HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 9,10%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 7,69%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 6,82%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 6,05%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,94%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,82%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,77%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,92%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,88%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,46%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,32%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 3,13%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,16%
TUI
TUI
Anteil der Short-Position: 1,82%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,49%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 1,41%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,18%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 0,97%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,64%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,59%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 0,52%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,50%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,49%

Netfonds: Unterm Strich alles gut

Gemischtes Bild bei Netfonds – zumindest auf den ersten Blick: Während der Netto-Umsatz des überwiegend für Versicherungsmakler, Vermögensverwalter oder auch Fondsmanager tätigen Finanzdienstleisters 2023 mit 37,0 Mio. Euro zumindest am oberen Rand der eigenen Prognosen angekommen ist, hat die Gesellschaft ihre selbst gesetzten Ertragsziele teilweise verfehlt. So liegt das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit 6,2 Mio. Euro nicht nur leicht unter dem vergleichbaren Vorjahreswert von 6,5 Mio. Euro, sondern auch unter der ursprünglich avisierten Bandbreite zwischen 7,5 und 8,5 Mio. Euro. Als wesentliche Ursachen nennen die Hamburger „Einmalaufwendungen im Bereich der Sachkosten“ sowie die Investitionen in die Abwicklungsplattform finfire. Eine Rolle gespielt hat aber auch, dass die Kapitalmärkte erst sehr spät im Abschlussviertel 2023 deutlich an Schwung gewonnen haben. So stammen etwas mehr als 48 Prozent des EBITDA für 2023 aus dem vierten Quartal, im Vorjahr waren es knapp 57 Prozent.

Die ausgeprägte Saisonalität ist für Netfonds ohnehin keine Besonderheit. Umso überraschender, dass der Gewinn vor Steuern für 2023 mit 2,2 Mio. Euro sogar einen Tick über dem Betriebsergebnis – und damit auch über der in Aussicht gestellten Spanne von 1,5 bis 2,0 Mio. Euro – liegt. Nun: Spätestens mit dem für Mitte März angekündigten Investoren-Call wird mehr Klarheit herrschen. Zudem wird CFO Peer Reichelt bei seiner Präsentation am 24. April 2024 auf der MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz weitere Details verraten. Indes zeigt die schon jetzt veröffentliche Prognose für 2024 mit einem geplanten Anstieg des Netto-Umsatzes auf deutlich mehr als 40 Mio. Euro sowie einem entsprechend kräftigen Zuwachs beim EBITDA, welches Potenzial in Netfonds schlummert. Zur Erinnerung: Auf dem Capital Markets Call im September 2023 (HIER) hatte der Vorstand bis 2026 Erlöse von rund 59 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 23 Mio. Euro angekündigt. Alles rein organisch, dabei stärken die Hamburger ihr Geschäft regelmäßig auch durch Zukäufe.

Die aktuelle Marktkapitalisierung von knapp 111 Mio. Euro ist nach Auffassung von boersengefluester.de da weiterhin sehr geerdet, zumal die Investitionen in finfire zurückgehen werden, es gleichzeitig aber zu erheblichen Skaleneffekten kommen wird. Hinzu kommt, dass der weit überwiegende Teil der Umsatzerlöse von wiederkehrender Natur ist. Kein Wunder, dass der Aktienkurs von Netfonds sich in einem schönen Aufwärtstrend befindet. Die Analysten von Montega haben zuletzt ein Kursziel von 67 Euro für die Aktie berechnet. Demnach hätte der Titel noch ein Potenzial von rund 40 Prozent.

Netfonds  Kurs: 45,200 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 17,12 20,19 26,47 31,82 38,64 33,62 37,00
EBITDA1,2 2,58 1,39 3,43 4,17 15,65 6,47 6,20
EBITDA-Marge3 15,07 6,88 12,96 13,10 40,50 19,24 16,76
EBIT1,4 1,89 -0,17 1,16 1,81 11,67 2,96 2,10
EBIT-Marge5 11,04 -0,84 4,38 5,69 30,20 8,80 5,68
Jahresüberschuss1 1,27 -0,72 -0,40 0,03 8,74 0,88 1,55
Netto-Marge6 7,42 -3,57 -1,51 0,09 22,62 2,62 4,19
Cashflow1,7 1,57 -0,04 -9,68 5,22 -17,77 3,07 4,10
Ergebnis je Aktie8 0,45 -0,33 -0,19 0,01 3,79 0,38 0,66
Dividende8 0,20 0,15 0,00 0,16 0,25 0,25 0,30
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 45,200 Kaufen 105,28
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,74 14,52 0,81 74,71
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,88 34,29 2,85 17,41
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,25 0,30 0,66 26.06.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.05.2023 29.08.2023 30.11.2023 08.05.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,51% 7,54% 4,15% 17,71%
    
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Netfonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Netfonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Netfonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adresse vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.

Karlsberg Anleihe zeichnen


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.