Q3: Starkes Ersatzteilgeschäft führt zu deutlichem Margensprung

SMT Scharf hat gestern den Q3-Finanzbericht veröffentlicht, der u.a. ein starkes operatives Momentum im Ersatzteil- bzw. Service-Segment offenbart. Für 2023 ist die Guidance u.E. gut erreichbar. Für die Folgejahre positionieren wir uns hingegen vorsichtiger.

Ersatzteilgeschäft profitiert von schwachem Neugeschäft: Im abgelaufenen Quartal verbuchte SMT Scharf Erlöse von 22,4 Mio. Euro (+1,3% yoy). Mit der leichten Umsatzsteigerung konnte der Konzern den bisher schwachen Geschäftsverlauf nach H1 (- 15,4% yoy) durchbrechen (9M: 54,1 Mio. Euro; -9,2% yoy). Ursächlich hierfür war das spürbar gesteigerte Aftersales-Geschäft im Jahresverlauf, bestehend aus Ersatzteilen und Service-Dienstleistungen (9M: 32,3 Mio. Euro; +22,3% yoy). Wie bereits vom Unternehmen kommuniziert konnte hierdurch das deutlich rückläufige Neuanlagengeschäft (21,7 Mio. Euro; -32,6% yoy) teilweise kompensiert werden. So geht der Vorstand davon aus, dass durch die verstärkte Vertriebsintensität einige Maintenance-Aufträge und -Bestellungen von 2024 bereits in dieses Jahr vorgezogen wurden. Auf EBIT-Ebene führte der Ausbau des Aftermarket-Geschäfts in Q3, eingeleitete Effizienzmaßnahmen im Personal- und Beschaffungsbereich sowie vorteilhafte FX-Effekte zu einer EBIT-Marge von 30,2% (Vj.: 14,9%), was 6,8 Mio. Euro entspricht und für 9M die Rückkehr in die operative Gewinnzone bedeutet (9M: 4,0 Mio. Euro; Marge: 7,3%). Die bereinigte 9M-EBIT-Marge in 2022 lag bei 10,3%.

Erholung im chinesischen Markt, Polen wächst dynamisch: Regional schlägt sich diese Entwicklung in einem Umsatzniveau im wichtigsten Absatzmarkt China ungefähr auf Vorjahr nieder (21,5 Mio. Euro; -1,8% yoy; H1: -20,1% yoy). Im zukünftig immer wichtigeren Markt Polen (20% Umsatzanteil in 9M; +86,7% yoy) konnte das Erlösniveau ungefähr verdoppelt werden. Hier hat sich u.E. der Kapazitätsaufbau von polnischen Minenbetreibern im Zusammenhang mit den Kohle-Sanktionen und dem generellen EU-Embargo Russlands auch im Neugeschäft positiv bemerkbar gemacht. Die Aktivitäten in Russland waren aufgrund des Fortbestehens des Russland-Embargos derweil deutlich schwächer als im Vorjahr (-33,1% yoy), ebenso wie die Umsätze in Afrika (-34,2% yoy). Deutschland (+3,4% yoy) und Amerika (+0,0% yoy) lagen in etwa auf dem jeweiligen Vorjahresniveau.

FY-Guidance ergebnisseitig zu konservativ – mittelfristige Erlösentwicklung unter Druck: Für die Erfüllung der jüngst aktualisierten Guidance (Umsatz: 76 Mio. Euro; EBIT: 4,5 Mio. Euro) genügt dem Konzern umsatzseitig eine Performance auf Q3-Niveau. Ergebnisseitig unterstellt die aktualisierte Guidance eine niedrige Marge von 2,3%, die u.E. aufgrund des auch in Q4 vorteilhaften Produktmix zu konservativ ist. Für die Folgejahre gehen wir aufgrund eines anhaltend schwachen Neugeschäftes und abnehmenden Wachstumsraten im Aftermarket-Geschäft eher von niedrigen einstelligen als zuvor mittleren einstelligen jährlichen Top Line-Steigerungen bei unverändertem Margenniveau aus.

Fazit: In Q3 wird das Margenpotenzial der Aftersales-Tätigkeiten deutlich. Dies sowie das jüngst vorgestellte neue Management-Team dürften vorteilhaft für den laufenden Transaktionsprozess wirken. Wir bestätigen Kaufempfehlung und Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/28295.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: [email protected]
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.



Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 52,13 70,80 75,40 50,18 85,87 93,71 73,17
EBITDA1,2 5,85 6,98 9,67 -1,45 13,89 17,02 7,20
EBITDA-Marge3 11,22 9,86 12,82 -2,89 16,18 18,16
EBIT1,4 4,55 5,30 6,82 -8,13 11,24 14,32 3,95
EBIT-Marge5 8,73 7,49 9,05 -16,20 13,09 15,28 5,40
Jahresüberschuss1 3,98 4,63 5,74 -8,05 12,58 14,80 5,23
Netto-Marge6 7,63 6,54 7,61 -16,04 14,65 15,79 7,15
Cashflow1,7 0,96 -3,09 2,99 2,79 -5,50 5,68 3,88
Ergebnis je Aktie8 0,94 1,01 1,20 -1,79 2,45 2,73 0,89
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SMT Scharf
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A3DRAE 6,700 Halten 36,99
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,31 11,85 0,87 7,72
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,44 9,54 0,51 6,56
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 22.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.05.2024 14.08.2024 13.11.2024 10.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,86% 4,05% 4,69% -28,34%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu SMT Scharf AG  ISIN: DE000A3DRAE2 können Sie bei EQS abrufen


Rohstoffausrüster , A3DRAE , S4AA , XETR:S4AA