H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 6,97%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,44%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,26%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,95%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,79%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,68%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,43%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,30%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,13%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,60%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,33%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,68%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,66%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,24%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 1,19%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,16%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,12%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 1,11%
EUZ
Eckert & Ziegler
Anteil der Short-Position: 0,70%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,50%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 0,50%
MUX
MUTARES
Anteil der Short-Position: 0,00%

Aktuell zu Ihren Aktien: Surteco, Edel

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Nicht nur wegen der flotteren Optik: Einen durchweg guten Eindruck macht auf boersengefluester.de der Geschäftsbericht 2020 von Surteco. So liegt das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit 46,15 Mio. Euro nochmals über der zuletzt kommunizierten Vorschau. Deutlich über unseren Erwartungen (HIER) bewegt sich auch der zur Hauptversammlung am 23. Juni 2021 angekündigte Dividendenvorschlag von 0,80 Euro je Aktie, womit es der Anteilschein des Anbieters von Kantenbändern und Spezialfolien – trotz des mittlerweile deutlich erhöhten Kursniveaus – noch immer auf eine Rendite von fast drei Prozent bringt. Für das laufende Jahr stellt Surteco Erlöse zwischen 650 und 675 Mio. Euro sowie ein EBIT in einer Spanne von 47 bis 52 Mio. Euro in Aussicht. Auch damit toppt die Gesellschaft unsere bisherigen Schätzungen. Bewertungstechnisch ist bei dem ehemaligen SDAX-Unternehmen ohnehin alles im grünen Bereich. Dabei punktet Surteco sogar bei allen wesentlichen Kennzahlen: KGV, Dividendenrendite und Kurs-Buchwert-Verhältnis. Der aktuelle Börsenwert beträgt 426 Mio. Euro – bei einer Netto-Finanzverschuldung von knapp 145 Mio. Euro. Demnach wird der Titel nur etwa mit dem Sechsfachen des für 2021 zu erwartenden EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) gehandelt. Entsprechend bleiben wir bei unserer Kaufen-Einschätzung und trauen dem Titel auf die mittlere Sicht noch ein Potenzial von mindestens 25 Prozent zu.

Surteco Group  Kurs: 37,300 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Surteco Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
517690 37,300 Kaufen 578,36
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,87 17,54 0,80 24,69
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,53 7,00 0,92 8,19
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,80 0,90 2,41 07.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.04.2021 30.07.2021 29.10.2021 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
7,50% 28,71% 54,77% 72,69%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 638,39 639,82 689,65 698,98 675,27 626,99 715,00
EBITDA1,2 64,96 74,34 83,09 72,78 66,29 88,32 97,50
EBITDA-Marge3 10,18 11,62 12,05 10,41 9,82 14,09 13,64
EBIT1,4 31,11 40,88 44,67 32,20 21,12 46,15 55,40
EBIT-Marge5 4,87 6,39 6,48 4,61 3,13 7,36 7,75
Jahresüberschuss1 17,57 23,77 26,33 18,93 9,76 33,77 39,80
Netto-Marge6 2,75 3,72 3,82 2,71 1,45 5,39 5,57
Cashflow1,7 69,17 58,37 82,90 60,70 84,04 82,66 87,00
Ergebnis je Aktie8 1,14 1,54 1,69 1,20 0,61 2,17 2,60
Dividende8 0,80 0,80 0,80 0,55 0,00 0,80 0,90
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Richtig Spaß macht seit einigen Wochen die Edel-Aktie. Nach der freilich wenig überraschenden, dafür aber umso deutlicheren Prognoseanhebung für das Geschäftsjahr 2020/21 (HIER) vom März, legt das Medienunternehmen nun mit starken Vorabzahlen zur Hälfte des noch bis Ende September laufenden Geschäftsjahres nach: Demnach kommen die Hamburger auf einen Erlösanstieg von rund elf Prozent auf 123,3 Mio. Euro sowie in von 5,3 auf 11,3 Mio. Euro verbessertes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT). Unterm Strich klettert der Überschuss um mehr als 53 Prozent auf 4,6 Mio. Euro. „Der Wandel des Musikmarkts von der CD zu Streaming und Vinyl-Schallplatten wurde durch Corona im vergangenen Halbjahr massiv beschleunigt“, sagt CEO Jonas Haentjes. Nun lassen sich die Zahlen – insbesondere beim Ergebnis – zwar nicht auf linear aufs Gesamtjahr hochrechnen, da das wichtige Weihnachtsgeschäft bereits in den ersten sechs Monaten der Abrechnungsperiode enthalten ist. Dennoch geht boersengefluester.de davon aus, dass selbst der zuletzt aktualisierte Ausblick (Umsatz: 220 bis 230 Mio. Euro, Überschuss: 4,0 bis 6,0 Mio. Euro) spürbar zu konservativ gesetzt ist. Entsprechend haben wir unsere Schätzungen heraufgesetzt. Auch nach dem bisherigen Kursanstieg: Analytisch ist die im Scale-Segment notierte Edel-Aktie mit einem KGV von nur rund elf noch immer viel zu günstig. Kurse von 4 Euro sind da wohl das Mindestziel.

Edel  Kurs: 3,800 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Edel
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
564950 3,800 Kaufen 86,39
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,88 16,88 0,71 25,85
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,90 3,65 0,40 6,91
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,10 0,12 3,16 25.03.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2021 31.01.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-8,03% 17,25% 74,31% 136,02%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 168,29 180,16 198,15 209,18 209,50 214,10 248,00
EBITDA1,2 12,64 15,26 16,13 17,30 16,04 18,75 23,00
EBITDA-Marge3 7,51 8,47 8,14 8,27 7,66 8,76 9,27
EBIT1,4 5,78 8,68 9,13 8,84 6,67 9,28 12,90
EBIT-Marge5 3,43 4,82 4,61 4,23 3,18 4,33 5,20
Jahresüberschuss1 2,84 4,17 4,46 3,98 2,25 2,71 7,30
Netto-Marge6 1,69 2,31 2,25 1,90 1,07 1,27 2,94
Cashflow1,7 10,42 6,38 11,68 14,69 20,86 23,69 26,40
Ergebnis je Aktie8 0,12 0,15 0,19 0,16 0,08 0,12 0,30
Dividende8 0,10 0,10 0,10 0,10 0,10 0,10 0,12
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.