29.02.2024 SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA  DE000A3ENQ51

EQS-News: SCHOTT Pharma meldet guten Start ins Geschäftsjahr 2024


 

EQS-News: SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
SCHOTT Pharma meldet guten Start ins Geschäftsjahr 2024

29.02.2024 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SCHOTT Pharma meldet guten Start ins Geschäftsjahr 2024

  • Q1 2024 Umsatzerlöse von 232 Mio. Euro; währungsbereinigtes Wachstum von 8 % gegenüber Vorjahr
  • Q1 2024 währungsbereinigte EBITDA-Marge von 27,9 %
  • Umsatzanteil der margenstarken High-Value-Lösungen (HVS) auf 53 % erhöht
  • Prognose für das Geschäftsjahr 2024 bestätigt

SCHOTT Pharma, ein Pionier für pharmazeutische Aufbewahrungs- und Verabreichungssysteme, ist gut in das Geschäftsjahr 20241 gestartet. Im ersten Quartal erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 232 Mio. Euro (Q1 2023: 225 Mio. Euro), was einem währungsbereinigten Anstieg von 8 % und einer berichteten Wachstumsrate von 3 % entspricht. Damit erreichte das Unternehmen eine währungsbereinigte EBITDA-Marge von 27,9 %, die in etwa auf Vorjahresniveau liegt. Das berichtete EBITDA profitierte von positiven Währungseffekten und belief sich auf 73 Mio. Euro. Auf dieser Basis ergibt sich eine EBITDA-Marge von 31,3 %, eine Steigerung um mehr als 3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. "Wir sind mit einer positiven Entwicklung in beiden Geschäftsbereichen gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Wie erwartet ist unser Geschäft im Bereich Drug Delivery Systems weiter stark gewachsen. Dies unterstreicht, dass unser strategischer Fokus auf High-Value-Lösungen genau der richtige ist. Darüber hinaus hat unser Geschäftsbereich Drug Containment Solutions eine gute Profitabilität mit einer Marge auf Vorjahresniveau erzielt. Auf dieser Basis starten wir in ein weiteres erfolgreiches Jahr für SCHOTT Pharma", sagte Andreas Reisse, CEO von SCHOTT Pharma.

"Wir haben erfolgreich an die Wachstumsdynamik des letzten Jahres angeknüpft und hatten einen erfolgreichen Start ins Geschäftsjahr 2024. Diese Entwicklung wird umso deutlicher, wenn man die hohe Ausgangsbasis des Vorjahres berücksichtigt. Insbesondere durch Skaleneffekte konnten wir eine starke Marge erzielen. Mit dieser Entwicklung sind wir sehr zufrieden. Gleichzeitig erwarten wir, dass sie sich im Laufe des Jahres normalisieren wird. Insgesamt sind wir auf einem guten Weg, unsere Prognose für das Geschäftsjahr zu erreichen", sagte Dr. Almuth Steinkühler, CFO von SCHOTT Pharma.

 

Umsetzung der Strategie treibt Wachstum weiter voran

Im ersten Quartal 2024 hat SCHOTT Pharma mehrere Meilensteine im Rahmen seiner auf Innovation und Expansion ausgerichteten Strategie erreicht. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Streben nach weiterem Wachstum.

Auf der Innovationsseite konzentrierte sich SCHOTT Pharma auf die Vermarktung von großvolumigen Polymerspritzen für tragbare Injektoren. Diese 10 ml, 20 ml oder 50 ml Spritzen eignen sich, um hochwertige Biologika aufzubewahren, die zur Behandlung von Autoimmunkrankheiten zu Hause eingesetzt werden. Damit bedient das Unternehmen den wichtigen Pharmatrend Homecare: Patienten können sich Medikamente zu Hause bequem selbst verabreichen, während gleichzeitig die Kosten für das Gesundheitssystem gesenkt werden. 

SCHOTT Pharma reagiert auf die wachsende Marktnachfrage auch mit dem Ausbau seines globalen Produktionsnetzwerkes. Der Bau eines neuen, hochmodernen Werks in Ungarn schreitet nach Plan voran. Das Werk soll noch in diesem Jahr eingeweiht werden. An dem Standort werden vorfüllbare Glasspritzen hergestellt, die für die sichere Aufbewahrung von Medikamenten wie GLP-1, Impfstoffen und Biologika verwendet werden. Darüber hinaus investiert das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag in eine neue Best-Cost-Produktionsstätte für pharmazeutische Aufbewahrungslösungen in Serbien. Mit dem neuen Standort kann SCHOTT Pharma zusätzliche Produktionskapazitäten für sein HVS-Portfolio am Standort in Ungarn bereitstellen. Das Hochfahren der Produktionslinien in Serbien soll im Laufe des Jahres 2024 beginnen.

 

Wachstum im ersten Quartal angetrieben von DDS-Segment und hoher Nachfrage nach HVS

Das Umsatzwachstum im ersten Quartal wurde hauptsächlich durch das Segment Drug Delivery Systems (DDS) getragen, das dank der hohen Nachfrage nach vorfüllbaren Spritzen ein deutliches Umsatzwachstum verzeichnete. Der Umsatz im Bereich DDS belief sich auf 103 Mio. Euro, was einem Wachstum von 25 % entspricht, sowohl währungsbereinigt als auch auf berichteter Basis. Der schnelle und erfolgreiche Ausbau von Produktionskapazitäten ermöglichte es, die starke Nachfrage der Kunden zu bedienen und den DDS-Umsatz entsprechend zu steigern. Das DDS-Wachstum bestätigt zudem den Erfolg der strategischen Ausrichtung des Unternehmens auf HVS. Infolge der Expansion stieg der Umsatzanteil von HVS um 8 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahresquartal auf 53 %. Der Umsatz des Segments Drug Containment Solutions (DCS) belief sich auf 129 Mio. Euro und wurde erwartungsgemäß durch den vorübergehenden Abbau von Lagerbeständen bei Fläschchen auf Kundenseite beeinträchtigt. Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres entspricht dies einem Rückgang von 3 % bei konstanten Wechselkursen bzw. 10 % auf berichteter Basis. 

 

Sehr hohe Profitabilität aufgrund der Ausrichtung auf HVS und Skaleneffekte durch Kapazitätserweiterung

Mit einer währungsbereinigten EBITDA-Marge von 27,9 % erzielte SCHOTT Pharma im ersten Quartal eine gute Profitabilität, die in etwa auf dem Niveau des Vorjahres und leicht über den Markterwartungen lag. Diese Entwicklung wurde vor allem durch die starke EBITDA-Performance im DDS-Segment mit einem Anstieg von 19 % auf Basis konstanter Wechselkurse bzw. 21 % auf berichteter Basis getragen. Dieser Anstieg spiegelt das signifikante Umsatzwachstum und die damit verbundenen operativen Skaleneffekte wider. Das DCS-Segment erzielte ein EBITDA von 26,9 Mio. Euro, was einem Anstieg von 5 % bei konstanten Wechselkursen und einem Rückgang von 7 % auf berichteter Basis entspricht. Die im Vergleich zum Umsatz stärkere EBITDA-Entwicklung ist vor allem auf die eingeleiteten Effizienzmaßnahmen zurückzuführen.

Im ersten Quartal 2024 belief sich der Gewinn des Unternehmens auf 45 Mio. Euro, was einem Wachstum von 17 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Das Unternehmen investierte im ersten Quartal 28 Mio. Euro. Der Großteil davon entfiel auf Wachstumsinvestitionen. Der Free-Cash-Flow belief sich auf 37 Mio. Euro und lag damit um 30 Mio. Euro über dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2023. Aufgrund der starken Cash-Generierung konnte SCHOTT Pharma diese Wachstumsinvestitionen selbst finanzieren.

 

Ausblick

Basierend auf den starken Ergebnissen des ersten Quartals 2024 ist SCHOTT Pharma auf gutem Weg, seine Jahresprognose zu erreichen: Bei konstanten Wechselkursen erwartet das Unternehmen ein organisches Umsatzwachstum von 9 % bis 11 % und eine EBITDA-Marge in etwa auf dem Vorjahresniveau. Wachstumstreiber werden weiterhin einige der wichtigsten Pharmatrends sein, die SCHOTT Pharma mit seinen Produkten bedient. Dazu gehören vor allem GLP-1, mRNA, Homecare, Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADCs), die subkutane Verabreichung von Medikamenten und die Transformation der Fertigung von Pharmaunternehmen hin zur Nutzung abfüllfertiger (ready-to-use) Lösungen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen kontinuierlich neue Lösungen, um injizierbare Medikamente sicher aufzubewahren und zu verabreichen.

 

Weitere Nachrichten zu SCHOTT Pharma finden Sie auf unserer Website.

 Kennzahlen Q1 2024

(in Mio. Euro) Q1 23 Q1 24 Δ yoy Q1 24
(cc2)
Δ yoy
(cc2)
Umsatzerlöse 225 232 3% 242 8%
Umsatzanteil High-Value-Lösungen (in %) 45% 53% 8pp - -
EBITDA 63 73 15% 67 7%
EBITDA-Marge (in %) 28,1% 31,3% 3,2pp 27,9% -0,2pp
EBIT 51 58 14%    
EBIT-Marge (in %) 22,5% 25,0% 2,5pp    
Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit 28 66 38    
Cashflow aus Investitionen -20 -29 -8    
Free Cash Flow 8 37 30    
Cash CAPEX insgesamt -20 -28 -8    
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,25 0,29 16%    

1Das Geschäftsjahr von SCHOTT Pharma umfasst den Zeitraum von Oktober bis September. Q1 2024 bezieht sich daher auf den Zeitraum von Oktober 2023 bis Dezember 2023.

2CC = Constant Currencies (deutsch: auf Basis konstanter Währungskurse).

 

 Webcast

CEO Andreas Reisse und CFO Dr. Almuth Steinkühler werden am 29. Februar 2024 um 11:00 Uhr MEZ in einer Telefonkonferenz für Analysten und Investoren über die Ergebnisse des ersten Quartals 2024 sprechen. Der Audio-Webcast kann über eine Telefonkonferenz verfolgt werden. Die begleitende Präsentation kann auf der Investor Relations-Website unter https://www.schott-pharma.com/investor-relations/ heruntergeladen werden.

 

Über SCHOTT Pharma

Gesundheit ist entscheidend. Deshalb entwickelt SCHOTT Pharma wissenschaftlich fundierte Lösungen, die gewährleisten, dass Medikamente für Menschen auf der ganzen Welt sicher und einfach zu verwenden sind. Das Portfolio umfasst Aufbewahrungs- und Verabreichungssysteme für Medikamente, etwa vorfüllbare Spritzen aus Glas und Polymer, Karpulen, Fläschchen und Ampullen. Über 4.600 Menschen aus über 60 Nationen arbeiten bei SCHOTT Pharma jeden Tag daran, einen Beitrag zur weltweiten Gesundheitsversorgung zu leisten. Mit 16 hochmodernen Werken in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien ist das Unternehmen in allen wichtigen Pharma-Märkten vertreten. Über 1.000 eigens entwickelte Patente und Technologien und ein modernes R&D-Zentrum in der Schweiz unterstreichen den Innovationsfokus des Unternehmens. Die SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist im SDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Sie ist Teil der SCHOTT AG, einem Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung. In diesem Sinne setzt sich SCHOTT Pharma nachhaltig für Gesellschaft und Umwelt ein und hat sich verpflichtet bis 2030 klimaneutral zu werden. Die 30 führenden Pharmahersteller injizierbarer Medikamente und insgesamt über 1.800 Kunden arbeiten mit SCHOTT Pharma zusammen. Im Geschäftsjahr 2023 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 899 Mio. Euro.

Pressekontakt

Jasko Terzic, CFA

Investor Relations

E-Mail: [email protected]


Joana Kornblum

Media Relations

Tel.: +49 151/29223552

E-Mail: [email protected]



29.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Deutschland
ISIN: DE000A3ENQ51
WKN: A3ENQ5
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1847869

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1847869  29.02.2024 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1847869&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 584,23 648,67 821,14 898,60
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 131,94 164,10 219,73 239,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 22,58 25,30 26,76
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 98,22 127,66 164,38 192,38
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 16,81 19,68 20,02 21,41
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 77,63 101,17 125,85 151,93
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 13,29 15,60 15,33 16,91
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 104,40 132,21 182,12 181,65
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,51 0,67 0,83 1,01
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,12 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Schott Pharma
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A3ENQ5 38,220 5.756,49
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
30,82 23,69 1,31 45,39
KBV KCV KUV EV/EBITDA
8,62 31,69 6,41 24,71
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,12 0,15 0,39 14.03.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.02.2024 27.06.2024 29.08.2024 26.01.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,10% 0,00% 13,75% 0,00%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA  ISIN: DE000A3ENQ51 können Sie bei EQS abrufen


Oberflächen/Verpackung , A3ENQ5 , 1SXP , XETR:1SXP