06.02.2024 LAIQON AG  DE000A12UP29

EQS-News: LAIQON AG: LAIC-Token 24 zur LAIC-Wachstumsbeschleunigung; Verbesse-rung der vorläufigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2023


 

EQS-News: LAIQON AG / Schlagwort(e): Finanzierung/Vorläufiges Ergebnis
LAIQON AG: LAIC-Token 24 zur LAIC-Wachstumsbeschleunigung; Verbesse-rung der vorläufigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2023

06.02.2024 / 18:06 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

LAIQON AG: LAIC-Token 24 zur LAIC-Wachstumsbeschleunigung; Verbesserung der vorläufigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2023

  • Ausgabe von LAIC-Token 24 zur LAIC-Wachstumsfinanzierung
  • LAIC-Bewertung von 65 Mio. EUR als Basis für LAIC-Token 24
  • AuM-Anstieg Konzern auf 6,1 Mrd. EUR (Vj.: 5,7 Mrd. EUR)
  • Anstieg Umsatzerlöse auf 30,7 Mio. EUR(e) (Vj.: 21,6 Mio. EUR)
  • Verbesserung EBITDA auf -4,75 Mio. EUR(e) (Vj.: -9,9 Mio. EUR)

Hamburg, 6. Februar 2024.

Ausgabe von LAIC-Token 24 zur LAIC-Wachstumsfinanzierung

Der Vorstand der LAIQON AG (LQAG, Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A12UP29) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats die weitere Wachstumsfinanzierung des LAIC-Teilkonzerns durch Ausgabe von LAIC-Token 24 beschlossen. Durch die Ausgabe der LAIC-Token 24 sollen dem LAIQON-Konzern bis zu 6,8 Mio. EUR zufließen.

Die Finanzierung dient der bevorstehenden Wachstumsbeschleunigung des LAIC-Teilkonzerns mit einem erwarteten organischen AuM-Zuwachs auf 5,5 - 6,5 Mrd. EUR bis 2028(e). Für die weitere Umsetzung des Wachstumspfades durch Kooperationen, insbesondere mit der Union Investment, sind weitere Investitionen in die digitale Plattform DAP 4.0 der LAIQON AG sowie Personal- und Projektaufwendungen im LAIC-Teilkonzern erforderlich. Dies verbessert sowohl den Qualitätsstandard als auch den langfristigen weiteren Optimierungspfad des LAIC-ADVISOR®.

LAIC-Bewertung von 65 Mio. EUR als Basis für LAIC-Token 24                                       
Die Zeichnung der LAIC-Token 24 durch die Investoren erfolgt auf der Grundlage einer Bewertung des LAIC-Teilkonzerns in Höhe von rund 65 Mio. EUR.

Durch die Zeichnung der LAIC-Token 24 schließen die Investoren, ausschließlich ausgewählte professionelle und semiprofessionelle Anleger, ein durch den LAIC-Token 24 repräsentiertes Treuhandverhältnis als Kommanditist an einem Spezial-AIF-Fonds in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG (der „LAIC-Token 24 Fonds“) mit einer Laufzeit von 5 Jahren ab. Dieser LAIC-Token 24 Fonds verwendet das Zeichnungskapital der Investoren zum einen zum Erwerb von LAIC Capital GmbH-Geschäftsanteilen (die „LAIC“) von der LAIQON AG und zum anderen zur Übernahme der im Rahmen einer Kapitalerhöhung neugeschaffenen Geschäftsanteile der LAIC. Der LAIC-Token Fonds 24 beteiligt sich somit mit insgesamt bis zu 9,98% an der LAIC (Post-Money). Zunächst soll in Q1 2024 der Erwerb von bis zu 5,25% von LAIC-Geschäftsanteilen von der LAIQON AG für bis zu 3,4 Mio. EUR erfolgen. In einem zweiten Schritt in Q2 2024 erfolgt dann die Kapitalerhöhung auf der Ebene der LAIC und die Übernahme von bis zu 5,25% der Geschäftsanteile für ebenfalls bis zu 3,4 Mio. EUR.

Die LAIQON AG hält aktuell nach der im Jahre 2021 erfolgreich durchgeführten Ausgabe des LAIC-Token 21 noch 90,25% der Geschäftsanteile der LAIC. Nach einer vollständigen Ausgabe der LAIC-Token 24 hielte die LAIQON AG noch immer eine qualifizierte Mehrheit von 80,76% der Geschäftsanteile der LAIC.

Zur Wachstumsfinanzierung des LAIC-Teilkonzerns Dipl.-Ing. Achim Plate, Chief Executive Officer (CEO) der LAIQON AG: „Wir stellen durch die innovative Finanzierung über die LAIC-Token 24 das bevorstehende und deutlich überproportionale Wachstum unseres WealthTech LAIC sicher. Insgesamt werden wir bis Ende 2024 circa  20,0 Mio. EUR in den Aufbau von LAIC investiert haben. Mehr als die Hälfte davon wurden über den LAIC-Token 21 und 24 finanziert. Diese Investitionen in Personal und Technologie ermöglichen uns die Umsetzung von Kooperationen, wie beispielsweise mit der Union Investment. Zudem erhöht ein solcher Finanzierungsweg die Visibilität in Bezug auf die organisch geschaffenen Werte unseres WealthTech LAIC.“

Veröffentlichung der erwarteten Finanzkennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2023.

AuM-Anstieg auf 6,1 Mrd. EUR (Vj.: 5,7 Mrd. EUR)

Das organische Wachstum bei Kunden und Assets wurde auch im Geschäftsjahr 2023 erfolgreich fortgesetzt. Die Assets under Management (AuM) des LAIQON- Konzerns stiegen zum 31. Dezember 2023 in den Geschäftssegmenten LAIQON Asset Management, LAIQON Wealth Management und LAIQON Digital Wealth auf 6,1 Mrd. EUR (2022: 5,7 Mrd. EUR). Im Geschäftssegment LAIQON Asset Management werden dabei rund 4,10 Mrd. EUR, im Geschäftssegment LAIQON Wealth Management rund 1,45 Mrd. EUR und im Geschäftssegment LAIQON Digital Wealth rund 0,55 Mrd. EUR für Kunden verwaltet. Die gesamten AuM des LAIQON-Konzerns stiegen damit in einem volatilen Kapitalmarktumfeld, welches von starken Zinserhöhungen und einer Rekordinflation geprägt war, organisch um weitere 400 Mio. EUR in 2023.

Somit sind die AuM des LAIQON-Konzerns seit Dezember 2019 um 455% gewachsen. Dies entspricht einer AuM-CAGR (Compound Annual Growth Rate, jährliche Wachstumsrate) von 33% in diesem Zeitraum.

Anstieg Umsatzerlöse auf 30,7 Mio. EUR(e) (2022: 21,6 Mio. EUR)

Insgesamt erwartet der LAIQON-Konzern im Geschäftsjahr 2023 einen deutlichen Anstieg der Umsatzerlöse auf 30,7 Mio. EUR(e) (Vj.: 21,6 Mio. EUR). Dies entspricht einem vorläufigen Umsatzanstieg zum Vorjahr von 42%. Auch im Geschäftsjahr 2023 konnte der LAIQON-Konzern wie im Vorjahr keine nennenswerten Performance Fees abrechnen. Derzeit befinden sich allerdings einige Produkte und Strategien des LAIQON-Konzerns wieder nahe an ihren Hurdle-Rates, so dass bei weiterhin stabiler Kapitalmarktentwicklung 2024 wieder von abzurechnenden Performance-Fees ausgegangen werden kann. 

Die erwarteten Brutto-Umsatzerlöse erhöhten sich in allen drei operativen Geschäftssegmenten des LAIQON-Konzerns sowie im Geschäftssegment LAIQON GROUP. Im Geschäftssegment LAIQON Group sind im Wesentlichen die administrativen Prozesse des LAIQON-Konzerns sowie die Vertriebsaktivitäten gebündelt. Im Geschäftssegment LAIQON Asset Management wird ein Anstieg der Umsatzerlöse brutto um rund 22,4% (2023: Umsatzerlöse 15,3 Mio. EUR(e), Vj.: 12,5 Mio. EUR), im Geschäftssegment LAIQON Wealth Management um rund 69,0% (2023: Umsatzerlöse 7,1 Mio. EUR(e), Vj.: 4,2 Mio. EUR), im Geschäftssegment LAIQON Digital Wealth um rund 175% (2023: Umsatzerlöse 2,2 Mio. EUR(e), Vj.: 0,8 Mio. EUR) und im Geschäftssegment LAIQON Group um rund 48,8% (2023: Umsatzerlöse 6,1 Mio. EUR(e), Vj.: 4,1 Mio. EUR) erwartet.

EBITDA: Verbesserung auf -4,75 Mio. EUR(e) (Vj.: -9,9 Mio. EUR)

Die eingeleiteten Wachstumsinitiativen mit GROWTH 25 und die damit verbundenen Skalierungseffekte führten darüber hinaus zu einer deutlichen Verbesserung des erwarteten operativen Ergebnisses. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbesserte sich das erwartete operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibung und Amortisation (EBITDA) auf -4,75 Mio. EUR(e) (Vj.: -9,9 Mio. EUR).

Dabei verbesserte sich insbesondere das erwartete EBITDA im Geschäftssegment LAIQON Digital Wealth auf -2,7 Mio. EUR(e) (Vj.: -4,5 Mio. EUR), womit die angestrebten Skalierungseffekte bereits klar sichtbar werden. Auch im Geschäftssegment LAIQON GROUP verbesserte sich das erwartete EBITDA deutlich um 3,1 Mio. EUR auf -4,6 Mio. EUR(e) (Vj. -7,7 Mio. EUR).

Ergänzend ist auf Gruppenebene zu erläutern, dass der LAIQON-Konzern sich in der geplanten und stringent umgesetzten Investitionsphase befand. Beispielsweise wurde im Geschäftsjahr 2023 ein geplanter Personalaufbau durchgeführt, um u.a. den weiteren Entwicklungsfortschritt der IT-Struktur umzusetzen. Der Personalaufwand stieg vollkonsolidiert insgesamt auf 20,7 Mio. EUR(e) (Vj.: 17,1 Mio. EUR). Mit Blick auf die sonstigen betrieblichen Aufwendungen (sbA) ist festzuhalten, dass diese aufgrund interner Effizienzprogramme um rund 9% gegenüber dem Vorjahr reduziert werden konnten. Dies obwohl für die beiden Großprojekte, der Vermögensverwaltung „meine Bayerische Vermögen“ GmbH (mbV), einem Joint Venture mit der meine Volksbank Raiffeisenbank eG (mVBRB Rosenheim) und der Kooperation mit der Union Investment beispielsweise Sonderaufwendungen im Geschäftsjahr 2023 in Höhe von rund 1,5 Mio. EUR notwendig waren. Bereinigt um diese Projektkosten wären die sbA bereits um rund 19% geringer ausgefallen.

Dazu Dipl.-Ing. Achim Plate: „Ich bin mit der langfristigen Wachstumsdynamik und der damit verbundenen Aufbauleistung bei LAIQON zufrieden. Operativ konnten wir uns erneut gegenüber dem Vorjahr mit einem deutlichen Anstieg der fixen Umsatzerlöse um über 40% verbessern. Neben der strukturierten Weiterentwicklung unserer Asset Management Factory steht unsere organische Vertriebs- und Kooperationsstrategie und die weitere Kosteneffizienz klar im Fokus unseres täglichen Handelns. Daneben rechnen wir 2024 wieder mit Performance Fees.“

Der Geschäftsbericht 2023 der LAIQON AG mit den ausführlichen Finanzkennzahlen wird am 28. März 2024 veröffentlicht.

Im Geschäftsjahr 2022 erfolgte aufgrund der deutlichen Veränderungen im Konsolidierungskreis der LAIQON erstmalig und einmalig auch eine as-if-Darstellung der Ertragssituation im veröffentlichten Geschäftsbericht 2022 der Gesellschaft.

Über die LAIQON AG (vormals Lloyd Fonds AG):

Die LAIQON AG (LQAG) ist eine innovative Asset Management-Factory für nachhaltige Kapitalanlage mit einem verwalteten Vermögen von 6,1 Mrd. EUR. Mit einem Full-Service-Angebot an nachhaltigen Wealth-Produkten und Lösungen wendet sich die LAIQON AG sowohl an private als auch an institutionelle Kunden. Die LAIQON AG hat sich dabei in den drei Geschäftssegmenten Asset Management, Wealth Management und Digital Wealth positioniert.

Die LAIQON AG bietet ihren Kunden aktuell über 50 Wealth-Produkte und Lösungen an. Die cloudbasierte Digital Asset-Plattform 4.0 ist digitales Herzstück und zentrale Komponente der Asset Management-Factory. Der aufgebaute Asset Management Factory-Ansatz dient dabei erstens als Basis für die Produktqualität der angebotenen Wealth-Produkte und Lösungen und zweitens als Basis für interne und externe Skalierbarkeit. Dies sowohl durch einen intern gesteuerten „Best-in-Class Direct“ Vertriebsansatz als auch über „Inside-White Label Partnerschaften“. (Stand der Zahlenangabe: 31.12.2023)

Hendrik Duncker

IR/PR

LAIQON AG

An der Alster 42

20099 Hamburg

Tel: +49-40-325678-145

Fax: +49-40-325678-99

LAIQON AG: laiqon.ag

Mail: [email protected]



06.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: LAIQON AG
An der Alster 42
20099 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 32 56 78-0
Fax: +49 (0)40 32 56 78-99
E-Mail: [email protected]
Internet: https://laiqon.ag
ISIN: DE000A12UP29
WKN: A12UP2
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1831737

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1831737  06.02.2024 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1831737&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 7,46 7,92 8,22 27,74 26,12 21,58 0,00
EBITDA1,2 0,99 -1,67 -9,68 6,96 4,61 -9,95 0,00
EBITDA-Marge3 13,27 -21,09 -117,76 25,09 17,65 -46,11
EBIT1,4 0,51 -1,78 -10,94 3,21 1,25 -14,66 0,00
EBIT-Marge5 6,84 -22,47 -133,09 11,57 4,79 -67,93 0,00
Jahresüberschuss1 1,36 -1,53 -0,09 2,50 6,63 -10,54 0,00
Netto-Marge6 18,23 -19,32 -1,09 9,01 25,38 -48,84 0,00
Cashflow1,7 1,49 -1,24 1,42 -0,95 19,96 -2,77 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,15 -0,16 -0,01 -0,05 0,39 -0,67 -0,16
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,16
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Baker Tilly

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
LAIQON
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A12UP2 5,840 Kaufen 102,10
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 23,97 0,00 73,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,53 - 4,73 -11,12
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 29.08.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
31.08.2023 28.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-9,32% -20,04% -11,52% -31,93%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu LAIQON AG  ISIN: DE000A12UP29 können Sie bei EQS abrufen


Finanzdienstleistungen , A12UP2 , LQAG , XETR:LQAG