HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 12,04%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 10,15%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 8,24%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 8,01%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 7,03%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 6,39%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,93%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 5,62%
NAG
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 5,33%
VAR
Varta
Anteil der Short-Position: 4,70%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,43%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,09%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 2,53%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,45%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 2,43%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,28%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,25%
G24
SCOUT24
Anteil der Short-Position: 1,50%
ELG
ELMOS Semiconductor
Anteil der Short-Position: 1,19%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 1,16%
DTG
DAIMLER TRUCK HLD...
Anteil der Short-Position: 0,60%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
VBK
VERBIO
Anteil der Short-Position: 0,57%

Endor: Rasante Beschleunigung

Auf genau diese Nachricht haben die Aktionäre von Endor gewartet: Der Anbieter von High-End-Lenkrädern der Marke Fanatec für Konsolen-Rennspiele scheint die Lieferengpässe und die Logistikprobleme überwunden zu haben und steuert bereits im laufenden Jahr wieder auf kräftiges Wachstum zu. Da können die Investoren es verschmerzen, dass Endor für 2021 einen spürbaren Umsatzrückgang auf 81,4 Mio. Euro sowie eine nur einstellige EBIT-Marge vorzuweisen hat. Unter anderem durch den Launch des Play Station-Klassikers Gran Tourismo auf die neue Version 7 sowie eine allgemein bessere Verfügbarkeit des Endor-Equipments wird bereits das erste Quartal 2022 Rekorderlöse bringen. „Dank der Strukturanpassung sind wir nun für einen anhaltenden Wachstumskurs sehr gut aufgestellt“, sagt CFO András Semsey und stellt langfristig EBIT-Margen von mindestens 25 Prozent in Aussicht. Dabei wird die Zeit der großen Investitionen ab 2023 erst einmal vorbei sein.

Endor  Kurs: 0,270 €

Kombiniert mit den früher von CEO Thomas Jackermeier perspektivisch avisierten Erlösregionen von 200 bis 250 Mio. Euro, wäre das Unternehmen aus Landshut so durchaus für Ergebnisregionen nördlich von 50 Mio. Euro gut. Zum Vergleich: An der Börse ist Endor zurzeit knapp 275 Mio. Euro wert. Da müsste also eigentlich wieder richtig was gehen nach der längeren Schwächephase des Smallcaps. Zudem sollten die Aussagen von Endor auch ein posives Signal für die Aktie des Marktbegleiters Guillemot – Handelsmarke: Thrustmaster – sein. Auch die Aktie der Franzosen hatte zuletzt nämlich spürbar an Terrain eingebüßt, obwohl deren operative Zahlen durchweg super aussehen. Jedenfalls ist boersengefluester.de davon überzeugt, dass die Gaming-Zulieferer weit mehr sind, als „nur“ Profiteure von mehr häuslichem Aufenthalt im Zuge der Corona-Epidemie.

Letztlich handelt es sich um einen nachhaltigen Trend, die Standardausstattung von Konsolen durch hochwertiges Gamingzubehör aufzupimpen. Dabei sind die meisten Hobbyrennfahrer oder auch Flugsimulator-Kapitäne durchaus bereits, tief in die Tasche zu greifen. Um den eigenen Markt breiter zu machen, öffnet sich Endor dabei auch für etwas gemäßigtere Preisregionen bei der Rennausstattung – ohne freilich auch nur in die Nähe von Billigprodukten zu kommen. Für unseren Geschmack genau die richtige Strategie. Deutliches Verbesserungspotenzial gibt es indes noch bei der Positionierung der Endor-Aktie raus aus dem „normalen“ Münchner Freiverkehr.

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 18,43 22,10 38,84 90,23 81,31 119,19 104,50
EBITDA1,2 2,60 2,04 7,92 14,11 8,69 21,40 -13,50
EBITDA-Marge3 14,11 9,23 20,39 15,64 10,69 17,95 -12,92
EBIT1,4 1,99 1,29 6,77 20,67 6,56 4,99 -16,20
EBIT-Marge5 10,80 5,84 17,43 22,91 8,07 4,19 -15,50
Jahresüberschuss1 1,54 0,92 4,17 12,44 3,11 3,76 -20,90
Netto-Marge6 8,36 4,16 10,74 13,79 3,83 3,15 -20,00
Cashflow1,7 2,58 1,76 5,33 5,91 4,09 -16,47 -18,00
Ergebnis je Aktie8 0,11 0,06 0,27 0,80 0,20 0,24 -1,35
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,50 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: RSM Ebner Stolz
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Endor
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549166 0,270 Halten 4,18
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 18,01 0,00 1,23
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,20 - 0,04 3,05
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 25.10.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
31.05.2024 31.08.2023 30.11.2023 14.09.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-69,59% -92,81% -95,88% -96,40%
    
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Guillemot
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
917556 6,060 Halten 91,43
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
9,18 7,95 1,16 8,90
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,90 16,49 0,77 8,04
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,25 0,00 0,00 30.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.04.2024 26.09.2024 31.10.2024 28.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,92% 2,72% -11,40% -10,36%
    

Foto: Fanatec


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.

Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.