29.02.2024 KION GROUP AG  DE000KGX8881

EQS-News: KION mit starkem Geschäftsjahr 2023: EBIT bereinigt und Marge mehr als verdoppelt bei hervorragendem Free Cashflow


 

EQS-News: KION GROUP AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
KION mit starkem Geschäftsjahr 2023: EBIT bereinigt und Marge mehr als verdoppelt bei hervorragendem Free Cashflow (News mit Zusatzmaterial)

29.02.2024 / 06:51 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


KION mit starkem Geschäftsjahr 2023: EBIT bereinigt und Marge mehr als verdoppelt bei hervorragendem Free Cashflow

  • Umsatz mit 11,434 Mrd. € auf Rekordniveau (Vorjahr: 11,136 Mrd. €)
  • EBIT bereinigt auf 790,5 Mio. € mehr als verdoppelt
    (Vorjahr: 292,4 Mio. €)
  • EBIT-Marge bereinigt bei 6,9 Prozent (Vorjahr: 2,6 Prozent)
  • Hervorragender Free Cashflow bei 715,2 Mio. € (Vorjahr: -715,6 Mio. €)
  • Dividendenvorschlag von 0,70 € pro Aktie (Vorjahr: 0,19 €)

Frankfurt am Main, 29. Februar 2024 – Die KION Group hat trotz einer im Geschäftsjahr 2023 rückläufigen Nachfrage in den globalen Märkten für Flurförderzeuge und Supply-Chain-Lösungen ihre Profitabilität und ihren Free Cashflow deutlich gesteigert und das Jahr mit insgesamt sehr guter Ergebnisentwicklung abgeschlossen. Das starke Momentum wurde hauptsächlich gestützt von Maßnahmen zur Stärkung der Lieferketten in beiden Segmenten, einer optimierten Preisgestaltung im Segment Industrial Trucks & Services sowie Verbesserungen im Projektmanagement im Segment Supply Chain Solutions.

„2023 haben wir entlang unserer Strategie weitere wichtige Schritte auf dem Weg zu nachhaltigem und profitablem Wachstum gemacht“, sagt Rob Smith, Vorstandsvorsitzender der KION GROUP AG. „Wir konnten die Profitabilität in unseren beiden Segmenten und für den Konzern deutlich steigern. Die Verbesserungen bei unserem Ergebnis, die eingeleiteten kommerziellen und operativen Maßnahmen, sowie die auf die Zukunft gerichteten organisatorischen und personellen Weichenstellungen sind eine solide Basis für unsere weitere Geschäftsentwicklung.“

Der Konzernumsatz lag im Berichtsjahr mit 11,434 Mrd. € auf Rekordniveau und um 2,7 Prozent leicht über dem Vorjahreswert (11,136 Mrd. €). Er entwickelte sich in den beiden operativen Segmenten uneinheitlich. Im Segment Industrial Trucks & Services erhöhte sich der Umsatz deutlich um 15,3 Prozent auf 8,480 Mrd. €
(Vorjahr: 7,356 Mrd. €). Dieser Anstieg ist im Wesentlichen auf die höhere Produktion sowie auf die im Vorjahr durchgesetzten Preiserhöhungen zurückzuführen. Daneben legte auch das Servicegeschäft zu. Rückläufig war hingegen der Umsatz im Segment Supply Chain Solutions mit einem Minus von 21,3 Prozent auf 2,997 Mrd. € (Vorjahr: 3,807 Mrd. €). Der bereits in den zurückliegenden Quartalen rückläufige Auftragseingang im langfristigen Projektgeschäft (Business Solutions) trug maßgeblich zum Umsatzrückgang bei. Dabei wirkten sich gestiegene Kapitalkosten negativ auf Investitionsentscheidungen der Kunden für die Schaffung neuer Lagerflächen und somit auch auf Investitionen in Lagerautomatisierung aus. Das stabile und margenstärkere Servicegeschäft (Customer Services) erzielte im Berichtszeitraum dagegen ein Umsatzplus.

Das EBIT bereinigt auf Konzernebene konnte mehr als verdoppelt werden und zeigte einen sehr starken Anstieg auf 790,5 Mio. € (Vorjahr: 292,4 Mio. €). Die EBIT-Marge bereinigt verbesserte sich damit deutlich auf 6,9 Prozent (Vorjahr: 2,6 Prozent).

Dabei konnte das Segment Industrial Trucks & Services wieder eine zweistellige EBIT-Marge bereinigt von 10,0 Prozent bei einem EBIT bereinigt von 848,5 Mio. € (Vorjahr: 420,5 Mio. €) erzielen. Das Segment Supply Chain Solutions erreichte nach dem negativen Ergebnis im Vorjahr wieder eine positive EBIT-Marge bereinigt von
1,5 Prozent bei einem EBIT bereinigt von 44,3 Mio. € (Vorjahr: -45,6 Mio. €).

Das Konzernergebnis konnte verdreifacht werden auf 314,4 Mio. € (Vorjahr: 105,8 Mio. €). Der Free Cashflow erreichte starke 715,2 Mio. € (Vorjahr: -715,6 Mio. €) und profitierte von der guten Ertragslage sowie einem verbesserten Working-Capital-Management zum Jahresende.

An den guten Ergebnissen des Geschäftsjahrs werden die Anteilseigner partizipieren: Vorstand und Aufsichtsrat der KION GROUP AG schlagen der Hauptversammlung am 29. Mai 2024 eine Dividende in Höhe von 0,70 € (Vorjahr: 0,19 €) je Aktie für das Geschäftsjahr 2023 vor. Dies entspricht einer Ausschüttungssumme in Höhe von 91,8 Mio. €. Die Ausschüttungsquote beläuft sich auf rund 30 Prozent bei einem Ergebnis je Aktie für das Geschäftsjahr 2023 von 2,33 €. Damit bewegt sie sich innerhalb des angestrebten Ausschüttungskorridors von 25 Prozent bis 40 Prozent.

Nachhaltigkeit weiterhin im Fokus

Um die Maßnahmen und Erfolge auf dem Weg zu Klimaneutralität transparent zu machen, hat sich die KION Group im Juli 2023 zu den Zielen der Science Based Targets initiative (SBTi) bekannt. Weiterhin erhielt die KION Group im MSCI ESG-Rating die Bewertung AAA für 2023. Damit erreichte die KION Group erstmalig die Bestnote und zählt zu den Top-10-Prozent in ihrer Branche („Construction & Farm Machinery & Heavy Trucks”). Zum 22. Dezember 2023 belegte die KION Group das 94. Perzentil ihrer Branche („IEQ Machinery and Electrical Equipment”) im S&P Global Corporate Sustainability Assessment 2023. Mit der Auszeichnung „A-“ im CDP Climate Change Rating 2023, das im Februar 2024 vergeben wurde, untermauert die KION Group ihre führende Position im Bereich Nachhaltigkeit. Ausführliche Informationen finden sich im Nichtfinanziellen Bericht 2023 der KION GROUP AG, der am heutigen Tage erscheint. (https://www.kiongroup.com/de/Über-uns/Nachhaltigkeit/)  

Ausblick

Für das Neugeschäft im Markt mit Flurförderzeugen im Jahr 2024 rechnet die KION Group mit einem leichten Anstieg der Bestellzahlen. Diese positive Entwicklung resultiert vor allem aus einem erwarteten Anstieg in den Regionen APAC und EMEA, wohingegen für die Region Americas ein Rückgang der Nachfrage erwartet wird.

Im Markt für Supply-Chain-Lösungen rechnet die KION Group, gestützt durch Marktstudien von Interact Analysis, für das Jahr 2024 mit einem leicht steigenden Marktvolumen, gemessen am Umsatz. Dabei wird erwartet, dass sich der fortschreitende Automatisierungstrend und im Jahresverlauf sinkende Kapitalkosten positiv auf Investitionsentscheidungen in Lagerautomatisierungslösungen auswirken. Des Weiteren wird die prognostiziert anhaltende Nachfrage nach mobiler Automatisierung einen positiven Einfluss auf den Markt für Supply-Chain-Lösungen haben. Die mittel- bis langfristig positiven Markttrends bei Lieferkettenlösungen sind nach Einschätzung der KION Group weiterhin intakt.

In der Mitte der prognostizierten Bandbreiten rechnet der Vorstand der KION GROUP AG für das Geschäftsjahr 2024 des Konzerns bei den Umsatzerlösen mit einem leichten Anstieg und beim EBIT bereinigt mit einem deutlichen Anstieg gegenüber dem Vorjahr. Der Return on Capital Employed (ROCE) wird leicht über Vorjahr erwartet. Der Free Cashflow wird im Geschäftsjahr 2024 entsprechend der angenommenen guten Ertragslage positiv ausfallen, jedoch unter dem hohen Free Cashflow des Vorjahres liegen.

Im Segment Industrial Trucks & Services wird für das Geschäftsjahr 2024 ein leichter Umsatzanstieg auf 8,5 bis 9,0 Mrd. € erwartet. Grundlage sind der gute Auftragsbestand, eine erwartete Marktentwicklung mit einem leichten Anstieg der Neubestellungen und ein wachsendes Servicevolumen. Beim EBIT bereinigt von ITS wird eine Verbesserung auf 850 bis 950 Mio. € und eine EBIT-Marge bereinigt im zweistelligen Bereich erwartet. Ursächlich sind der erwartete Umsatzanstieg und positive Effekte aus den Preiserhöhungen, während die Lohnkosten voraussichtlich moderat ansteigen.

Im Segment Supply Chain Solutions liegt der Fokus weiterhin auf der Stärkung der operativen Resilienz. Aufgrund des geringeren Auftragsbestands zum Jahresende 2023, der zudem einen höheren Anteil langlaufender Projekte beinhaltet, ist für SCS im Geschäftsjahr 2024 mit einem Umsatz von 2,7 bis 3,0 Mrd. € zu rechnen. Für das EBIT bereinigt ist von einer spürbaren Verbesserung auszugehen (zwischen 60 und 120 Mio. €).
 

Prognose 2024
    KION Group   Industrial Trucks
& Services
  Supply Chain
Solutions
in Mio. €   2023   Prognose
2024
 
2023
  Prognose
2024
 
 
2023
  Prognose
2024
Umsatz1   11.433,7   11.200 – 12.000  
8.479,6
  8.500 – 9.000   2.997,0   2.700 – 3.000
EBIT bereinigt1   790,5   790 – 940   848,5   850 – 950   44,3   60 – 120
Free Cashflow   715,2   550 – 670        
ROCE   7,7%   7,4% – 8,8%        
 
1 Die Angaben für die Segmente Industrial Trucks & Services und Supply Chain Solutions beinhalten auch konzerninterne segmentübergreifende Umsatzerlöse und EBIT-Effekte.

 

Kennzahlen der KION Group für das Geschäftsjahr 2023 und das am
31. Dezember 2023 beendete vierte Quartal

in Mio. € 2023 2022 Diff. Q4 2023 Q4 2022 Diff.
Auftragseingang

Industrial Trucks & Services
Supply Chain Solutions
10.876

7.890
3.032
11.708

8.426
3.362
-7%

-6%
-10%
2.947

2.176
789
2.536

1.694
882
 16%

29%
-11%
Auftragsbestand [1]

Industrial Trucks & Services
Supply Chain Solutions
 
6.362
 
3.197
3.238
7.078
 
3.818
3.327
-10%
 
-16%
-3%
     
Umsatz

Industrial Trucks & Services
Supply Chain Solutions
11.434

8.480
2.997
11.136
 
7.356
3.807
3%
 
15%
-21%
3.086
 
2.320
781
2.893
 
2.068
836
  7%
 
12%
-7%
 
EBIT bereinigt [2]
 
Industrial Trucks & Services
Supply Chain Solutions
 
791
 
849
44
292
 
420
-46
> 100%
 
> 100%
> 100%
219
 
235
14
82
 
120
-13
 
> 100%
 
     96%
> 100%
EBIT-Marge bereinigt [2]
 
Industrial Trucks & Services
Supply Chain Solutions
6,9%
 
10,0%
1,5%
2,6%
 
5,7%
-1,2%
-
 
 
-
-
  7,1%
 
10,1%
  1,7%
   2,8%
 
  5,8%
-1,6%
-
 
 
-
-
Konzernergebnis 314 106 > 100% 86 39 > 100%
ROCE 7,7% 2,9% > 100%      
Ergebnis je Aktie (in €) [3]
(unverwässert)
2,33 0,75 >100% 0,63 0,27 > 100%
Free Cashflow [4] 715 -716 > 100% 386 256 51%
Mitarbeiter [5] 42.325 41.149 3%      


[1] Stichtagswert jeweils zum Bilanzstichtag 31. Dezember.

[2] Bereinigt um Effekte aus Kaufpreisallokationen sowie Einmal- und Sondereffekte.

[3] Konzernergebnis auf die Aktionäre der KION GROUP AG entfallend: 306 Mio. € (2022: 98 Mio. €)

[4] Free Cashflow ist definiert als Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit zuzüglich Cashflow aus der Investitionstätigkeit.

[5] Mitarbeiterzahl nach Vollzeitäquivalenten inkl. Auszubildende und Trainees jew. zum Bilanzstichtag 31. Dezember.

Das Unternehmen

Die KION Group ist einer der weltweit führenden Anbieter für Flurförderzeuge und Supply-Chain-Lösungen. Ihr Leistungsspektrum umfasst Flurförderzeuge wie Gabelstapler und Lagertechnikgeräte sowie integrierte Automatisierungstechnologien und Softwarelösungen für die Optimierung von Lieferketten – inklusive aller damit verbundenen Dienstleistungen. In mehr als 100 Ländern verbessert die KION Group mit ihren Lösungen den Material- und Informationsfluss in Produktionsbetrieben, Lagerhäusern und Vertriebszentren.

Der im MDAX gelistete Konzern ist, gemessen an verkauften Stückzahlen im Jahr 2022, in der Region EMEA der größte Hersteller von Flurförderzeugen. Gemessen am Umsatz im Jahr 2022 ist die KION Group in China führender ausländischer Produzent und unter Einbeziehung der heimischen Hersteller der drittgrößte Anbieter. Darüber hinaus ist die KION Group, gemessen am Umsatz im Jahr 2022, einer der weltweit führenden Anbieter von Lagerautomatisierung.

Ende 2023 waren weltweit mehr als 1,8 Mio. Flurförderzeuge der KION Group bei Kunden verschiedener Größe in zahlreichen Industrien auf sechs Kontinenten im Einsatz. Der Konzern beschäftigt aktuell mehr als 42.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von rund 11,4 Mrd. €.

Aktuelles Bild-Material zur KION Group finden Sie in unserer Bilddatenbank unter https://kion-mediacenter.canto.global/v/MediaCenter/ sowie auf den Webseiten unserer jeweiligen Marken.

(cs)
 

Disclaimer 

Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der wirtschaftlichen und branchenspezifischen Rahmenbedingungen, des Wettbewerbsumfelds sowie der politischen Lage, nationale und internationale Gesetzesänderungen, Zins- oder Wechselkursschwankungen, Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren sowie die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

 

Weitere Informationen für Medienvertreter

Dr. Christopher Spies
Senior Manager Corporate Communications
Mobil +49 (0)151 14 06 52 27
[email protected]

 

Weitere Informationen für Investoren

Sebastian Ubert
Vice President Investor Relations
Telefon +49 (0)69 201 107 329
[email protected]

Raj Junginger
Senior Manager Investor Relations
Telefon +49 (0)69 201 107 942
[email protected]

 


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: KION PM GJ 2023
Datei: 0229_KION GROUP AG Pressemitteilung GJ 2023


29.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: KION GROUP AG
Thea-Rasche-Straße 8
60549 Frankfurt/Main
Deutschland
Telefon: +49 69 20110-0
E-Mail: [email protected]
Internet: www.kiongroup.com
ISIN: DE000KGX8881
WKN: KGX888
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1847873

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1847873  29.02.2024 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1847873&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 7.598,10 7.995,70 8.806,50 8.341,60 10.294,30 11.135,60 11.433,70
EBITDA1,2 1.457,60 1.540,60 1.614,60 1.327,70 1.735,70 1.201,80 1.713,60
EBITDA-Marge3 19,18 19,27 18,33 15,92 16,86 10,79
EBIT1,4 561,00 642,80 716,60 389,90 794,80 168,30 660,60
EBIT-Marge5 7,38 8,04 8,14 4,67 7,72 1,51 5,78
Jahresüberschuss1 422,50 401,60 444,80 210,90 568,00 105,80 314,40
Netto-Marge6 5,56 5,02 5,05 2,53 5,52 0,95 2,75
Cashflow1,7 711,90 765,50 846,30 527,10 881,70 -345,90 1.144,00
Ergebnis je Aktie8 3,68 3,29 3,86 1,81 4,33 0,75 2,33
Dividende8 0,99 1,20 0,04 0,41 1,50 0,19 0,80
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: KPMG

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Kion Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
KGX888 47,210 Kaufen 6.193,89
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,80 22,20 0,55 16,95
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,09 5,41 0,54 4,77
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,19 0,70 1,48 29.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.04.2024 31.07.2024 30.10.2024 29.02.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,89% 22,81% 22,08% 32,06%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu KION GROUP AG  ISIN: DE000KGX8881 können Sie bei EQS abrufen


Maschinen-/Anlagenbau , KGX888 , KGX , XETR:KGX