HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 14,46%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,65%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,23%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,98%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 5,84%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 5,64%
VAR
Varta
Anteil der Short-Position: 5,45%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,67%
NAG
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 4,59%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 4,37%
BRNK
BRANICKS GR.
Anteil der Short-Position: 3,82%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,70%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,28%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,07%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 1,81%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,74%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 1,70%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,62%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,58%
CLIQ/D
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,44%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,30%
RDC
REDCARE PHARMACY ...
Anteil der Short-Position: 1,28%
BFSA
BEFESA ORD.
Anteil der Short-Position: 0,70%

Aktuell zu Ihren Aktien: Mutares, Avemio

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor – natürlich stets mit einer konkreten Handlungs-Einschätzung.

Unglücklicher hätte das Timing auf den letzten Metern bei der Platzierung der Unternehmensanleihe von Mutares Mitte März kaum sein können. Immerhin fiel die Festlegung der finalen Parameter der Emission genau in die Zeit der dramatischen Rettungsaktion der Credit Suisse durch die UBS sowie den Ausfall von einigen US-Regionalbanken. Entsprechend musste die Beteiligungsgesellschaft Mutares beim eigenen Bond doch noch Zugeständnisse machen – sowohl beim Zinssatz, als auch beim maximalen Volumen der damals avisierten bis zu 125 Mio. Euro. Am Ende einigten sich die Parteien auf 100 Mio. Euro Bond-Umfang sowie eine Verzinsung von Drei-Monats-EURIBOR zuzüglich 8,5 Prozent pro Jahr. Auch wenn das Thema Bankenkrise noch längst nicht vom Tisch ist, zuletzt haben sich die Kapitalmärkte wieder erheblich beruhigt. Mutares selbst hatte sogar einige ganz starke Firmenmeldungen parat – allen voran der Verkauf des Portfoliounternehmens Special Melted Products (SMP) mit einem Mittelzufluss von bis zu 150 Mio. Euro.

Entsprechend dürfte auch die Anfang April avisierte Performancedividende von bis zu 1 Euro je Aktie – zuzüglich zur Basisausschüttung von 1 Euro pro Anteilschein – eher voll ausgeschöpft werden. Vor dem Hintergrund der robusten operativen Entwicklung sowie dem wieder deutlich stabilisierten Kapitalmarktumfeld reaktiviert Mutares daher nun seine ursprünglichen Anleihenpläne und prüft die Aufstockung des damaligen Bonds um ein Volumen von bis zu 50 Mio. Euro via Privatplatzierung. Den potenziellen Mittelzufluss wollen die Münchner für „allgemeine Geschäftszwecke und weiteres Portfoliowachstum, einschließlich der Finanzierung weiterer Unternehmensakquisitionen“ verwenden, wie es offiziell heißt. Am Zinssatz von EURIBOR plus 8,5 Prozent lässt sich freilich nicht mehr rütteln. Der auf den ersten Blick üppige Kupon spiegelt aber einfach auch die neuen Realitäten im Zinsumfeld wider. Summa summarum bleibt Mutares ein attraktives Investment – für Aktionäre und Anleihenanleger.

Mutares  Kurs: 40,750 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 899,70 865,10 1.015,90 1.583,90 2.504,00 3.751,70 4.689,10
EBITDA1,2 67,10 49,10 79,20 142,70 566,50 181,50 756,90
EBITDA-Marge3 7,46 5,68 7,80 9,01 22,62 4,84 16,14
EBIT1,4 40,00 19,40 26,20 41,20 447,30 -3,10 436,90
EBIT-Marge5 4,45 2,24 2,58 2,60 17,86 -0,08 9,32
Jahresüberschuss1 43,90 12,00 16,70 19,70 442,40 -21,00 367,10
Netto-Marge6 4,88 1,39 1,64 1,24 17,67 -0,56 7,83
Cashflow1,7 -29,10 -11,10 -10,70 -43,00 -103,50 -20,80 -27,50
Ergebnis je Aktie8 2,85 0,96 1,37 1,78 26,83 -0,32 18,41
Dividende8 1,00 1,00 1,00 1,50 1,50 1,75 2,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mutares
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2NB65 40,750 Kaufen 858,14
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,94 11,35 1,12 7,45
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,84 - 0,18 1,53
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
1,75 2,25 5,52 04.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.05.2024 13.08.2024 07.11.2024 11.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
5,95% 25,50% 15,11% 70,50%
    

Anzeige


Sehr frühzeitig hatte boersengefluester.de auf die Investmentstory von Avemio hingewiesen (HIER). Der Anbieter von professionellem Elektronik-Equipment für Film und Fernsehproduktionen hat sein Listing vor wenigen Monaten über einen Börsenmantel umgesetzt und forciert nun ganz allmählich seine Investor Relations-Aktivitäten. So hat die Gesellschaft um Vorstand und Gründer Ralf P. Pfeffer Anfang Mai etwa auf der von GBC organisierten MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz präsentiert. Im Juni will Avemio dann den Geschäftsbericht vorlegen. Die Eckdaten für die wesentliche operative Tochtergesellschaft Teltec hat das Unternehmen bereits vor wenigen Wochen präsentiert. Demnach musste das Teltec bei einem Umsatzminus von 5,4 Prozent auf 105,5 Mio. Euro einen Rückgang des EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 5,5 auf 3,0 Mio. Euro hinnehmen. Dem Vernehmen nach liegen die Zahlen im Rahmen der eigenen Erwartungen und hängen maßgeblich mit den Investitionen in das weitere Wachstum sowie den Aufwendungen für das Reverse-IPO zusammen.

Rein mit Blick auf den Aktienhandel gibt es derweil wichtige Neuigkeiten: Nachdem Avemio bereits mit Wirkung zum 11. Mai 2023 ein Upgrade in den Primärmarkt der Börse Düsseldorf umgesetzt hat, ist der Titel seit 22. Mai 2023 nun auch über Xetra handelbar. Damit sollten sich die bislang noch recht übersichtlichen Handelsumsätze in dem Titel spürbar beleben. „Das höhere Börsensegment erlaubt es uns, dass wir künftig weitere Investorengruppen ansprechen und von unserer Equity Story überzeugen können“, sagt CEO Ralf P. Pfeffer. Nächste Stufe auf der IR-Klaviatur wäre klassischerweise die Aufnahme der Coverage der Avemio-Aktie durch ein Researchhaus. Wir sind gespannt, ob es diesbezüglich bald Neuigkeiten geben wird. Insgesamt findet boersengefluester.de die Investmentstory aber schon jetzt sehr spannend und wird über die Entwicklung berichten.

Avemio  Kurs: 5,840 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Avemio
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2LQ1P 5,840 Halten 22,38
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
30,74 20,19 1,53 25,39
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,79 22,38 0,22 35,37
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 29.08.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
02.05.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-23,84% -79,42% -30,06% -87,68%
    
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Avemio AG. Zwischen Avemio und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Avemio-Aktie.

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adressen vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY. Sie gehen also keinerlei Verpflichtung ein.

Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.