ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,90%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,05%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,81%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,60%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,41%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,09%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,60%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,46%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,18%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,21%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,19%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,17%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,00%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 0,67%

niiio finance group: Im Doppelpack

Hat sich auf jeden Fall gelohnt, dass wir uns die Präsentation von Johann Horch, dem CEO der niiio finance group, gleich zweimal innerhalb von nur einer Woche angesehen haben: Erst live auf der von Equity Forum ausgerichteten Frühjahrskonferenz in Frankfurt, und jetzt noch einmal in der virtuellen Variante zur Vorlage des Geschäftsberichts 2021. So wissen wir jetzt nämlich auch, dass es noch im Juni eine Analyse von AlsterResearch zu der Aktie des Integrators von Softwarelösungen für den Bank- und Finanzdienstleistungssektor geben wird. Zudem soll die von boersengefluester.de sehr geschätzte Kommunikationsagentur cometis für eine noch bessere öffentliche Wahrnehmung sorgen. Zwei wichtige Tasten auf der Investor Relations-Klaviatur, denn restlos überzeugt ist der Kapitalmarkt noch längst nicht davon, dass die niiio finance group es tatsächlich schafft, in den kommenden Jahren via Akquisitionen zu einem der Top 5 SaaS-Unternehmen in Europa zu werden.

Abzulesen ist das am Aktienkurs von niiio, der sich momentan gerade einmal knapp über der Marke von 1 Euro bewegt. Dabei sieht dieses Niveau zunächst einmal nur optisch niedrig aus. Angesichts von fast 32,5 Millionen Aktien im Umlauf, kommt die Gesellschaft mit Hauptsitz in Görlitz nämlich auf einen Börsenwert von dann doch wieder 32,6 Mio. Euro. Dabei zeigt niiio für das abgelaufene Jahr nur marginal gewachsene Erlöse von knapp 2,40 Mio. Euro und weist dabei auch noch einen Fehlbetrag von 3,23 Mio. Euro aus. Um den unerschütterlichen Kursoptimismus von Johann Horch zu teilen, gilt es also tiefer in die Story einzutauchen. Wichtig zunächst einmal, dass der Umsatzmix schon für 2021 deutlich angepasst wurde, und nun zu etwa 70 Prozent (Vorjahr: 60 Prozent) aus wiederkehrenden Erlösen besteht.

niiio finance group  Kurs: 0,762 €

Eine Quote, die Horch bereits im laufenden Jahr – bei avisierten Gesamtumsätzen von 7,5 bis 7,9 Mio. Euro – Richtung 90 Prozent hieven will. Korrespondieren soll das mit einem ausgeglichenen bis leicht positivem EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen). Und selbst wenn das Geschäft in den Folgejahren trotz der angepeilten jährlichen Umsatzverdopplung anfängt richtig zu skalieren, unterm Strich werden aufgrund der wachsenden Abschreibungen auf Geschäfts- und Firmenwerte vorerst rote Zahlen stehen bleiben. „Wir wollen in den nächsten Jahren 15 bis 20 Firmen mergen“, sagt Horch. Ziel ist es, die gesamte Wertschöpfungskette abzudecken: von der Kundengewinnung bis zum Controlling. Noch ein wichtiger Punkt: niiio will nicht einfach nur Mieterlöse für die Bereitstellung der Software generieren, sondern nach Möglichkeit auch direkt an der Höhe des damit gemanagten Vermögens profitieren.

Kein einfaches Unterfangen, was vermutlich noch am ehesten im Fondsbereich bzw. bei auf Algorithmen basierenden Robo-Systemen umzusetzen ist. Quasi ein Dauerthema auf den Kapitalmarktpräsentationen der niiio finance group bleibt die Finanzierung der vielen Zukäufe. Grundsätzlich ist natürlich so, dass sich potenzielle Akquisitionen in der jetzigen Unternehmensphase deutlich schneller und flexibler über Cash umsetzen lassen, als etwa mit der noch nicht übermäßig fungiblen niiio-Aktie. Andererseits wären regelmäßige Barkapitalerhöhungen mit den damit einhergehenden Verwässerungen alles andere als ein förderliches Szenario für die Kursentwicklung. „Wir sind sehr kreativ, um die Aktionäre zu schützen“, verspricht Horch auf der Frühjahrskonferenz.

Tipp: Besuchen Sie auch unsere neue Zweitseite geschaeftsberichte-download.de

Potenzielle Instrumente sind Kapitalaufstockungen auf Ebene der Tochtergesellschaften, aber auch Wandelanleihen, SPAC-Konstruktionen oder andere alternative Finanzierungsformen stehen zur Debatte. „Wir befinden uns hier in Gesprächen“, sagt Horch noch etwas vage. Gegenwärtig will er aber noch keine Details verraten. Die kommenden Wochen und Monate werden also spannend, auch was diesen Punkt angeht. Und natürlich ist zum jetzigen Zeitpunkt – nach den Übernahmen von Patronas und FIXhub – noch längst nicht der Beweis erbracht, dass der Plan des Investmentteams von niiio am Ende auch tatsächlich aufgeht. Entsprechend bleibt die Aktie ein sehr riskantes Investment – mit freilich aber auch erklecklichen Kurschancen. An Newsflow wird es in den kommenden Monaten sicher nicht mangeln. Der Fokus für 2022 richtet sich schließlich auf Vertrieb und weiteren Transaktionen auf der Übernahmeseite. Und am generellen Interesse der Investoren an der Story mangelt es nicht, denn beide Präsentationen von Horch, die sich boersengefluester.de jetzt angesehen hat, waren durchweg gut besucht.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
niiio finance group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2G833 0,762 Halten 24,76
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 -9,53
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,18 - 10,34 -26,44
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 07.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2022 30.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-13,90% -29,44% -44,18% -47,81%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,67 0,01 0,45 2,07 2,32 2,40 7,85
EBITDA1,2 -1,37 -0,70 -1,10 -0,60 0,04 -0,86 0,20
EBITDA-Marge3 -204,48 -7.000,00 -244,44 -28,99 1,72 -35,83 2,55
EBIT1,4 -2,61 -0,71 -1,10 -4,04 -2,14 -2,84 -1,70
EBIT-Marge5 -389,55 -7.100,00 -244,44 -195,17 -92,24 -118,33 -21,66
Jahresüberschuss1 -2,62 -0,80 -1,12 -4,20 -2,19 -3,23 -1,80
Netto-Marge6 -391,04 -8.000,00 -248,89 -202,90 -94,40 -134,58 -22,93
Cashflow1,7 -1,37 -0,80 -1,12 -1,04 -0,33 -0,69 0,20
Ergebnis je Aktie8 -0,24 -0,07 -0,07 -0,19 -0,09 -0,13 -0,05
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Jurowsky & Partner
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der niiio finance group AG (niiio) und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der niiio-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an niiio. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.