H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,33%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,15%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,43%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,32%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,96%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,93%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 3,91%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,63%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,31%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 2,31%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,03%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 2,01%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,94%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,87%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,71%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,63%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,16%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,08%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,05%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,62%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,60%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,60%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,59%

Aktuell zu Ihren Aktien: German Startups Group, EQS Group

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Kurz vor der Hauptversammlung der German Startups Group (GSG) am 7. August 2020, auf der die Fusion mit SGT Capital beschlossen werden soll, gibt es Neuigkeiten: So haben dem Vernehmen nach sämtliche Aktionärsgruppen mit einem – der GSG bekannten – Anteil von mehr als zehn Prozent ihre Zustimmung zu dem Deal signalisiert. Insbesondere ist damit wohl der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen um Value-Investor Frank Fischer gemeint. Darüber hinaus hat SGT zugesichert, die Hälfte der via Sacheinlage und Wandelanleihe im Basisszenario entstehenden 51 Millionen neuen GSG-Aktien zurückzugeben, sofern sich der Mittelzufluss für den geplanten Fonds verzögern oder um 500 Mio. Dollar unterhalb der avisierten 1 Mrd. Dollar bleiben sollte. Die Rückabwicklung würde sich auf 12,75 Millionen GSG-Aktien verringern, falls SGT „nur“ 750 Mio. Dollar einwerben sollte.

“Mit dieser Zusage bekräftigt die SGT Capital LLC ihre Fundraising-Erwartungen und werden die Altaktionäre der GSG gegen Verwässerung geschützt“, betonen die Berliner. Ergänzend dazu hatte der im Börsensegment Scale notierte Venture Capital-Spezialist bereits Ende Juli einen weiteren Aktienrückkauf von mindestens 542.700 Anteilscheinen zu einem angestrebten Kurs von 2,00 Euro je Aktie angekündigt. Zu verstehen ist diese Offerte wohl als eine Art Ausstiegsrampe für diejenigen Investoren, die den Weg mit SGT nicht gehen wollen. Keine Frage: Noch immer ist der Deal in seiner ganzen Tragweite nur schwer einschätzbar. Andererseits konnte die German Startups Group mit ihrer bisherigen Börsenstory am Kapitalmarkt nie recht punkten, so dass der Neustart (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER) zumindest eine Chance verdient hat.

 

SGT German Private Equity  Kurs: 1,300 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SGT German Private Equity
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MMEV 1,300 Kaufen 79,11
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
6,84 10,97 0,62 13,83
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,80 - 603,89 -67,70
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 23.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 01.06.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-9,72% -18,65% -8,45% -19,25%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 10,91 9,61 12,53 16,45 0,13 12,50 16,60
EBITDA1,2 -4,75 2,70 2,34 4,84 -1,12 7,50 9,80
EBITDA-Marge3 -43,54 28,10 18,68 29,42 -861,54 60,00 59,04
EBIT1,4 -5,18 2,27 1,72 4,19 -1,12 5,80 7,90
EBIT-Marge5 -47,48 23,62 13,73 25,47 -861,54 46,40 47,59
Jahresüberschuss1 -3,34 1,68 -0,68 3,42 -0,74 5,00 6,40
Netto-Marge6 -30,61 17,48 -5,43 20,79 -569,23 40,00 38,55
Cashflow1,7 -0,81 -2,00 -1,60 0,88 -1,75 2,60 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,29 0,14 -0,05 0,26 -0,05 0,08 0,12
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,03
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Mazars

 

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der German Startups Group. Zwischen der German Startups Group und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aktie der German Startups Group für ein geringfügiges Pauschalentgelt, die die Unabhängigkeit der Redaktion nicht einschränkt.

 

Dass die EQS Group ihre bisherigen Prognosen für 2020 toppen würde, ist keine besonders große Überraschung. Immerhin gehört der Investor Relations-Dienstleister mit seinen Angeboten zur digitalen Durchführung von Hauptversammlungen oder auch Roadshows klar zu den Profiteuren der Corona-Einschränkungen. So gesehen liegen die offizielle Guidance des Vorstands und die ohnehin höheren Erwartungen der Investoren jetzt nur wieder dichter beieinander. Die Kursauswirkungen halten sich derweil in Grenzen. Die Notiz tut sich weiter schwer damit, die Marke von 100 Euro nachhaltig nach oben zu durchbrechen. Konkret rechnen die Münchner nun mit einer um jeweils 500.000 Euro erhöhte Bandbreite für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 4,0 bis 5,0 Mio. Euro. Zur weiteren Einordnung: Zum Halbjahr weist die EQS Group bereits ein EBITDA von etwa 3,0 Mio. Euro aus, womit auch die neue Vorschau schon wieder recht konservativ aussieht. „Maßgeblicher Grund für den Ergebnissprung ist die hohe Kostendisziplin als Vorsichtsmaßnahme während der COVID-19-Pandemie, insbesondere in den Bereichen Personal und Marketing. Während das Wachstum im Bereich COCKPIT-Applikationen erwartungsgemäß verlief, führte eine gesteigerte Nachfrage nach digitalen IR Services zu einem Umsatz leicht oberhalb des Planungskorridors“, heißt es in der Meldung. An unserer langfristig sehr positiven Einschätzung zu dem Spezialwert hat sich nichts geändert. Neuen Schwung in den Kurs könnte der auf der Hauptversammlung beschlossene Aktiensplit 1:5 bringen.


 

EQS Group  Kurs: 40,600 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
EQS Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549416 40,600 Kaufen 351,57
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
50,75 23,33 2,18 676,67
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,30 60,76 9,34 90,49
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 14.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
13.05.2022 08.08.2022 12.11.2021 25.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,64% 5,03% -8,97% 33,55%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 26,06 30,36 36,21 35,37 37,64 52,00 0,00
EBITDA1,2 4,17 2,35 0,30 2,55 4,76 1,70 0,00
EBITDA-Marge3 16,00 7,74 0,83 7,21 12,65 3,27 0,00
EBIT1,4 2,66 0,35 -2,06 -3,18 0,16 -3,35 0,00
EBIT-Marge5 10,21 1,15 -5,69 -8,99 0,43 -6,44 0,00
Jahresüberschuss1 1,44 -0,57 0,81 -1,41 -0,83 -3,90 0,00
Netto-Marge6 5,53 -1,88 2,24 -3,99 -2,21 -7,50 0,00
Cashflow1,7 3,47 1,65 2,60 2,40 5,79 1,20 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,09 -0,09 0,15 -0,18 -0,12 -0,49 0,15
Dividende8 0,15 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BDO

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.