HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,60%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,19%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,98%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 3,95%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,86%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 3,71%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,00%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,97%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,51%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 2,42%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 2,21%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 2,21%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 2,08%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,88%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,61%
TUI
TUI
Anteil der Short-Position: 1,59%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,98%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 0,98%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,95%
PUM
Puma
Anteil der Short-Position: 0,82%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,78%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 0,50%
VBK
VERBIO
Anteil der Short-Position: 0,50%

Audius: Solide aufgestellt

Schon irgendwie cool, wenn der Vorstand des IT-Dienstleisters Audius im Vorwort des frischen Geschäftsberichts 2021 erst über die pandemiebedingten Herausforderungen und Lieferkettenengpässe spricht – um dann im nächsten Satz zu sagen: „Wir haben das Beste aus dieser Situation gemacht und abermals neue Rekordzahlen erreicht.“ Das erinnert boersengefluester.de an Adi Drotleff, der es mit dem Software-Unternehmen Mensch und Maschine ebenfalls immer wieder schafft – egal was draußen los ist –, ungewöhnlich gute Zahlen vorzulegen. Nun: Im Fall von Audius waren die wesentlichen Eckdaten für das vergangene Geschäftsjahr bereits seit rund einem Monat bekannt.

Und wenn man ganz ehrlich ist, hätte sich manch Investor vermutlich sogar noch ein wenig bessere Zahlen von dem via Reverse-IPO mit der früheren  IT Competence Group an die Börse gekommenen Gesellschaft erhofft, als die jetzt erreichten knapp 6,7 Mio. Euro EBITDA. Immerhin hatte das Audius-Management die Messlatte erst im November nochmals um ein Stück heraufgesetzt. Sei es drum: Der Aktienkurs von Audius hat sich zuletzt ganz manierlich entwickelt und sich entlang der 200-Tage-Durchschnittslinie wieder deutlich Richtung Norden bewegt. Offenbar haben die Investoren sehr viel Vertrauen in die stark auch durch anorganisches Wachstum getriebene Expansionsstrategie. „Zusammen Wachsen heißt unser Motto für 2022“, sagt der Vorstand und bestätigt die bisherigen Jahresziele von mindestens 68 Mio. Euro Umsatz sowie mehr als 7 Mio. Euro EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen). Schon wir mal, ob es nicht doch wieder spürbar mehr wird.

audius  Kurs: 11,200 €

Zunächst einmal steht jedoch die zur Hauptversammlung am 28. Juni 2022 von 0,17 auf 0,30 Euro erhöhte Dividende je Aktie auf der Agenda. Angesichts der damit verbundenen Dividendenrendite von knapp 1,8 Prozent muss man als Anleger jetzt zwar nicht unbedingt in die Luft springen, doch im Sektorvergleich liegt Audius mit dieser Rendite zumindest im guten Mittelfeld. Dabei war boersengefluester.de kurzfristig etwas irritiert, denn im Geschäftsbericht steht, dass der Bilanzgewinn auf neue Rechnung vorgetragen werden soll. Wie uns Vorstand Wolfgang Wagner verrät, hängt die auf den ersten Blick nicht synchrone Darstellung damit zusammen, dass der Gewinnverwendungsvorschlag zum Zeitpunkt der Aufstellung des Einzelabschlusses noch nicht verabschiedet war.

Daher hier noch einmal zur Sicherheit: Audius wird zur nächsten HV eine Dividende von 0,30 Euro vorschlagen. Eine Nullrunde hätte uns allerdings schon allein deshalb gewundert, weil CEO und Großaktionär Rainer Francisi ein handfestes Eigeninteressen an erklecklichen Dividenden hat. Gut gefällt uns zudem, dass Audius mit den drei Segmenten IT-Services, Software und Netze/Mobilfunk auf mehreren Beinen steht und darüber hinaus bewiesen hat, dass die Integration der zugekauften Unternehmen gut klappt.  Last but not least, bekommt man diese Wachstumsstory an der Börse für einen überaus fairen Preis. Unter Berücksichtigung der Netto-Liquidität von rund 12 Mio. Euro wird die Gesellschaft mit weniger als dem Neunfachen des von uns für 2022 erwarteten EBITDA gehandelt.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
audius
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0M530 11,200 Kaufen 55,44
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,47 20,82 0,51 39,30
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,89 22,51 0,76 5,94
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,35 0,35 3,13 28.06.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
23.05.2023 16.08.2023 20.11.2023 27.04.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,59% -15,89% -6,67% -30,86%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 21,96 24,33 24,14 34,64 58,27 73,35 79,00
EBITDA1,2 -0,74 1,49 1,25 2,90 6,69 7,89 8,00
EBITDA-Marge3 -3,37 6,12 5,18 8,37 11,48 10,76 10,13
EBIT1,4 -1,08 1,14 0,96 2,46 5,20 6,17 6,00
EBIT-Marge5 -4,92 4,69 3,98 7,10 8,92 8,41 7,60
Jahresüberschuss1 -0,97 0,79 0,74 1,87 3,42 3,77 3,70
Netto-Marge6 -4,42 3,25 3,07 5,40 5,87 5,14 4,68
Cashflow1,7 -0,63 1,62 1,11 2,84 4,62 2,46 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,52 0,37 0,29 0,34 0,61 0,70 0,75
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,17 0,30 0,35 0,35
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Conlata
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der audius SE und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aktie von audius. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der audius SE. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Tipp: Besuchen Sie auch unsere neue Seite geschaeftsberichte-download.de

Foto: Joshua Coleman



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.