H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 8,24%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,75%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,41%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,08%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 4,04%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 3,98%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,34%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,32%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,25%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,95%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,89%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 1,84%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,33%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,30%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 1,24%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 1,24%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 1,21%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,62%
EUZ
Eckert & Ziegler
Anteil der Short-Position: 0,53%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,51%
FPE
FUCHS PETROLUB ST
Anteil der Short-Position: 0,50%
BAS
BASF
Anteil der Short-Position: 0,49%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 0,48%

Verbio: Plötzlich mit Dividendenfantasie

Mit einem Kursplus von fast 70 Prozent auf zuletzt 1,90 Euro zählt die Aktie von Verbio im laufenden Jahr bislang zu den Top-Performern. Auf so eine Wertentwicklung mussten die Anteilseigner des Herstellers von Biokraftstoffen lange Zeit warten. Im Vorjahr verlor der Small Cap um rund 40 Prozent an Wert – obwohl die Gesellschaft ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2013/14 (per 30. Juni) mehrfach nach oben angepasst hatte. Doch die Befürchtung der Anleger vor den gesetzlichen Rahmenbedingungen – insbesondere in Form der Klimaschutzquote – sorgten immer wieder für Abgabedruck bei dem Small Cap. Jetzt scheinen die Investoren deutlich entspannter nach vorn zu blicken. Grund: Die Geschäfte laufen besser als gedacht. Bereits Ende Januar hatte die Gesellschaft aus Zörbig in Sachsen-Anhalt daher die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr deutlich angehoben. Demnach rechnet Verbio nun mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 14 bis 22 Mio. Euro. Bislang lag die Spanne zwischen 3 und 13 Mio. Euro.

Damit nicht genug. Erstmals wendet sich die Gesellschaft jetzt mit einer möglichen Dividendenankündigung an die Öffentlichkeit. Bislang waren solche Aussagen nur ein Randthema auf der Hauptversammlung. Nun heißt es ganz offiziell: „Bei anhaltender Geschäftsentwicklung und Vorliegen sämtlicher gesetzlicher Voraussetzungen, wird die Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2014/2015 in einer Bandbreite von 5 Cent/Aktie bis 10 Cent/Aktie für möglich gehalten.” Das sieht auf den ersten Blick nicht sonderlich viel aus. Doch bezogen auf das gegenwärtige Kursniveau ergibt sich daraus eine Rendite zwischen 2,7 und 5,4 Prozent. Trotz aller Symbolkraft: Zum kurzfristigen Dividendenzock wird der Anteilschein damit nicht. Die nächste Hauptversammlung wird wohl erst im Januar 2016 stattfinden. Ein geschickter Schachzug des Vorstands war es dennoch, das Thema Dividende auf die Agenda zu nehmen. Kaum ein Aspekt wird von heimischen Anlegern so sehr wahrgenommen wie die Ausschüttung.

 

Verbio  Kurs: 52,550 €

 

Interessant ist der Titel aber auch mit Blick auf die anderen Bewertungskennzahlen. Gegenwärtig beträgt die Marktkapitalisierung knapp 120 Mio. Euro. Hinzu kommen Netto-Finanzverbindlichkeiten von rund 20 Mio. Euro – das ergibt einen Enterprise Value (EV) von circa 140 Mio. Euro. Bezieht man diesen Wert auf die aktuelle EBIT-Spanne, ergeben sich Multiples zwischen 10,0 und 6,4. Vergleichswerte aus dem heimischen Small-Cap-Sektor sind schwierig. Für den defizitär arbeitenden Altspeisefettverarbeiter Petrotec läuft gerade ein Übernahmeangebot. Und auch die Südzucker-Tochter CropEnergies rechnet für das laufende Jahr mit einem EBIT von 0 bis minus 20 Mio. Euro. Angesichts solch enormer Spannbreiten bei den Prognosen ist aber schon klar, warum die Investoren ihre Probleme mit der Branche haben. Planungssicherheit sieht anders aus. Als klarer Gewinner geht Verbio auch in Sachen Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) aus dem Rennen. Petrotec kommt auf ein KBV von gut 0,9. CropEnergies wird mit einem KBV von 0,8 gehandelt – bei Verbio erreicht diese Substanzkennzahl gerade einmal 0,61. Kurzfristig sieht der Titel zwar sehr heiß gelaufen aus. Doch ein signifikanter Sprung über die Marke von 2 Euro könnte sogar neue Kräfte freisetzen.

 

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 726,44 685,90 779,32 872,40 1.026,04 1.095,00 0,00
EBITDA1,2 92,36 44,80 95,13 122,15 166,32 300,00 0,00
EBITDA-Marge3 12,71 6,53 12,21 14,00 16,21 27,40 0,00
EBIT1,4 70,69 22,41 73,69 91,93 136,63 270,00 0,00
EBIT-Marge5 9,73 3,27 9,46 10,54 13,32 24,66 0,00
Jahresüberschuss1 51,78 15,10 51,70 63,79 93,55 150,00 0,00
Netto-Marge6 7,13 2,20 6,63 7,31 9,12 13,70 0,00
Cashflow1,7 75,02 11,08 44,33 71,68 117,18 155,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,82 0,24 0,84 1,01 1,47 2,35 2,00
Dividende8 0,20 0,20 0,20 0,20 0,20 0,25 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Verbio
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JL9W 52,550 Halten 3.310,65
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
25,02 16,68 1,57 74,43
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,28 28,25 3,23 19,52
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,20 0,25 0,48 04.02.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.11.2021 10.02.2022 12.05.2022 27.09.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-23,61% -14,65% -12,85% 42,80%
    

 

 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
CropEnergies
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0LAUP 11,780 Kaufen 1.027,81
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,53 15,53 0,81 25,28
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,69 9,71 0,96 4,87
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,35 0,45 3,82 12.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.07.2022 12.10.2022 12.01.2022 18.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,99% -0,77% -3,92% 7,48%
    

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und hilfreich für Ihre Anlageentscheidungen ist. Bislang sind alle Artikel auf boersengefluester.de gratis. Doch qualitativ hochwertige Inhalte haben ihren Preis, auch im Internet. Wenn Sie wollen, dass boersengefluester.de Ihnen auch künftig frei zugängliche Analysen und Tools zur Verfügung stellt, brauchen wir Ihre Unterstützung. Einfach auf „Donate“   klicken und via Paypal einen Ihrer Meinung nach fairen Betrag überweisen. Sie helfen uns auf jeden Fall.
Herzlichen Dank dafür



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.