H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,28%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,43%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 7,32%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 5,17%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,15%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,85%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 3,00%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,99%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,73%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,68%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,39%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,33%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,06%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,91%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,40%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,32%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,01%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 1,00%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,90%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,82%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 0,71%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 0,54%
WSU
WashTec
Anteil der Short-Position: 0,52%

Aktuell zu Ihren Aktien: bet-at-home.com, CropEnergies, Cancom

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Für den Aktienkurs von bet-at-home.com geht es nun schon seit rund drei Jahren wie auf Schienen Richtung Norden. Lokomotivfunktion hatten zuletzt insbesondere die starken Vorabzahlen für 2016 sowie der Aufstieg in den SDAX (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER). Mit Spannung warten die Anleger nun auf die Einladung zu der am 17. Mai 2017 stattfindenden Hauptversammlung. Immerhin hat der Onlinewettanbieter eine knackige Dividende von bis zu 7,50 Euro je Aktie in Aussicht gestellt. Boersengefluester.de kalkuliert zurzeit mit 7,00 Euro pro Anteilschein, was den Titel auf eine Dividendenrendite von immerhin sieben Prozent befördert. Denkbar ist für boersengefluester.de darüber hinaus, dass sich die Linzer auch diesmal für ein zusätzliches Bonbon in Form von Berichtigungsaktien entscheiden. Technisch wird bei dieser Form der Kurskosmetik Kapitalrücklage in Grundkapital umgewandelt. Zum Halbjahr 2016 war die Kapitalrücklage mit 7.366.000 Euro dotiert, bei einem Grundkapital von 7.018.000 Euro. So gesehen wäre also ausreichend Puffer vorhanden, um – genau wie im Vorjahr – Berichtigungsaktien im Verhältnis 1:1 auszugeben. Folge dieser Maßnahme wäre, dass sich das Grundkapital auf 14.036.000 Euro – eingeteilt in eben so viele Aktien – erhöht, während die Kapitalrücklage auf 348.000 schmilzt. Soweit die Technik: Praktisch würde das bedeuten, dass der Aktienkurs von zurzeit rund 100 auf 50 Euro sinkt, die Anleger dafür aber auch die doppelte Stückzahl im Depot hätten. Ungefähr so, als wenn man einen 100-Euro-Schein in zwei 50-Euro-Noten wechselt. Dadurch ändert sich zwar nichts an der Vermögenssituation, auf den Aktienhandel hat ein optisch niedrigerer Kurs in der Regel aber belebende Wirkung. Auf einem Investoren- und Pressetreffen wollte sich bet-at-home.com-Finanzvorstand Michael Quatember allerdings noch nicht dazu äußern, ob es konkrete Pläne für einen solchen Aktiensplit gäbe. Überhaupt gibt sich Quatember trotz der grandiosen Performance an der Börse erfreulich bodenständig: „Die Aufnahme in den SDAX ist ein toller Erfolg für uns, der für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgt. Aber wir müssen demütig bleiben und gute Ergebnisse erwirtschaften.“ Unsere aktuelle Einschätzung: Halten.

 

bet-at-home.com  Kurs: 13,820 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 121,61 138,67 145,39 143,35 143,29 126,93 96,50
EBITDA1,2 31,69 33,04 35,47 36,22 35,17 30,95 -12,80
EBITDA-Marge3 26,06 23,83 24,40 25,27 24,54 24,38 -13,26
EBIT1,4 30,76 31,88 34,13 34,95 33,24 28,92 -14,10
EBIT-Marge5 25,29 22,99 23,47 24,38 23,20 22,78 -14,61
Jahresüberschuss1 30,50 31,00 32,85 32,61 17,96 23,29 -15,20
Netto-Marge6 25,08 22,36 22,59 22,75 12,53 18,35 -15,75
Cashflow1,7 23,15 30,23 25,90 24,81 29,88 18,15 -12,00
Ergebnis je Aktie8 4,37 4,42 4,68 4,65 2,56 3,32 -2,15
Dividende8 2,25 7,50 7,50 6,50 2,00 2,50 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PKF Fasselt Schlage

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
bet-at-home.com
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0DNAY 13,820 Halten 96,99
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,13 16,88 0,48 4,28
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,82 5,34 0,76 1,78
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
2,50 0,00 0,00 18.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
03.05.2021 02.08.2021 29.11.2021 07.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-32,87% -58,07% -56,61% -57,54%
    

 

Nach dem Steilpass von Verbio, legt nun auch CropEnergies nach und erhöht die Prognosen für das noch bis Ende Februar laufende Geschäftsjahr 2016/17. Demnach rechnet der mehrheitlich zu Südzucker gehörende Bioethanolhersteller jetzt mit Erlösen zwischen 800 und 810 Mio. Euro sowie einem operativen Gewinn (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Sondereinflüssen) von 95 bis 100 Mio. Euro. Erst Ende Dezember 2016 hatte CropEnergies die Vorschau auf Umsätze in einer Bandbreite von 760 bis 790 Mio. Euro sowie ein operatives Ergebnis von 70 bis 85 Mio. Euro nach oben angepasst. Insgesamt stehen damit vier Heraufsetzungen für das Umsatzziel und drei Aufstockungen für das operative Ergebnis zu Buche. Wie groß die Unsicherheit zu Beginn des Geschäftsjahrs noch war, zeigt die ursprüngliche Planung für das operative Ergebnis, die in einem sehr weiten Korridor von 30 bis 70 Mio. Euro angesiedelt war. „Der Hauptgrund für die bessere Ergebnissituation sind die weiter deutlich über den zuvor erwarteten Terminpreisen notierenden Tagespreise für Bioethanol sowie die hohe Kapazitätsauslastung in allen vier Anlagen“, betont das Unternehmen. Soweit hätten die vergangenen Monate wohl nicht besser laufen können. Doch nach einer Performance von mehr als 80 Prozent im laufenden Geschäftsjahr legen auch die Investoren ihre Messlatte entsprechend höher. Und so richtet sich das Augenmerk auf die deutlich vorsichtigere Einschätzung des kommenden Geschäftsjahrs. Angesichts rückläufiger Terminpreise für Bioethanol in Europa kalkuliert CEO Joachim Lutz nämlich mit einer „Normalisierung“ des operativen Ergebnisses auf ein Niveau zwischen 40 bis 80 Mio. Euro. Gleichzeitig weist Lutz jedoch darauf, dass die Aussagekraft der Terminmarktpreise „nur von begrenzter Aussagekraft“ sind. Und so bleibt abzuwarten, ob sich die Geschichte von 2016/17 auch im neuen Jahr fortsetzt, wenn auch in abgeschwächter Form. Beinahe schon eine Randnotiz – aber deshalb nicht minder bemerkenswert – ist, dass CropEnergies dann „erstmals in seiner Unternehmensgeschichte komplett schuldenfrei“ sein wird, wie der Vorstand betont. Zur Einordnung: 2014/15 drückten noch Netto-Finanzverbindlichkeiten von 150 Mio. Euro auf die Bilanz. 2015/16 waren es rund 66 Mio. Euro. Nach Ablauf von Q3 2016/17 wies CropEnergies 37 Mio. Euro an Netto-Finanzverbindlichkeiten aus. Eine Entwicklung, die entsprechend positive Effekte auf die Bewertung der Aktie ausstrahlt. Eine gute Halten-Position ist die Aktie für boersengefluester.de allemal.

 

 

CropEnergies  Kurs: 11,740 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 722,60 801,74 881,96 778,61 899,18 833,12 1.065,00
EBITDA1,2 121,54 134,76 110,82 72,05 146,14 148,40 164,00
EBITDA-Marge3 16,82 16,81 12,57 9,25 16,25 17,81 15,40
EBIT1,4 86,70 97,56 71,66 32,78 104,09 108,20 121,00
EBIT-Marge5 12,00 12,17 8,13 4,21 11,58 12,99 11,36
Jahresüberschuss1 42,65 68,78 50,81 21,26 74,55 84,92 87,00
Netto-Marge6 5,90 8,58 5,76 2,73 8,29 10,19 8,17
Cashflow1,7 101,57 85,35 91,78 34,44 125,15 105,86 125,00
Ergebnis je Aktie8 0,49 0,79 0,58 0,25 0,85 0,97 1,00
Dividende8 0,15 0,30 0,25 0,15 0,30 0,35 0,35
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
CropEnergies
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0LAUP 11,740 Kaufen 1.024,32
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,23 15,13 0,81 25,19
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,87 9,68 1,23 5,49
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,35 0,35 2,98 12.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.07.2021 13.10.2021 12.01.2022 18.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,41% 6,24% -1,34% -15,66%
    

 

Seit mittlerweile einem Jahr hängt der Kurs des TecDAX-Werts Cancom in einem Korridor zwischen grob 40 und 50 Euro fest. Angesichts der starken Langfristperformance – vor fünf Jahren kostete der Anteilschein des IT-Systemintegrators noch weniger als 10 Euro – ist das jetzt kein Drama. Dennoch: Die meisten Anleger werden sich eine bessere Entwicklung erhofft haben. Allerdings geht Cancom ein enormes Expansionstempo, kurzfristige Reibungsverluste bei der Marge lassen sich da nicht immer vermeiden. „Wir setzen auf die IT-Zukunftsthemen und wollen in wachstumsstarken Bereichen auch weiter investieren”, betont der Vorstandsvorsitzende Klaus Weinmann. Mit Erlösen von 1.022,7 Mio. Euro hat Cancom 2016 erstmals die Milliardenschallmauer durchbrochen. Das war zwar so zu erwarten, ist aber trotzdem eine bemerkenswerte Entwicklung. Vor fünf Jahren setzte Cancom „nur“ etwa halb so viel um. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kam 2016 bei 72,8 Mio. Euro an, was einem Zuwachs von gut 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert entspricht. Deutlich dynamischer preschte das Betriebsergebnis (EBIT) voran: 51,2 Mio. Euro toppen die Vergleichsgröße 2015 um fast ein Viertel. Allerdings lagen die Erwartungen der Analysten an das EBIT im Bereich um 55 Mio. Euro. Eine positive Überraschung ist Cancom mit den Daten also nicht gelungen, so imposant die absoluten Zahlen auch aussehen. Gravierend sind die Abweichungen freilich nicht, so dass die Analysten ihre positive Einschätzung bestätigt haben. Warburg gibt ein Kursziel von 56 Euro aus, Hauck & Aufhäuser sieht den fairen Wert weiterhin bei 57 Euro. So gesehen gibt es keinen Grund, bei Cancom auszusteigen. Das kompletten Zahlenwerk für 2016 sowie den Ausblick präsentieren die Münchner am 27. März. Die Hauptversammlung findet am 20. Juni 2017 statt. Auf Basis der Dividendenschätzung von boersengefluester.de von 0,55 Euro (Vorjahr: 0,50 Euro) rangiert die Dividendenrendite allerdings bei deutlich weniger als 1,5 Prozent.

 

Cancom  Kurs: 60,060 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 932,80 1.023,11 1.161,24 1.317,27 1.549,29 1.649,43 0,00
EBITDA1,2 63,10 72,87 84,48 103,84 119,25 123,05 0,00
EBITDA-Marge3 6,76 7,12 7,27 7,88 7,70 7,46 0,00
EBIT1,4 41,06 51,27 60,49 63,99 54,39 63,85 0,00
EBIT-Marge5 4,40 5,01 5,21 4,86 3,51 3,87 0,00
Jahresüberschuss1 22,10 33,65 40,02 42,07 36,63 61,84 0,00
Netto-Marge6 2,37 3,29 3,45 3,19 2,36 3,75 0,00
Cashflow1,7 13,58 48,17 124,95 81,93 129,81 68,24 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,99 1,05 1,16 1,20 1,04 1,60 1,64
Dividende8 0,25 0,25 0,50 0,50 0,50 0,75 0,75
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Cancom
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
541910 60,060 Halten 2.315,19
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
35,33 26,05 1,36 56,98
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,82 33,93 1,40 15,17
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,75 0,75 1,25 29.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2021 12.08.2021 11.11.2021 30.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
6,41% 13,36% 32,41% 32,76%
    

 




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.