HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 9,10%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 7,69%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 6,82%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 6,05%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,94%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,82%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,77%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,92%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,88%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,46%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,32%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 3,13%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,16%
TUI
TUI
Anteil der Short-Position: 1,82%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,49%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 1,41%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,18%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 0,97%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,64%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,59%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 0,52%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,50%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,49%

Netfonds: “Das ist unsere Wachstumsstory”

Der eigentliche Startschuss fällt vermutlich erst am 17. Oktober. Dann wird Peer Reichelt in München auf der m:access-Fachkonferenz „Finanzdienstleistungen“ die Netfonds AG erstmals vor einer breiteren Börsengruppe präsentieren. Bis dahin soll auch eine aussagekräftige Analyse des Hamburger Researchhauses Montega vorliegen. Notiert ist die Netfonds-Aktie freilich schon ein paar Tage – genau genommen seit dem 3. September 2018. Dabei handelte es sich nicht um ein klassisches IPO, bei dem auch neue Anteilscheine via Kapitalerhöhung platziert werden, sondern um eine reines Listing mit einer Erstnotierung von 29,50 Euro. „Noch sind wir weit weg von einer liquiden Aktie“, räumt Peer Reichelt, Vorstand von Netfonds, im Gespräch mit boersengefluester.de ein. Entsprechend bedingt aussagekräftig sind auch die Schwankungen des Titels in der Anfangsphase. Zwar beträgt der Streubesitz offiziell immerhin 46 Prozent, was bei einer Marktkapitalisierung von 53,5 Mio. Euro ganz ordentlich ist. De facto sind dem Free Float aber alle Stücke zugerechnet, die nicht vom Management gehalten werden. Konkret handelt es sich dabei um mehr als 100 private und institutionelle Anteilseigner – darunter auch die Deutsche Balaton –, bei denen noch völlig offen ist, wie sie sich verhalten werden. Offizielle Haltevereinbarungen seitens des Managements gibt es zwar nicht, grundsätzlich haben sich die Verantwortlichen aber dazu bekannt, nicht unter die Schwelle von 50 Prozent rutschen zu wollen.

Bekannt ist Netfonds in der Finanzszene in erster Linie durch ihre Aktivitäten als Maklerpool und Haftungsdach. Für eine knackige Börsenstory ist das freilich nicht ausreichend und so haben sich die Hamburger auch das Thema „Digitalisierung“ groß auf die Fahnen geschrieben. „Wir wandeln uns von einer vertrieblich offline arbeitenden Gesellschaft zu einer IT-Company. Das ist unsere Wachstumsstory“, sagt Reichelt. Im Zentrum steht dabei die cloudbasierte Abwicklungsplattform FinFire mit den Schwerpunkten Regulatory (Haftungsdach), Wholesale (Produkte), Technology (Software) sowie Marketing & Products (Vertrieb). In Summe wird Netfonds knapp 5 Mio. Euro in den Aufbau von FinFire – der Rollout beginnt im Herbst 2018 – investiert haben. Allein rund 3 Mio. Euro davon entfallen auf das laufende Jahr. Das bisherige Feedback in das neue Produkt könnte laut Reichelt besser kaum sein: „Da haben wir den Zahn der Zeit getroffen.“

Netfonds  Kurs: 45,200 €

Dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen an den geschäftlichen Erfolg, wenngleich die Investitionen in FinFire im laufenden Jahr dafür sorgen werden, dass der Gewinn nur knapp auf dem Niveau von 2017 liegen dürfte. In der Kommunikation Richtung Börse dürfte für die Netfonds AG vermutlich die EBIT-Marge (Ergebnis vor Zinsen und Steuern in Relation zum Umsatz) die zentrale Steuerungsgröße sein. Intern schaut Reichelt dagegen eher auf die Rohertragsmarge – also das Verhältnis von Gesamtleistung minus Provisionsaufwendungen im Verhältnis zum Umsatz. Hinweis: In unserer Kennzahlentabelle zu Netfonds stellen wir derzeit auf die Brutto-Umsätze ab. Die Unterschiede sind enorm: 2017 erreichten die Brutto-Umsätze knapp 86,0 Mio. Euro, abzüglich der Provisionsaufwendungen bleibt ein Netto-Umsatz von 17,1 Mio. Euro. Hier bleibt es abzuwarten, ob sich die Brutto- oder Nettogröße für die Beurteilung des Unternehmens am Kapitalmarkt durchsetzen wird.

Netfonds-Vorstand Peer Reichelt

Alle Optionen offen lässt sich Netfonds-Vorstand Reichelt, was künftige Kapitalerhöhungen angeht. Auf der jüngsten Hauptversammlung schaffte die Gesellschaft einen Rahmen zur Ausgabe von bis zu 422.170 neuen Aktien. „Konkrete Pläne für die Nutzung haben wir nicht“, sagt Reichelt. Im gleichen Atemzug verweist er aber darauf, dass sich die Netfonds AG in der Rolle des aktiven Konsolidierers sieht und Übernahmen regelmäßig ein Thema sind. Als Blaupause für künftige Arrondierungen nennt er etwa den im Mai 2018 erfolgten mehrheitlichen Einstieg bei der V-D-V GmbH aus Hamburg – einem Anbieter cloudbasierter Software für Makler und Versicherer. Letztlich geht es Reichelt also darum, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, möglichst viele Verträge über die eigene Plattform laufen zu lassen.

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 17,12 20,19 26,47 31,82 38,64 33,62 37,00
EBITDA1,2 2,58 1,39 3,43 4,17 15,65 6,47 6,20
EBITDA-Marge3 15,07 6,88 12,96 13,10 40,50 19,24 16,76
EBIT1,4 1,89 -0,17 1,16 1,81 11,67 2,96 2,10
EBIT-Marge5 11,04 -0,84 4,38 5,69 30,20 8,80 5,68
Jahresüberschuss1 1,27 -0,72 -0,40 0,03 8,74 0,88 1,55
Netto-Marge6 7,42 -3,57 -1,51 0,09 22,62 2,62 4,19
Cashflow1,7 1,57 -0,04 -9,68 5,22 -17,77 3,07 4,10
Ergebnis je Aktie8 0,45 -0,33 -0,19 0,01 3,79 0,38 0,66
Dividende8 0,20 0,15 0,00 0,16 0,25 0,25 0,30
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP

Wichtiger Hinweis: Bis 2015 AG-Zahlen, anschließend Konzerndaten von Netfonds

Zur börsenmäßigen Vergleichsgruppe zählen nach Auffassung von boersengefluester.de Unternehmen wie JDC Group, Capsensixx und mit Abstrichen auch (der auf Baufinanzierungen fokussierte Überflieger) Hypoport. Eins zu eins vergleichbar ist Netfonds aber mit keinem Unternehmen aus dieser Gruppe. Eine Bereicherung für den Kurszettel ist die Aktie von Netfonds aber allemal. Vorstand Peer Reichelt weiß, wie die Börsianer ticken. Wir hatten schon mehrfach Gelegenheit, mit ihm auf Aktienkonferenzen zu sprechen: unter anderem wegen der personellen Verbindung zum Finanzdienstleister Value Management Research (siehe dazu unseren Bericht von 2015 HIER). Zudem hat sich die Gesellschaft mit Ingo Middelmenne einen IR-Profi zur Seite geholt. Am Ende kommt es aber natürlich darauf an, dass Netfonds liefert und die erhofften Wachstumsschübe ab 2019 präsentiert. Dann wäre auch die aktuell noch sportlich anmutende Bewertung deutlich relativiert. Geeignet ist der Titel gleichwohl nur für sehr risikobereite Investoren, die auch den Depotanteil mit Bedacht wählen. Gerade in den ersten Wochen und Monaten ist eine valide Kurseinschätzung kaum möglich. Nächster wichtiger Termin ist der 25. September 2018. Dann legt das Unternehmen den Halbjahresbericht vor.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 45,200 Kaufen 105,28
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,74 14,52 0,81 74,71
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,88 34,29 2,85 17,41
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,25 0,30 0,66 26.06.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.05.2023 29.08.2023 30.11.2023 08.05.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,51% 7,54% 4,15% 17,71%
    

Foto: Pixabay


INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
JDC Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0B9N3 22,200 Kaufen 303,44
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
28,46 0,00 0,00 -1.707,69
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,75 16,83 1,77 25,27
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 18.07.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.05.2024 14.08.2024 14.11.2024 28.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,46% 18,55% 13,85% 20,65%
    
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Capsensixx
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2G9M1 14,700 Halten 45,42
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,31 16,26 0,94 22,07
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,05 5,10 0,38 2,62
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 26.06.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.05.20234 30.08.2024 20.11.2023 29.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,72% -5,01% -10,91% -2,00%
    
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Hypoport
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549336 224,600 - 1.543,49
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
83,19 35,41 2,36 67,94
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,56 41,93 4,29 30,80
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 02.06.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
06.05.2024 12.08.2024 13.11.2023 25.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
8,85% 34,07% 27,04% 58,06%
    
Karlsberg Anleihe zeichnen


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.