HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 11,95%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 8,82%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 8,07%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 7,73%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 6,30%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,74%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 5,42%
VAR
Varta
Anteil der Short-Position: 4,72%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,94%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 3,13%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 2,57%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,31%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,20%
RDC
REDCARE PHARMACY ...
Anteil der Short-Position: 1,93%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 1,78%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,69%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 1,27%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 1,02%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 0,84%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 0,79%
DTG
DAIMLER TRUCK HLD...
Anteil der Short-Position: 0,59%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,57%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: Vectron Systems, Serviceware, InVision

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor – natürlich stets mit einer konkreten Handlungs-Einschätzung.

Gefühlt hat sich die über Jahre so intensiv diskutierte gesetzliche Fiskalisierung der Kassensysteme bei Vectron Systems noch gar nicht richtig positiv in den Zahlen ausgewirkt, da ist die Sonderkonjunktur auch schon wieder vorbei. Jedenfalls rechnet Vectron für das laufende Jahr bereits mit einem rückläufigen Umsatz zwischen 33 und 36 Mio. Euro – nach 38,2 Mio. Euro für 2021. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll in einer vergleichsweise weiten Spanne von 1,9 bis 3,4 Mio. Euro ankommen. Viel hängt einfach davon ab, wie der Kassenhersteller beim Verkauf seiner digitalen Servicepakete vorankommt. Stand jetzt rechnet Vectron hier mit Erlösen von knapp 10 Mio. Euro (Vorjahr: 6,5 Mio. Euro). Das alles täuscht aber nicht darüber hinweg, dass die ursprüngliche Erwartungshaltung sehr viel höher lag. Entsprechend kommt auch die schwache Performance der Vectron-Aktie nicht von ungefähr. Beim gegenwärtigen Kurs von 5,70 Euro wird das Unternehmen – auf schuldenfreier Basis – etwa mit dem Elffachen des Mittelwerts der EBITDA-Prognose für 2022 bewertet. Das ist jetzt nicht mehr wirklich viel, muss aber eben auch noch nicht das ultimative Signal für eine nachhaltige Kurswende nach oben sein. Boersengefluester.de wird die Entwicklung in den kommenden Quartalen eng verfolgen.


Vectron Systems  Kurs: 10,750 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Vectron Systems
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0KEXC 10,750 Halten 86,61
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
39,81 30,41 1,31 -162,88
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,38 12,03 2,34 22,25
Dividende '22 in € Dividende '23 in € Div.-Rendite '23
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 19.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
17.05.2024 02.09.2024 13.05.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
12,57% 51,84% 86,63% 96,17%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023
Umsatzerlöse1 32,38 24,83 25,17 27,77 38,23 25,22 37,02
EBITDA1,2 2,25 -0,45 -1,37 -2,19 4,71 -3,86 3,72
EBITDA-Marge3 6,95 -1,81 -5,44 -7,89 12,32 -15,31 10,05
EBIT1,4 1,74 -2,13 -1,76 -2,58 3,12 -5,36 0,00
EBIT-Marge5 5,37 -8,58 -6,99 -9,29 8,16 -21,25 0,00
Jahresüberschuss1 1,08 -3,88 -1,39 -2,07 2,44 -5,27 -0,78
Netto-Marge6 3,34 -15,63 -5,52 -7,45 6,38 -20,90 -2,11
Cashflow1,7 -1,46 -2,32 -2,51 -3,77 10,18 -2,05 7,20
Ergebnis je Aktie8 0,16 -0,58 -0,17 -0,26 0,30 -0,65 -0,10
Dividende8 0,05 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Nexia

Mit einem Umsatzplus von am Ende etwas mehr als zwölf Prozent auf 72,4 Mio. Euro hat Serviceware sein Erlösziel von rund zehn Prozent für das Geschäftsjahr 2020/21 (30. November) sicher erfüllt. Allerdings hatte sich boersengefluester.de für das Abschlussquartal eine bessere Ergebnisentwicklung erhofft, so dass das jetzt vorgelegte EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von minus 1,3 Mio. Euro unter unseren Erwartungen liegt. Bereinigt um die Aufwendungen für das nach dem IPO 2018 initiierte Wachstumsprogramm ergibt sich ein EBIT von gerade einmal plus 2,5 Mio. Euro. Das ist das schwächste Ergebnis seit dem Börsengang. Details zu dieser Entwicklung wird es vermutlich erst zur Vorlage des Geschäftsberichts Ende März geben. Für das laufende Geschäftsjahr stellt der Vorstand des Anbieters von Software für die Verbesserung von Servicethemen ein neuerliches Umsatzplus von rund zehn Prozent sowie eine weitere Verbesserung des EBITDA in Aussicht. Momentan ist der Titel für uns eine Halten-Position. Der Newsflow – was die Weiterentwicklung der Plattform sowie die Gewinnung von Großkunden angeht – ist durchaus ansprechend. Nur eben mit Blick auf die Profitabilität haben wir uns größere Fortschritte erwartet.

Serviceware  Kurs: 11,200 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Serviceware
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2G8X3 11,200 Halten 117,60
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 -373,33
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,54 92,45 1,28 560,09
Dividende '22 in € Dividende '23 in € Div.-Rendite '23
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 16.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.04.2024 26.07.2024 25.10.2024 22.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-7,96% -0,50% -2,18% 29,33%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023
Umsatzerlöse1 44,35 55,18 66,57 72,44 81,28 83,18 91,53
EBITDA1,2 5,87 3,39 -1,18 1,79 2,19 -1,63 0,17
EBITDA-Marge3 13,24 6,14 -1,77 2,47 2,69 -1,96 0,19
EBIT1,4 5,63 2,72 -2,31 -1,61 -1,27 -5,85 -3,98
EBIT-Marge5 12,69 4,93 -3,47 -2,22 -1,56 -7,03 -4,35
Jahresüberschuss1 4,65 -1,09 -1,15 -1,57 -2,00 -3,96 -3,94
Netto-Marge6 10,48 -1,98 -1,73 -2,17 -2,46 -4,76 -4,31
Cashflow1,7 5,82 -2,49 -7,23 -0,65 6,01 0,78 1,27
Ergebnis je Aktie8 0,44 -0,10 -0,11 -0,15 -0,20 -0,37 -0,38
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Nexia

Anzeige


Schon mehrfach haben wir über die aktuelle Investmentstory von InVision berichtet (HIER). Das auf die Personalplanung in Call Centern spezialisierte Software-Unternehmen setzt gegenwärtig sehr viel auf eine Karte und fährt seit Frühjahr 2021 ein massives Investitionsprogramm, um die Wachstumsdynamik neu zu entfachen. Dafür nehmen die Düsseldorfer temporär auch hohe Verluste in Kauf. An der Börse stößt die Strategie grundsätzlich auf Wohlwollen, wenngleich natürlich nicht alle Anleger einer Meinung sind. Umso wichtiger, dass die Investitionen bislang Wirkung zeigen: So stieg der annualisierte Cloud-Umsatz mit dem wichtigsten Softwareprodukt injixo um rund ein Drittel auf 6,61 Mio. Euro. Auf Konzernebene kletterten die Erlöse 2021 um rund sieben Prozent auf 13,69 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) drehte von plus 1,14 auf minus 0,74 Mio. Euro. „Diese Entwicklung befindet sich im Rahmen der Prognose der Gesellschaft, in der aufgrund der Investitionen vorübergehend 2021 und 2022 jeweils ein negatives EBIT von kumuliert bis zu minus 6 Millionen Euro erwartet wird“, betont die Gesellschaft. Bilanziell kann sich InVision den Kraftakt zwar leisten, gleichwohl würde sich das Unternehmen wohl nur schwer davon erholen, wenn am Ende nicht die gewünschten Ergebnisse stehen. Auf Basis der aktuellen Entwicklung bleibt die Investmentstory für boersengefluester.de aber intakt.

InVision  Kurs: 4,000 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
InVision
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
585969 4,000 - 8,94
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
7,69 25,11 0,31 23,39
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,45 - 0,62 -3,69
Dividende '22 in € Dividende '23 in € Div.-Rendite '23
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 10.07.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2023 24.08.2023 30.11.2023 30.03.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-22,68% -29,87% -34,96% -41,61%
    

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023
Umsatzerlöse1 13,16 13,07 12,62 12,75 13,69 14,46 15,50
EBITDA1,2 1,88 0,82 1,72 1,80 -0,04 -2,38 -0,80
EBITDA-Marge3 14,29 6,27 13,63 14,12 -0,29 -16,46 -5,16
EBIT1,4 1,36 0,23 0,98 1,14 -0,74 -3,10 -1,50
EBIT-Marge5 10,33 1,76 7,77 8,94 -5,41 -21,44 -9,68
Jahresüberschuss1 0,80 -0,24 3,00 0,29 -1,56 -3,98 -2,00
Netto-Marge6 6,08 -1,84 23,77 2,27 -11,40 -27,52 -12,90
Cashflow1,7 0,67 0,01 1,49 0,95 -0,58 -2,38 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,36 -0,09 1,34 0,17 -0,73 -1,78 -0,89
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: MSW