HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 13,42%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,11%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 5,75%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,58%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 5,53%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,42%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 5,19%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 4,62%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,36%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 4,20%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,59%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,19%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,74%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,54%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,44%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 1,32%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 1,31%
RDC
REDCARE PHARMACY ...
Anteil der Short-Position: 1,22%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,20%
TUI
TUI
Anteil der Short-Position: 1,08%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,88%

Exceet Group: Voll die Cash-Aktie

Offiziell spricht die Exceet Group von der „Wertoptimierung ihrer Aktivitäten“. Etwas flapsiger ausgedrückt könnte man sagen, dass die vor vielen Jahren mal als SPAC gestartete Beteiligungsgesellschaft alles aus ihrem Portfolio verkauft, was geht. Gut abzulesen ist das in der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung des jetzt vorgelegten Geschäftsberichts für 2021: Operative Geschäftseinheiten im klassischen Sinn gibt es nach der Veräußerung des Leiterplattenspezialisten GS Swiss PCB sowie des Softwareanbieters exceet Secure Solutions nicht mehr. Lediglich die Tochter Luco Elektrokomponenten und Systeme gehört formal noch zu Exceet – steht aber auch im Schaufenster. Durch die bisherigen Verkaufserlöse weist Exceet für 2021 einen Überschuss von 87,05 Mio. Euro aus – nach 3,11 Mio. Euro im Jahr zuvor. Entsprechend kletterte das Eigenkapital der in Luxemburg ansässigen Gesellschaft von 40,56 auf 118,16 Mio. Euro.

Auf der Aktivseite stehen mittlerweile knapp 117 Mio. Euro an liquiden Mitteln, Finanzverbindlichkeiten gibt es nicht. Und spätestens an dieser Stelle wird es interessant, denn der gesamte Börsenwert des Unternehmens erreicht gerade einmal knapp 92 Mio. Euro. Allerdings peilt der unter anderem auch bei Vita34, Formycon, PNE, NFON und Schaltbau engagierte Großaktionär Active Ownership Group (AOC) keine Auflösung von Exceet an, sondern legt den Fokus auf neue Investments. Welche Ausrichtung der Vorstand hier genau vorhat, ist aus dem Geschäftsbericht freilich nicht zu entnehmen.

H2APEX Group  Kurs: 5,900 €

Anzeige

So ist es denn auch nicht verwunderlich, dass die Aktie zurzeit mit einem derart großen Discount zum inneren Wert gehandelt wird. Auf der Beobachtungsliste von boersengefluester.de bleibt der Spezialwert aber allemal. Kann ja sein, dass sich hier schon bald eine spannende Investmentstory entwickelt. Und umgekehrt ist das Rückschlagrisiko durch die üppige Cash-Ausstattung eng begrenzt, selbst wenn die Exceet Group zurzeit Strafzinsen an die Banken zahlt und auch der laufende Geschäftsbetrieb am Kontostand des im streng regulierten Börsensegment Prime Standard gelisteten Unternehmens nagt. Zur berücksichtigen ist darüber hinaus der recht enge Streubesitzanteil von nur gut 14 Prozent. Die Handelsumsätze in der Aktie sind jedenfalls überschaubar.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
H2APEX Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0YF5P 5,900 Kaufen 214,52
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 16,62 0,00 -21,07
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,71 - 14,02 -11,88
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 13.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.05.2024 29.08.2024 28.11.2024 30.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,52% 3,31% 28,26% -10,61%
    

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.

Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.