HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,56%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,27%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,90%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,24%
BRNK
BRANICKS GR.
Anteil der Short-Position: 5,05%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 4,43%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 4,34%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,13%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,15%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 2,50%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 2,23%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 2,23%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 2,13%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,86%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,74%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 0,81%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,79%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,79%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,77%
SRT
Sartorius
Anteil der Short-Position: 0,59%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,52%
VBK
VERBIO
Anteil der Short-Position: 0,50%
BNR
BRENNTAG
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: Lloyd Fonds, Cenit

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Nächstes Update von Lloyd Fonds zu den Zahlen für 2020: Nachdem das in der Vermögensverwaltung tätige Unternehmen bereits im Dezember – insbesondere aufgrund stattlicher Performance-Fees im klassischen Fonds-Bereich – sehr viel bessere als ursprünglich geplante Ergebnisse avisierte, konkretisierten die Hamburger die Vorschau Mitte Januar auf ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 6,1 Mio. Euro sowie einen Gewinn nach Steuern von mehr als 0,9 Mio. Euro. Gemäß den jetzt vorliegenden Erkenntnissen werden diese Daten nochmal getoppt. Bei Erlösen von 27,7 Mio. Euro dürfte für 2020 ein EBITDA von 6,5 Mio. Euro sowie ein Überschuss von 1,0 Mio. Euro herausspringen. „Inmitten der anhaltenden Covid-19-Pandemie ist dies ein Beleg der Stärke des diversifizierten Geschäftsmodells“, betont Lloyd Fonds. Ende März wird die im Freiverkehrssegment Scale gelistete Gesellschaft ihren Geschäftsbericht veröffentlichen. An der positiven Investmentstory für die Lloyd Fonds-Aktie hat sich nichts geändert. Die aktuelle Konsolidierungsphase der Notiz zwischen 6 und 7 Euro ist angesichts der vorangegangenen Kurssteigerungen völlig in Ordnung. Die Marktkapitalisierung beträgt zurzeit rund 84 Mio. Euro. Zum Vergleich: Die Analysten von Hauck & Aufhäuser halten ein Niveau von fast 140 Mio. Euro – entsprechend einem Kursziel von 10,50 Euro je Aktie – für angemessen.

LAIQON  Kurs: 5,780 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
LAIQON
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A12UP2 5,780 Kaufen 101,05
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 23,87 0,00 72,25
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,52 - 4,68 -11,01
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 29.08.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
31.08.2023 28.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-10,57% -21,10% -12,42% -30,86%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 7,46 7,92 8,22 27,74 26,12 21,58 0,00
EBITDA1,2 0,99 -1,67 -9,68 6,96 4,61 -9,95 0,00
EBITDA-Marge3 13,27 -21,09 -117,76 25,09 17,65 -46,11 0,00
EBIT1,4 0,51 -1,78 -10,94 3,21 1,25 -14,66 0,00
EBIT-Marge5 6,84 -22,47 -133,09 11,57 4,79 -67,93 0,00
Jahresüberschuss1 1,36 -1,53 -0,09 2,50 6,63 -10,54 0,00
Netto-Marge6 18,23 -19,32 -1,09 9,01 25,38 -48,84 0,00
Cashflow1,7 1,49 -1,24 1,42 -0,95 19,96 -2,77 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,15 -0,16 -0,01 -0,05 0,39 -0,67 -0,16
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Baker Tilly

Einmal abgesehen von der Meldung um die zur nächsten Hauptversammlung im Sinne des neuen Großaktionärs Primepulse geplante Neubesetzung des Aufsichtsrats, war es zuletzt eher ruhig um Cenit. Umso erfreulicher, dass das Software- und Beratungsunternehmen mit seinen Vorabzahlen für 2020 beim Gewinn besser liegt als zuletzt gedacht. Dank eines günstigeren Produktmixes mit mehr eigener Software kam das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit 3,5 Mio. Euro oberhalb der zuvor kommunizierten Bandbreite von 1,5 bis 2,0 heraus. Gleichwohl: Der vergleichbare Vorjahreswert von 9,2 Mio. Euro wurde meilenweit unterschritten. Das wiederum ist kein Wunder ist, denn viele Kunden der Stuttgarter stammen aus Sektoren wie etwa Luftfahrt, Automotive oder auch Maschinenbau, die besonders hart von Corona getroffen sind. Die Umsätze blieben mit rund 147 Mio. Euro derweil im Rahmen der Planungen. Einen ersten Ausblick für 2021 wird Vorstand Kurt Bengel vermutlich erst mit Veröffentlichung des Geschäftsberichts Ende März präsentieren. Bewertungstechnisch gefällt uns die Cenit-Aktie – sofern sich die Zahlen im laufenden Jahr wie von uns erhofft weiter deutlich nach oben bewegen – überdurchschnittlich gut. Zudem gibt es noch die Fantasie durch weitere Anteilsaufstockungen durch Primepulse. GBC hatte zuletzt ein Kursziel von 16,40 Euro berechnet. Für den Geschmack von boersengefluester.de besteht sogar noch mehr Luft nach oben.

Cenit  Kurs: 13,250 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Cenit
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
540710 13,250 Kaufen 110,87
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,25 22,15 0,64 17,55
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,00 9,65 0,68 10,07
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,50 0,50 3,77 06.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2024 01.08.2024 02.11.2023 04.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,41% 1,43% 8,16% 3,11%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 151,70 169,99 171,71 147,24 146,07 162,15 180,00
EBITDA1,2 15,27 11,95 15,24 9,59 11,27 11,94 15,60
EBITDA-Marge3 10,07 7,03 8,88 6,51 7,72 7,36 8,67
EBIT1,4 12,84 9,03 9,20 3,63 6,23 6,31 9,75
EBIT-Marge5 8,46 5,31 5,36 2,47 4,27 3,89 5,42
Jahresüberschuss1 8,99 6,13 6,96 2,92 4,35 6,61 6,60
Netto-Marge6 5,93 3,61 4,05 1,98 2,98 4,08 3,67
Cashflow1,7 3,92 9,62 11,68 12,28 8,24 11,49 0,00
Ergebnis je Aktie8 1,07 0,73 0,82 0,28 0,51 0,75 0,69
Dividende8 1,00 0,60 0,00 0,47 0,75 0,50 0,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Grant Thornton
Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.