MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,78%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,12%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,14%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,58%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,38%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,26%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,54%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,26%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 2,24%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 2,20%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,07%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,90%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,87%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,79%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 1,62%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,46%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 1,20%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 1,10%
FPE
FUCHS PETROLUB ST
Anteil der Short-Position: 0,80%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,59%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,59%
BAS
BASF
Anteil der Short-Position: 0,50%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,46%

Wirtschaftsprüfer: Exklusive Übersichten für 550 Firmen

Beim Hintergrundgespräch mit boersengefluester.de betonte Michael Quatember, Finanzvorstand von bet-at-home.com, kürzlich, wie wichtig das Testat eines renommierten Wirtschaftsprüfers für das Vertrauen von Kunden und Investoren in den Online-Wettanbieter ist. Entschieden haben sich die Linzer mit Börsennotiz im Frankfurter Entry Standard für PKF Fasselt Schlage – bereits seit vielen Jahren. Der mittelständisch geprägte Prüfungsspezialist hat seinen Fokus auf Familienunternehmen gelegt und ist in das globale Netzwerk der PKF-Gruppe eingebunden. Vermutlich wissen die meisten Anleger aber gar nicht, wer die Wirtschaftsprüfer „ihrer” Unternehmen sind. Umgekehrt ist es aber auch mühsam für interessierte Unternehmen und Wirtschaftsprüfer, einen schnellen Überblick darüber zu bekommen, wer eigentlich wen prüft. Daher führt boersengefluester.de einen exklusiven neuen Service ein: Ab sofort liefern wir umfangreiche interaktive Übersichten mit den wichtigsten Informationen zu allen deutschen Aktien und den jeweiligen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Grundgesamtheit sind dabei die zurzeit 550 von uns regelmäßig analysierten Unternehmen mit Hauptnotiz in Deutschland (DataSelect). Unterteilt sind die Tabellen nach DAX, MDAX, SDAX und TecDAX. Außerdem haben wir die Handelssegmente Prime Standard, General Standard, Entry Standard und den Freiverkehr einzeln verpackt.

 

Bildschirmfoto 2015-07-06 um 16.55.17

 

Dominiert wird die Szene von den vier großen Gesellschaften KPMG, PricewaterhouseCoopers (PwC), Ernst & Young sowie Deloitte & Touche. Von den 160 Unternehmen aus DAX, MDAX, SDAX und TecDAX vertrauen allein 142 auf dieses Quartett. Dabei hat KPMG mit zurzeit 48 Mandaten die Nase vorn – gefolgt von PwC und Ernst & Young. Innerhalb des streng regulierten Prime Standards spielen aber auch Prüfungsunternehmen wie BDO, Ebner Stolz aus Stuttgart, Warth & Klein Grant Thornton, Baker Tilly Roelfs oder RSM Verhülsdonk eine wichtige Rolle. Nützlich sind die Tabellen in vielerlei Hinsicht: Zunächst einmal will boersengefluester.de Privatanleger für einen Blick auf das Testat des Wirtschaftsprüfers sensibilisieren. In der Regel finden Sie den Prüfungsvermerk am Ende des Geschäftsberichts. Hier gilt es zu erkennen, ob das Testat mit irgendwelchen Einschränkungen versehen ist. Prominentes Beispiel war zuletzt der Konzertveranstalter Deutsche Entertainment AG (DEAG), wo die Prüfer von BDO auf die bestehenden Unsicherheiten im Zuge der Ausweitung des Open-Air- und Festival-Geschäfts hinwiesen. Anlass für einen genaueren Blick ist aber auch ein plötzlicher Wechsel der Prüfungsgesellschaft. Vor allen Dingen die hierzulande gelisteten chinesischen Unternehmen wechselten mitunter lieber die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als das ihnen bekannte Prüferteam. Der Jobwechsel eines Prüfers zu einer anderen Kanzlei kann – bei kleineren Firmen – also enorme Auswirkungen haben. Darüber hinaus können Anleger mit Hilfe unserer Übersichtstabellen sehr schnell herausfinden, welche anderen Unternehmen von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft der eigenen Aktie auch noch kontrolliert werden. Da ergeben sich mitunter interessante Verbindungen.

 

Bildschirmfoto 2015-07-06 um 16.35.45

 

Sehr nützlich sind die Tabellen aber auch für Unternehmen und Wirtschaftsprüfer. Schließlich bieten sie eine prima Orientierung und sind ein gutes Marketinginstrument. Möglicherweise wechselwillige Firmen können sich einen schnellen Eindruck verschaffen, wer beispielsweise die dominierenden Prüfer in den einzelnen Börsensegmenten sind. Außerdem lassen sich durch die Sortiermöglichkeiten schnell und bequem Analysen erstellen, wer bspw. bei Unternehmen mit Umsatzgrößenordnungen zwischen 25 und 100 Mio. Euro eine besondere Expertise besitzt. Selbstverständlich sind alle wesentlichen Felder klickbar und führen zu den entsprechenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, den IR-Seiten der Unternehmen, den ad-hoc-Mitteilungen via DGAP – oder zu den von uns nochmals verbesserten Profilseiten der Einzelaktien von boersengefluester.de.

 

HIER kommen Sie direkt zu der Übersicht der Wirtschaftsprüfer im DAX.

HIER kommen Sie direkt zu der Übersicht der Wirtschaftsprüfer im MDAX.

HIER kommen Sie direkt zu der Übersicht der Wirtschaftsprüfer im SDAX.

HIER kommen Sie direkt zu der Übersicht der Wirtschaftsprüfer im TecDAX.

 

HIER kommen Sie direkt zu der Übersicht der Wirtschaftsprüfer im
Prime Standard.

HIER kommen Sie direkt zu der Übersicht der Wirtschaftsprüfer im
General Standard.

HIER kommen Sie direkt zu der Übersicht der Wirtschaftsprüfer im
Entry Standard.

HIER kommen Sie direkt zu der Übersicht der Wirtschaftsprüfer im
Freiverkehr.

 

 

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.