HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 9,10%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 7,69%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 6,82%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 6,05%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,94%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,82%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,77%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,92%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,88%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,46%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,32%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 3,13%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,16%
TUI
TUI
Anteil der Short-Position: 1,82%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,49%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 1,41%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,18%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 0,97%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,64%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,59%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 0,52%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,50%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,49%

Mainz Biomed: Spielraum geschaffen

Zumindest liegen die Fakten nun auf dem Tisch: Die auf hochwirksame Darmkrebs-Tests spezialisierte Mainz Biomed hat mit der US-Investmentgesellschaft Yorkville Advisors Global einen Finanzierungs-Deal im Volumen von mehr als 50 Mio. Dollar geschlossen und verschafft sich damit erst einmal die nötige Beinfreiheit für die Umsetzung der teuren Testreihen zur späteren Zulassung ihres Hauptprodukts ColoAlert in den Vereinigten Staaten. In Europa ist die Gesellschaft bereits aktiv. „Die Flexibilität dieses Finanzierungsinstruments ermöglicht es uns, unsere Pläne strategisch-fokussiert und opportunistisch voranzubringen“, sagt Mainz Biomed-CEO Guido Baechler. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass das komplexe Konstrukt an viele Fußnoten und Nebenbedigungen geknüpft ist. Es handelt sich also nicht gerade um eine günstige Form der Refinanzierung – aber Mainz Biomed ist eben auch nicht der Impfstoffspezialist Biontech und schwimmt im Geld.

Anzeige

Zudem hat die Erfahrung bei anderen Biotechs und Nanotechs, die ebenfalls die Kapitalzusagen von Yorkville genutzt haben, gezeigt, dass es bei einer Wandlung der Darlehen in Aktien regelmäßig zu Kursdruck im Zuge der damit verbundenen Verwässerung der bisherigen Anteilseigner gekommen ist. Insofern ist die Transaktion auch nicht wirklich eine erlösende Nachricht für die seit vielen Monaten leidgeprüften Aktionäre von Mainz Biotech. Umso wichtiger, dass die Gesellschaft operativ vorankommt, es möglichst keine großen Extrarunden bei der Gesundheitsbehörde FDA gibt – und das Testkit am Ende auch tatsächlich von den Patienten und Krankenkassen angenommen wird. Noch lässt sich das alles nicht valide abschätzen. Anderseits hat Mainz Biomed operativ bislang geliefert und es gibt keine Anzeichen, dass sich daran etwas ändert.

Für sehr risikobereite Anleger bleibt der Titel mit Hauptnotiz an der US-Börse Nasdaq damit eine interessante Option. Der aktuelle Börsenwert beträgt rund 63 Mio. Euro. Normalerweise ist das nicht viel angesichts des vorhandenen Potenzials. Wer sich hier engagiert, sollte das aber trotzdem nur mit sehr geringem Kapitaleinsatz tun.

Mainz Biomed  Kurs: 0,931 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mainz Biomed
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A3C6XX 0,931 Halten 20,38
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 36,78 0,00 -0,64
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,92 - 25,09 -0,83
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 28.06.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
16.05.2023 15.08.2023 16.11.2023 09.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
2,08% -52,17% -8,37% -82,10%
    

Foto: Unsplash+


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adressen vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.

Karlsberg Anleihe zeichnen


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.