19.03.2024 MS Industrie AG  DE0005855183

Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG): Halten (zuvor: Kaufen)


 

Original-Research: MS Industrie AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu MS Industrie AG

Unternehmen: MS Industrie AG
ISIN: DE0005855183

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten (zuvor: Kaufen)
seit: 19.03.2024
Kursziel: 2,40 EUR (zuvor: 3,30 EUR)
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck (CESGA)

Schwacher Ausblick für LKW-Markt in Europa verändert die Aussichten im XTEC-Segment - Downgrade auf Halten

Mit Daimler Truck und TRATON haben die beiden wichtigsten Kunden von MS Industrie im XTEC-Segment jüngst einen durchwachsenen Absatzausblick für 2024 vorgelegt. Wir leiten daraus ab, dass sich unsere bisherigen Prognosen hinsichtlich der Top Line-Entwicklung als zu optimistisch erweisen dürften.

Konjunkturschwäche erreicht die LKW-Märkte: In 2023 entwickelten sich die Märkte für schwere LKW gemessen an den Absatzzahlen sehr positiv. In der EU legten die Verkäufe um 16% yoy auf rund 347 Tsd. Einheiten zu, in der Region Nordamerika stieg das Marktvolumen um 7% yoy auf 331 Tsd. Fahrzeuge (Quelle: ACEA; Daimler Truck). Vor diesem Hintergrund geht Daimler 'durch die weiterhin schwierigen konjunkturellen Rahmenbedingungen und das Ausbleiben von Nachholeffekten [...] in 2024 von einer Normalisierung der Märkte aus'. Konkret wird für die EU mit einem Marktvolumen i.H.v. 260 bis 300 Tsd. Einheiten (-25% bis -14% yoy) und für Nordamerika mit 280 bis 320 Tsd. Einheiten (-15% bis -3% yoy) gerechnet. Der Gesamtabsatz des Konzerns soll sich auf 490 bis 510 Tsd. Fahrzeuge belaufen (-7 bis -3% yoy; 2023: 526 Tsd.). Die TRATON-Gruppe (u.a. MAN, Scania, Navistar) stellt angesichts eines nach wie vor hohen Auftragsbestands global eine Absatzentwicklung zwischen -5 und +10% yoy in Aussicht (2023: 338 Tsd. Einheiten), spricht für Europa aber ebenso von einer Normalisierung.

Erlöse im Segment XTEC dürften sinken: Wenngleich die Ausblicke der beiden LKW-Großkunden noch relativ robust anmuten, erachten wir die schwachen Marktprognosen für Europa als Frühindikator. Hier agiert MS Industrie als Single Source-Lieferant von Ventiltriebsystemen für Daimler Truck und befindet sich in der Hochlaufphase eines vergleichbaren Auftrags von Scania. Im Gesamtjahr 2023 dürfte das von diesen beiden Großaufträgen dominierte Segment XTEC Umsatzerlöse i.H.v. rund 170 Mio. EUR erzielt haben (MONe: +14% yoy). Ausgehend hiervon rechnen wir für das laufende Jahr nun mit einem Erlösrückgang von rund 12% yoy auf ca. 150 Mio. EUR. Aus dem zweiten Segment Ultrasonic erwarten wir dagegen unverändert einen Umsatzbeitrag von rund 79 Mio. EUR. In Summe würde dies einen Rückgang der Konzernerlöse um rund 8% gegenüber dem für 2023 zu erwartenden Niveau bedeuten (MONe: 248,2 Mio. EUR; +20,4% yoy). Die finalen Finanzkennziffern und den Ausblick für 2024 dürfte der Vorstand mit dem Geschäftsbericht im April vorlegen.

Automatisierungseffekte sollten Ergebnis stützen: Trotz der revidierten Top Line-Prognose gehen wir davon aus, dass MS Industrie im laufenden Jahr das in 2023 vermutlich deutlich verbesserte Ergebnisniveau (MONe EBIT: 9,9 Mio. EUR; 9M: 9,1 Mio. EUR; Vj.: 2,7 Mio. EUR) verteidigen und die Marge weiter steigern kann. So sollten die Kosteneinspareffekte aus den Automatisierungsmaßnahmen in Trossingen zu einem positiven Effekt von etwa 3 Mio. EUR (MONe) führen und die angesichts des reduzierten Volumens fehlenden Deckungsbeiträge kompensieren. Wenngleich wir uns für 2024 ff. insgesamt defensiver positionieren, erwarten wir in 2024 nach wie vor ein zweistelliges operatives Ergebnis (MONe: 10,2 Mio. EUR) und einen positiven Free Cashflow.

Fazit: Der kundenseitig schwache Ausblick für den LKW-Markt wirkt sich u.E. auch auf MS Industries Aussichten im Segment XTEC aus und dürfte zu einer verhaltenen Guidance 2024 führen. In Anbetracht der zuletzt guten Performance der Aktie (3M: +6,7% vs. CDAX) besteht das Risiko für Gewinnmitnahmen, sodass wir unser Rating bei einem neuen Kursziel von 2,40 EUR (zuvor: 3,30 EUR) auf 'Halten' (zuvor: 'Kaufen') zurücknehmen.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/29193.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: [email protected]
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.



Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 250,62 282,75 226,26 164,04 164,67 206,16 235,00
EBITDA1,2 22,03 22,78 32,67 4,25 9,12 15,08 0,00
EBITDA-Marge3 8,79 8,06 14,44 2,59 5,54 7,31
EBIT1,4 8,97 10,76 18,47 -9,70 -4,43 2,73 0,00
EBIT-Marge5 3,58 3,81 8,16 -5,91 -2,69 1,32 0,00
Jahresüberschuss1 6,96 7,15 16,70 -7,50 -4,00 1,18 0,00
Netto-Marge6 2,78 2,53 7,38 -4,57 -2,43 0,57 0,00
Cashflow1,7 5,85 1,13 6,05 18,23 -3,22 1,87 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,23 0,24 0,56 -0,25 -0,13 0,04 0,15
Dividende8 0,03 0,09 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: RSM Ebner Stolz

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
MS Industrie
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
585518 1,630 Halten 48,90
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,54 18,32 0,68 13,58
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,68 26,12 0,20 6,60
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 01.07.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
23.05.2024 24.08.2023 23.11.2023 28.04.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,16% -5,83% -10,44% -0,61%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu MS Industrie AG  ISIN: DE0005855183 können Sie bei EQS abrufen


Automobilzulieferer , 585518 , MSAG , XETR:MSAG