HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 13,42%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,11%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 5,75%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,58%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 5,53%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,42%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 5,19%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 4,62%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,36%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 4,20%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,59%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,19%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,74%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,54%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,44%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 1,32%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 1,31%
RDC
REDCARE PHARMACY ...
Anteil der Short-Position: 1,22%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,20%
TUI
TUI
Anteil der Short-Position: 1,08%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,88%

Energy S.p.A: Analysten sehen hohes Kurspotenzial

Auf boersengefluester.de dreht sich normalerweise alles um Spezialwerte mit Hauptnotiz in Deutschland – von 2G Energy bis YOC. Gleichwohl schauen wir uns auf Kapitalmarktkonferenzen durchaus auch die Präsentationen von Unternehmen an, die zunächst einmal gar nicht in dieses Raster fallen. So hat das Augsburger Researchhaus GBC – zu einem gewissen Teil auch in Ermangelung heimischer IPOs und der Welle an Delistings am deutschen Kapitalmarkt – zuletzt einige Gesellschaften aus Italien mit in ihre Coverage aufgenommen. Erst kürzlich berichtete uns GBC-Vorstand Manuel Hölzle am Telefon beinahe überschwänglich, welch hohe Bedeutung die Börse für italienische Unternehmen hat und wie groß die Zuversicht dort ist. Und tatsächlich: Auch in unseren bisherigen Hintergrundgesprächen haben die Vorstände der „Italo-Companys“ durchweg einen stabilen Eindruck gemacht. Einige davon wollen ihre Visibilität in Deutschland offenbar nachhaltig vergrößern und präsentieren ihre Geschäftsmodelle nicht nur auf der MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz von GBC sowie dem damit in Verbindung stehenden digitalen International Investment Forum IIF, sondern zeigen sich demnächst auch in Frankfurt auf der von Equity Forum veranstalteten Frühjahrskonferenz.

Aus diesem Grund hat boersengefluester.de (BGFL) mit der in der Nähe vom Gardasee in Rovereto ansässigen Energy S.p.A auch die erste italienische Aktie in die BGFL-Datenbank aufgenommen. Das 2013 gegründete Unternehmen ist seit dem Sommer 2022 börsennotiert und hat sich auf Systeme zur Energiespeicherung spezialisiert. Kunden sind Privatleute, die ihre Energie aus Solaranlagen besser nutzen wollen, aber auch gewerbliche und industrielle Endnutzer adressiert Energy mit den XL-Versionen seiner Produkte. Die zuletzt vorgelegten Jahreszahlen für 2023 sehen auf den ersten Blick freilich ernüchternd aus, da es auf dem Heimatmarkt in Italien durch geänderte Steuergutschriften für Speichersysteme zu einem deutlichen Umsatzrückgang um rund 50 Prozent auf 63,3 Mio. Euro gekommen ist. Parallel dazu knickte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um mehr als 70 Prozent auf knapp 8,9 Mio. Euro ein. „Vor dem Hintergrund der erwarteten Ausweitung des Exportgeschäfts und den verstärkten Verkäufen der großen und extragroßen Energiespeichersysteme, sollte es Energy aber bereits im laufenden Geschäftsjahr wieder gelingen auf den Wachstumskurs zurückzukehren“, sind die GBC-Analysten in ihrer frischen Studie (HIER) überzeugt.

Quelle: TradingView
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 12,49 20,30 51,51 126,45 63,33
EBITDA1,2 0,00 0,00 1,25 2,09 10,43 32,17 10,12
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 10,01 10,30 20,25 25,44 15,98
EBIT1,4 0,00 0,00 1,05 1,84 10,13 31,58 8,89
EBIT-Marge5 0,00 0,00 8,41 9,06 19,67 24,97 14,04
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,69 1,34 7,37 22,61 5,61
Netto-Marge6 0,00 0,00 5,52 6,60 14,31 17,88 8,86
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,98 -1,70 0,91 -26,60 16,74
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,01 0,02 0,12 0,37 0,09
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

Derweil stuft das Unternehmen im kürzlich veröffentlichten Geschäftsbericht für 2023 das laufende Jahr noch als Übergangsjahr ein, ist aber zuversichtlich, dass sich die Investitionen in die neuen Produkte schon bald auszahlen werden. Bewertungstechnisch kommt die Energy-Aktie nach dem deutlichen Kursrückgängen überaus günstig daher, der Aufschlag zum Buchwert beträgt gerade einmal 22 Prozent. Das KGV – bezogen auf die Ergebnisschätzung für 2025 – liegt bei weniger als 12. Entsprechend setzen die Analysten von GBC das Kursziel mit 2,75 Euro auch sehr weit oberhalb der aktuellen Notiz von 1,26 Euro an und raten zum Einstieg. Dividenden zahlt das Unternehmen nicht, was allerdings auch nicht zu typisch für ein junges Unternehmen wie Energy wäre. Boersengefluester.de wird die Entwicklung jedenfalls weiter verfolgen. Last but not least ein Hinweis in eigener Sache: Noch bereitet uns die Chartdarstellung sowie die laufende Kursversorgung für die Aktie der Energy S.p.A ein wenig Probleme, wir hoffen das jedoch zügig hinzubekommen.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Energy
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A3DRZU 1,540 94,70
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,00 17,76 0,79 12,83
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,45 5,66 1,50 9,84
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 24.04.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.09.2024 09.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,81% -38,87% -48,67% -52,91%
    

Fotos: Energy S.p.A

Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.